Picks und Plektren, all about


Tonberry
Tonberry
no͡͏is͏e̵ ̴i̢s̨ ̀l̶̵ì͢f̡̀e͝
Beiträge
607
Ort
Bayerisches Oberland
Bassix
ß12.913
hm, ich spiele die eigentlich ewig, auch wenn die schon etwas runder sind. wann gilt denn ein pick bei dir als runtergeschrubbt?

Naja wenn sich das zum Spielen nicht mehr so anfühlt wie gewohnt. Wenn ich Anfang das länger zu greifen damit ich richtig treffe oder beim Anschlag irgendwie anders als gewollt von der Saite abrutscht.

Bei den supersupersuper-spitzen geht das natürlich ziemlich schnell. Hab gestern in der Probe ein unberührtes Dunlop Tortex Sharp 1.35 benutzt, das findet in maximal noch zwei Proben Verwendung. Ich muss dazu sagen, ich hack stellenweise auch wirklich krass rein, sodass ein Profi das vielleicht schon als unpraktisch bezeichnen würde. Allerdings kommt für mich daher halt auch ein bisschen der Spaß. Hab wohl als Kind zu viel Springsteen geguckt.

Bei den Ultex ist das nicht so schlimm. Die sind zwar weniger spitz (wenn auch spitzer als viele andere), das Material aber auch weniger weich und schmirgelt sich nicht so leicht ab wie die Tortex Sharp.
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.773
Ort
DE
Bassix
ß71.151
Clayton polydingsbums in 80 oder 88 und in den usa bedrucken lassen. 100 Stück bestellen und nicht alle im Suff verlieren, dann hast du ausgesorgt. Hellmut Hattler findet die fast so gut wie seine standardpleks. Bzw hat meins gespielt und den "Fehlgriff" nicht bemerkt
 
drone
drone
Well-Known Member
Beiträge
3.905
Bassix
ß98.511
ey, ich mag die gelben tortex (0,73 mm) sehr gern, was feeling und klang angeht allerdings schwitzen meine finger häufiger und dann verrutschen die recht leicht. alternativ nehme ich 0,88 mm nylon max grip, die greifen sich wirklich gut, sind aber etwas weicher in haptik und klang. gibt es noch eine empfehlung für plektren mit flexibilität und klag wie die gelben aber mehr griffigkeit bei schwitzehänden? ich habe heute mal ein gelbes schildi gelocht, mal sehen, ob das was bringt.
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.557
Ort
DE
Bassix
ß6.567
Ich loche die 0,88 Tortex mit der Ständerbohrmaschine - super! (3mm Bohrer, nicht entgraten)

Dass das allgemein gut ankommt, merke ich daran, dass die immer als erstes verschwunden sind... das eine oder andere finde ich dann wieder vor den Bühnen meines Sohnes Bands.🤡
 
S
schokomat
Well-Known Member
Beiträge
466
Ort
DE
Bassix
ß8.647
Ich loche die 0,88 Tortex mit der Ständerbohrmaschine - super! (3mm Bohrer, nicht entgraten)

Dass das allgemein gut ankommt, merke ich daran, dass die immer als erstes verschwunden sind... das eine oder andere finde ich dann wieder vor den Bühnen meines Sohnes Bands.🤡
Ich wiederum kann Plektren mit Löchern, Riffelung etc überhaupt nicht leiden.
Tortex ist noch ok. Die gelben nehme ich für die Westerngitarre.
Für die Mandoline am liebsten große Triangle, extra heavy.
Bass spiele ich sehr selten mit Pick, macht mir zwar Spaß, Finger machen bei mir aber mehr Druck.
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Active Member
Beiträge
166
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß5.034
Wenn ich mit Plek spike, dann in der Regel in Kombination mit palm muting.
Mein Plek der Wahl ist das Jazz III von Dunlop. Habe glaube ich mal eines gefunden und bin dann dabei geblieben. 😁
Aktuell verwende ich die Max Grip Variante. Einziges Problem: Bei meinem Sandberg ist die Pickup-Fräsung so eng, dass ich das Plek da nicht parken kann. Das ging bei meinem Yamaha deutlich besser. 😞
 

Oben Unten