Neue EBS Amps

Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.163
Hört sich ganz interessant an, wobei 250Watt halt keine Bäume ausreißen. Was denkt ihr, was das Top kosten wird?
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

finde den Sound jetzt nicht besonders charakteristisch, so klingen viele Amps.
Und ab 0:45min spielt er palm mute mit dem Daumen, das ist schlicht die Spieltechnik, die das gut klingen lässt. Für flats höre ich zu viel Brillianz im Ton.
Und ein JazzBass klingt nicht schlechter als ein Preci, nur anders.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.037
"Jazzbass klingt im Vergleich zum Preci schlecht..." !!?!?
Neeee du, da hast du was ganz falsch verstanden [:D]

Flats sinds sicher nicht.
Sieht aber gut aus das Kästchen.
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Moin,

finde den Sound jetzt nicht besonders charakteristisch, so klingen viele Amps.
Und ab 0:45min spielt er palm mute mit dem Daumen, das ist schlicht die Spieltechnik, die das gut klingen lässt. Für flats höre ich zu viel Brillianz im Ton.
Und ein JazzBass klingt nicht schlechter als ein Preci, nur anders.
Ah OK danke, aufgeklärt...
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

"Jazzbass klingt im Vergleich zum Preci schlecht..." !!?!?
Neeee du, da hast du was ganz falsch verstanden [:D]

Flats sinds sicher nicht.
Sieht aber gut aus das Kästchen.
Ja kann man nicht vergleichen stimmt. Am besten man hat beide :D
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.571
Naja,
mein SWR hat 400W, ist kleiner und nur halb so schwer. Aber anspielen werd ich den auf jeden Fall mal.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich nehme mal an, dass energy damit nur ausdrücken wollte, dass es durchaus Amps gibt, die mit 250 Watt RICHTIG Dampf machen können (z.B. die alten Trace Elliot AH 250 Series 6 oder SMX), und es im Gegensatz dazu manchen Amp gibt, der mit 500 Watt nur ein laues Lüftchen produziert (Bähringer? [¦)]).

 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.163
Ach so, ja klar, ich hatte bis gestern einen Peavey Probass, der 350 an 4Ohm und 200irgendwas an 8Ohm rausgehauen hatt und der war auch sehr laut;-) Im Gegensatz dazu mein alter SWR 750x, der bei weitem nicht so nen Radau gemacht hat...
Aber in der Digitalwelt sind 250Watt schon recht wenig, vor allem weil er der EBS-Zwerg auch nur noch 125Watt an 8Ohm rausgibt...
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.812
Hat irgendwer schon mehr Infos bezüglich des Reidmar? Der soll ja die Tage in Europa raus kommen ...
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.861
Nachdem sich bislang noch niemand zum Reidmar gemeldet hat hol ich den Thread wieder mal nach oben - Erfahrungen mit dem Reidmar interessieren mich auch. Erstaunlich ist, dass EBS ein Digitop mit verbleichsweise bescheidenen, ja nahezu lächerlichen 250 Watt auf den Markt wirft, während Markbass damals mit 500 Watt quasi die Latte für Digiamps gelegt hat und die Leistungden der Digiamps dieser Tage ja eher nach oben gehen (TC, GloKla...). Vielleicht ist der Reidmar 250 ja auch nur das Einstandsgerät, dem in Kürze ein Reidmar 500 folgt - dem kleinen Session 60 Combo hat EBS ja auch unlängst den Session 120 nachgeworfen.

Was Digiamps betrifft, scheinen die an sich schon relativen Leistungsangaben ja noch relativer zu sein. Würde mich interessieren wie sich die 250 Watt in der Praxis machen. Weiters wäre interessant wie laut der Lüfter des Reidmar ist bzw. ob er vielleicht sogar temperaturgesteuert ist...
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.861
Soda, nachdem hier offenbar noch niemand viel zum Reidmar sagen kann oder will, hab ich mal die Pionier-Rolle eingenommen und mir das Teil bestellt - möchte dem Mesa-gepeinigtem Rücken mal was Gutes tun. Erste Eindrücke auf talkbass und Bass Chat UK lassen jedenfalls viel erwarten. Außerdem habe ich lange Zeit einen F1 gespielt, was die Latte ebenfalls hoch legt. Ich melde mich dann wieder mit einem ausführlichen Review...
 
