PA/Disco Box zur Basswiedergube gut geeignet ?

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß36.214
Mir ist eine Box zugelaufen ...

Es handelt sich um eine 2 Wege Box mit 12 Zöller und Horn. Hersteller unbekannt.

Der Bass ist weich aufgehängt u. reicht für die Grösse der Box aber scheinbar relativ tief hinunter.

Ausprobiert habe ich sie noch nicht, bin aber gespannt.

Habt Ihr auch schon einmal in der Richtung experimentiert ?
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Grauenhaft! xx(
Ich musste einmal über so eine aktive Kiste mit dem Vorstufensignal meines GK eine Probe bestreiten.
Das geht GAR nicht.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Da hatte der Nymi nur nicht genug Bier dabei. Ab der 10. Mass, geht (fast) alles!
[¦)]:bier:
edit fragt gerade, ob es am GK lag?
:D
Ansonsten würd ich einfach mal ausprobieren und hören was passiert. ;-)
 

infinite Phil

Active Member
Bassix
ß4.473
Also live habe ich oft ein Stack (z. T. aktive) PA (DAP, Meyer Sound oder RCF) als Monitor und Rückenmassage. Also 1,2 KW mit 18"Bass und 10"+2" Satellit. Das ist schon ziemlich amtlich. Kommt halt auf die Box an....

PS: Liegt natürlich am GK [¦)] :D
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß33.785
´türlich gehts das. kommt natürlich auf die qualität der pa-box an. wer es gewohnt ist über neutrale "hifi-verstärkung" zu spielen und nicht unbedingt ein charakterschwein ala kühlschrank braucht, ist mit einer guten(!) pa-box auch gut bedient. kritisch sind immer die hörner und wie die frequenzmäßig angekoppelt sind. wenn man das im griff hat, klingts i.d.r. auch. hab mal aus der not heraus ne kleine tour mit ner peavey 15/1 gespielt. war völlig ok. ne schräpige pappkiste bringts natürlich nicht. was als pa nicht taugt,...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.462
Ne einfache 12er Fullrange fände ich jetzt ein bisschen mager für alles, was übers Üben zu Hause oder Sessions mit leisen (!) Drummern hinaus geht. Mit einem vernünftigen Sub macht das ganze schon mehr Sbass ;-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ne einfache 12er Fullrange fände ich jetzt ein bisschen mager für alles, was übers Üben zu Hause oder Sessions mit leisen (!) Drummern hinaus geht. Mit einem vernünftigen Sub macht das ganze schon mehr Sbass ;-)
Ein Bekannter fährt ähnlich, ne 15er BG Box und oben ein gescheites 12/2er PA Top. Sound ist ok so.
 

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.438
Joah...nachdem meine 2x18 ja von der Abstimmung her ein PA Sub ist, wenn auch mit relativ breitbandigen 18ern und 2 6"ern und ein Hörnchen dazu...sag ich mal: jau, das taucht, wenn die Box entsprechend dimensioniert ist.
Ne Alleinunterhalter-Gesangsanlage am Stiel wird aber schon etwas eng, sowohl vom Klangvolumen, als auch von der erzielbaren Lautstärke im unteren Frequenzbereich her.
(logisch, das eine ergibt ja das andere...boah, wat bin ich heute wieder in sich schlüssich...)
 

beate

Bassteltante
Naja, bei ner 300-€-PA-Box weiß man ja nicht, was für Chassis verbaut wurden. Wenn ich über meine EV SX100 Bass spielen möchte, schließe ich vorsichtshalber auf jeden Fall beide Boxen an den Eminent an; ich weiß ja nicht, was die Chassis im Tiefbassbereich wirklich abkönnen. Ansonsten geht das prima, und leise ist es auch nicht unbedingt. Die Klangregelung lässt halt Wünsche offen, und leider auch die Eingangsimpedanz, sofern man nicht über eine Aktiv-DI spielt.
(Für kleine Sessions mit dezentem Schlagzeuger ist bereits das Overkill - da reicht meine M40 mit einem 12er-Breitbänder vollkommen aus.)

Aber pack doch mal eine 12+Horn-Bestückung, wie sie Hans verwendet, in ein schmales, hohes Bassreflexgehäuse und stimme das sauber ab, vor allem die Weiche. Sowas nennt sich dann bekanntlich PA-Box. Aber das ist für die Eignung für den Bass doch unerheblich.
 
Oben Unten