Kennt ihr schon Klaus Kaiser ?


fernandes
fernandes
Well-Known Member
Beiträge
2.385
Bassix
ß179.457

Anhänge

  • bass kk.jpg
    bass kk.jpg
    60,4 KB · Aufrufe: 310
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.932
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß170.590
Klaus wechselt nach Lust und Laune Kopfplatten und Formen, Pickups etc..
Kaiser Ladezone (2).JPG
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Beiträge
4.712
Ort
Hanau
Bassix
ß240.724
Wenn man mal selbst einen Bass baut, steht man immer vor der Entscheidung:
-Klassisch ....dann meckert die Hälfte : " langweilig, die 1000 Kopie von XY ! "
-oder was neues / eigenes ....dann meckert die andere Hälfte, bei der der Horizont am Tellerrand endet und die völlig damit überfordert ist, das etwas vom Schema "F" abweicht...

Mich erinnern die meisten Bässe von Klaus an die Öhrchen von...
Shrek.jpg


:D:D:D

Fakt ist aber, -abgesehen vom Design, das gefällt oder nicht, das sie Klang technisch und von der Verarbeitung her, auf ganz hohem Niveau spielen und das ich meinen
" Kaiser-Rick" nicht mehr hergeben werde, weil er die PERFEKTE Ergänzung zu meinem orig. Rickenbacker ist.
Und ich würde ihn auch nicht gegen einen 5-Saiter Rick tauschen -die finde Ich nämlich nicht so dolle.....
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.354
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß38.459
Ciao @snape
dann lieber Headless (was ich auch scheusslich finde)
ich wollte ursprünglich auch keinen Headless, aber das was ich erhalten habe, ist optisch stimmig und haptisch genial. Ich kann mir an meinem Headless mittlerweile keine Kopfplatte mehr vorstellen.

Edit meint noch, dass die Stimmschrauben am Headless präziser sind als alle Flügel, welche man für Geld kaufen kann.

Gruss
claudio
 
Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.143
Ort
Oberfranken
Bassix
ß107.964
Wenn man mal selbst einen Bass baut, steht man immer vor der Entscheidung:
-Klassisch ....dann meckert die Hälfte : " langweilig, die 1000 Kopie von XY ! "
-oder was neues / eigenes ....dann meckert die andere Hälfte, bei der der Horizont am Tellerrand endet und die völlig damit überfordert ist, das etwas vom Schema "F" abweicht...

Mich erinnern die meisten Bässe von Klaus an die Öhrchen von...
Anhang anzeigen 408828

:D:D:D
Stimmt das ist tatsächlich die beste Beschreibung :D
Hat ja auch was ein wiedererkennbares Design zu haben.
 

beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.886
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß576.075
Mit Preisen, die nur noch als Selbstausbeutung durchgehen. Da fragt man sich, ob das überhaupt die Materialkosten deckt.

Sogar ein Wishbass ist teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.932
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß170.590
Klaus baut tatsächlich aus Leidenschaft und Spaß und wenn er einen Bass verkauft, dann hat er einfach das Geld um den nächsten Bass zu bauen. Da er in Rente ist, hat er genügend Zeit und die Zeit berechnet er auch überhaupt nicht beim Verkauf. Er ist ein ganz feiner Kerl, ein toller Freund und absoluter Individualist. :great:
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Beiträge
4.712
Ort
Hanau
Bassix
ß240.724
....der war schon öfters drin, auch in der kleinen bucht.
Mals sehen wie die Auktion aus geht, zum Festpreis wollte ihn keiner haben.....
Da Kaufen die meisten lieber, von Maschinen lieblos zusammen getakkerte Bässe für den doppelten Preis....... sowas finde ich traurig.

Wenn es ein 4 Saiter wäre, hätte ich ihn schon zum Festpreis gekauft, aber das Thema 5er ist bei mir durch, deshalb wollte
ich mich auch von meinem Kaiser Rick trennen, aber den will auch keiner......:nix:
 
rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
6.474
Ort
Hannover
Bassix
ß301.990
An sich n cooler Vogel, aber was soll das mit der Gitarrenmechanik... das ist schon n arg grober Schnitzer. Man müsste die Kopfplatte eigentlich sauber anschleifen und noch n Flügel anleimen, damit ne richtige Mechanik Platz findet. Kann man nur hoffen, dass sie dick genug ist, dass das auch hält.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
23.886
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß576.075
das ist schon n arg grober Schnitzer.
Das ist kein grober Schnitzer, sondern eine schlaue Maßnahme, die der Kopflastigkeit des Basses entgegenwirkt. Und weil die G-Saite eines Basses grad mal so dick ist wie ne fette Gitarren-A-Saite, passt das auch sonst technisch. Konsequenter wäre sicherlich die Wahl von moderneren Mechaniken mit kleineren Flügeln - aber der Urvogel hatte halt nun mal Elefantenohren.
 
rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
6.474
Ort
Hannover
Bassix
ß301.990
Technisch gesehen hast du Recht. Optisch trotzdem ne Katastrophe… hätte man sowohl auf die von dir, als auch von mir genannte Art eleganter machen können.
 
Melkor
Melkor
Active Member
Beiträge
390
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß1.941
Es ist wieder ein Bass von Klaus Kaiser in der Bucht, diesmal ein T-Bird:

Ging weg für knapp 270 Euro.
Das ist echt bitter.

Da Kaufen die meisten lieber, von Maschinen lieblos zusammen getakkerte Bässe für den doppelten Preis....... sowas finde ich traurig.

Ich glaube das ist der Knackpunkt.
Die Leute kaufen das was sie kennen und was sich deswegen auch gut wieder verkaufen lässt.
Die Qualitätsstreuung bei billigen Serienproduktionen haben die wenigsten im Blick.

Selbst hochwertige Bässe namhafter deutscher Bassbauer wechseln gebraucht viel zu günstig den Besitzer.
5-Saiter Ricks oder TBirds sind jetzt auch eher Exoten, was den Preis auch nochmal deutlich drückt.

Hier wurde ja schon erwähnt/angedeutet dass Klaus Kaiser das mehr als Hobby macht und sich durch den Verkauf das Material für einen neuen Bau finanziert.
Aber für 270 oder auch 400 Euro kriegt man doch nicht die entsprechenden Ausgangsmaterialien für einen Bass.

Wenn er es wirklich als Hobby betreibt, macht es aber sicherlich auch einen riesigen Unterschied ob man baut worauf man gerade Lust hat, oder ob man im Auftrag eines Kunden baut und versucht diesem alles Recht zu machen.
Auf letzteres hat sicher auch nicht jeder Hobbyist große lust.
 

Oben Unten