Bassmart

Bassmart

Well-Known Member
Bassix
ß15.163
Gerne! Review her!!!
Hab den Amp letztens beim Big T angeschaut, hatte aber leider kein Chance ihn zu testen. Der Verkäufer meinte nur, dass er etwas harscher als andere EBS Amps ist, aber die Watt glaubwürdig rüber kommen. Was mir aufgefallen ist, ist dass er für einen solchen Amp sehr groß ist und auch nicht so leicht ist wie andere... drunter stand ein AG500 und da fehlte nicht viel;-)
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.812
Coole Sache, freue mich auch schon auf ein Review, insbesondere wie der Reidmar im Vergleich zu F1 und Walkabout klingt [:-)]
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.861
Zitat:Original erstellt von: blackybasser

Gerne! Review her!!!
Hab den Amp letztens beim Big T angeschaut, hatte aber leider kein Chance ihn zu testen. Der Verkäufer meinte nur, dass er etwas harscher als andere EBS Amps ist, aber die Watt glaubwürdig rüber kommen. Was mir aufgefallen ist, ist dass er für einen solchen Amp sehr groß ist und auch nicht so leicht ist wie andere... drunter stand ein AG500 und da fehlte nicht viel;-)
Verkäufer reden viel, wenn der Tag lang ist... da schauma und hörma schon mal lieber selber [;-)]

Was ich sympathisch finde ist, dass EBS auf ihrer Homepage offen zugibt nicht den kleinsten, leichtesten und wattigsten Amp auf den Markt geworfen zu haben, sie sich aber auf dieses Rennen auch gar nicht einlassen möchten und keine Kompromisse eingehen wollten. Der Amp soll angeblich den Vergleich mit den 'angeblichen' 500 Watt Boliden nicht scheuen... aber mal ehrlich - bei den Wättern wird ohnehin gelogen, dass sich die Balken biegen. Auch zu kleine Dimensionen können sich schnell als Bumerang erweisen, wenn die fetten Preci-Pranken nicht mehr an die wunzigen, zu nah beieinander liegen Potis gelangen und das Top beim kleinsten Kabelzug von der Box fällt. Beim F1 war lässig, dass er wirklich in ein Gigbag passt - sobald ein Amp ein bissl zur groß ist und das nicht mehr tut sind mir ein Zentimeter auf oder ab auch schon wurscht. Er sollte halt locker mit einer Hand zu tragen sein...

btw... was ich auch sympathisch ehrlich finde ist, dass auf der Rückseite schön fett "Made in China" prangt - keinerlei Versuch die wahre Herkunft zu verschleiern wie das gelegentlich von anderen Herstellern gemacht wird. Abgesehen davon bin ich mit EBS eigentlich immer gut gefahren... ich sollte den Amp morgen oder spätestens Donnerstag bekommen und ihn bereits am Wochenende im Einsatz haben, dann gibt's einen ehrlichen Bericht... wenn das Teil nicht 100% basst, wird's zurückgeschickt, also keinerlei Grund ihn hier schön zu reden [;-)]

 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.861
Zitat:Original erstellt von: schubi83

Coole Sache, freue mich auch schon auf ein Review, insbesondere wie der Reidmar im Vergleich zu F1 und Walkabout klingt [:-)]
Bin auch gespannt - der F1 ist für mich nach wie vor die Referenz in Sachen Bonsai-Digiamps.

Klanglich mit dem Walkabout mitzuhalten wäre definitiv zu viel verlangt und ist mit dem Aufbau des Reidmars auch gar nicht möglich. Abgesehen davon geht der EBS-Sound in eine ganz andere Richtung als Mesa und ich gehe mal davon aus, dass es beim Reidmar nicht anders ist...

 
 

Oben Unten