Line 6 Pod HD für Bass

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß15.455
Hallo, hat schon jemand Erfahrungen mit dem Gitarren Multieffekt im Einsatz mit Bass gesammelt?

Was will ich?

Einfach umschalten zwischen Clean, Zerren (leichte Zerren bis Krass) und vielleicht auch Phasen/Flanger und Delay der auf den Klick passt.
Bei der Probe mal was Loopen.
Einfach mal schnell Aufnehmen.
Und ich mag Technikspielereien
Die eine Gitarristin in der Band mit solchen Sounds unterstützen

Was finde ich cool an der Kiste?

Es gibt mittlerweile auch nicht nur die eine Fliptop Simulation.
Man kann auch noch eine 2 SVT Sims, eine GK Sim und 2 Boxen Simulationen runterladen
Man kann quasi 2 Kanäle mit dem Ding gleichzeitig fahren. Also z.B. hohe und tiefe Frequenzen trennen und dann die tiefen Frequenzen clean lassen und die hohen Frequenzen Zerren. Also Zerren ohne Druckverlust.

Mittels "4 Kabel Methode" auch den Preamp des Bass Topteils mitbenutzen.


Vielleicht kennt ja schon jemand ein paar nützliche Tips.


Werde mir die Kiste nun besorgen und mal ein paar Soundfiles der Presets für Bass und meinen Einstellungen posten. Weil mit Multiefffekten sind wir Bassisten ja vollkommen unterversorgt.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.985
line6 hat den Nachfolger helix angekündigt. es ist also damit zu rechnen das die preise für den HD fallen werden. ich würd also noch ein wenig warten.

sicherlich wird jetzt von einigen eine hitzige "digital ist doof" Diskussion gestartet, wir sind hier halt viele alte Männer. ich persönlich find die line6 sachen meistens gut. hab noch die alte "bohne" für mein kleines heimstudio, nutze das aber nur für Gitarre (die ich spielen lasse), für den bass nehm ich einen kleinen preamp und gut ist. kann man aber auch für bass spannende Sachen mit machen.

live und in der band schrecken mich diese multiteile immer etwas ab, da stellt sich immer die frage wer beherrscht hier wen. entweder man tüftelt zuhause sounds zusammen die im bandkontext absaufen oder schmale Probezeit geht fürs schrauben drauf. das sind halt keine "plug 'n play" teile sondern wundertüten, ich krieg da immer optionsparalyse. man muss schon bereit sein da eine menge zeit zu investieren. dann ist es aber cool.
 
Zuletzt bearbeitet:

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.881
Beim POD HD 500 kann ich mir gut vorstellen, dass man tolle Sounds zaubern kann. Bei den kleineren definitiv nicht.
Plug 'n' Play ist das Zeugs aber definitiv nicht - vielleicht für Gitarristen, aber wir Bässeler haben da schon mir anderen Problemen zu kämpfen. Definition, Druck/Fatness und Hörbarkeit müssen zuerst mal unter einen Hut gebracht werden.

Lustigerweise habe ich jetzt im Axe-Fx (einfach um einen Erfahrungswert mit einem Multi darzulegen) einen sehr cleanen Gitarrenamp als Modell. Die Multis können nämlich richtig clean manchmal nicht, was sehr schade ist. Denn gerade dann ist das Mischen der zwei Amps richtig spannend.
 

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß15.455
Deswegen ja auch der Gedanke das wenn es ganz clean nicht geht, schleife ich mir den Mark bass Preamp einfach über die Effektschleife des Pods mit rein und fertig. Ich bin jetzt in einer Facebook Gruppe in der nur Pod HD Pro X User sind. Da hab ich schon welche mit Bass Erfahrungen gesehen. Ich verlinke gleich, nachdem ich selbst reingehört habe mal die Soundcloud von einem in dem Songs sind bei denen der Bass aus dem Pod kommt.

Das das alles kein Plug & Play ist, ist ja klar. Aber Plug & Play ist doch sowieso langweilig... wie Prezi und Amp mit 3 Band EQ ;-)
 

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß15.455
Das ist so nicht ganz richtig. Der ist nach dem Eq und vor den VPF und VLE Filtern und lasst sich intern umjumpern von Parallel auf Seriell. Hab meinen schon umgesteckt auf seriell und im Verstärkerteil hier im Forum noch schnell ein How to geschrieben, mit Bildern. Ich hatte nämlich bis jetzt noch keine deutsche Anleitung gesehen. Hab den Pod jetzt zuhause und mal kurz eingesteckt. Macht echt tolle Sounds. Hat sogar Bass Presets, die witzigerweise fast alle nicht mit dem Bass Model gemacht wurden. Das Fliptop Model ist mir ein bischen zu nasal. Ich werde nächste Woche mal die anderen Bass Models kaufen und berichten. Distortion Sounds sind auch Top!
 

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß15.455
ja aber geht... Immerhin nach dem normalen EQ... Hast aber recht, danach wurde viel mehr Sinn machen.
ich Bastel mir die Sounds jetzt so das es ohne Filter klingt und werde die dann fürs Live Monitor Tuning benutzen
 

Sunny79

Birdaddicted
Bassix
ß4.357
soweit ich weiss hat Farin Urlaub Bass über den Gittaren POD gespielt. Aber obs nun wahr ist weiss ich nicht.
Bekannter von mir hat auch Bass über den POD Bass gespielt. Such bei Youtube nach Jamey Rottencorpse and the Rising Dead. Aber nicht die Stücke des Albums. Es wurden früher welche veröffentlicht.

Mmn. klang es gut. Muss nur zur Mukke passen.
 

Metalfist

schnell und böse
Hab grade mal geguckt mach dem Helix... sicher krass... aber 1500 € hätte ich grade nicht übrig... bleiben wir also beim Pod HD
Das Helix ist ja heftig.
Ich glaube, dass braucht aber mehr als 9V vom Powerplant...
:D

Sicher eine lustige Spielerei, aber live mag ich es lieber simpel.

Beim Recorden allerdings auch.

Und zuhause beim Üben sowieso.


Analog bleibt analog.
 

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß15.455
Ich hab jetzt schon das ein oder andere Preset gebastelt. Da kann man wirklich schöne Sachen machen. Wenn ich dann endlich die Kreditkartenhürde überwunden haben wird ich auch die Bass Models Downloaden ;-)
 
Oben Unten