Review: Mackie 402 VLZ4 - kleines Helferlein


Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß102.915
Richtig, du hast 2Kanäle 1/2 die haben eine Klangregelung. Kanal 3/4 haben nur einen Volumenregler, ebenso wie der Tape Return. Behringer hätte das 604 genannt...
 
Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß102.915
1/2 heißt Kanal 1 und 2, 3/4 heißt Kanal 3 und 4
Belegung laut @Willie:
  1. Phono links
  2. Phono rechts
  3. Tape stereo
  4. Läppi stereo
;-)
Ne,
1 -> Phono links,
2 -> Phono rechts,
3 -> läppi links,
4 -> läppi rechts,
tape in links -> tape links,
tape in rechts -> tape rechts.

Sind ja insgesamt 6 Kanäle die das Mackie hat. Und nicht vergessen,
für die Kanäle 1 und 2 den Stereo Pan Schalter drücken
für tape in den To Main drücken.
 
drone
drone
Well-Known Member
Beiträge
3.923
Bassix
ß99.954
sooo, soundsystem steht endlich und klingt super, danke für die hilfe eurerseits.
 
drone
drone
Well-Known Member
Beiträge
3.923
Bassix
ß99.954
hab das ganze jetzt so verkabelt, wie von @Willie vorgeschlagen. da der plattenspieler ein stereo signal auf kanal 1 & 2 liefert ist es doch sinnvoll, stereo pan zu drücken oder nich? klingt auf jeden fall räumlich interessanter. hier noch zwei kleine bilder aus der rumpelbude.

WP_20180404_004.jpg


WP_20180404_003.jpg
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
957
Ort
DE
Bassix
ß37.777
Habe jetzt auch Mal das mackie Zuhause zum testen. Der Sound ich grandios und die Funktionen völlig ausreichend für meine Zwecke.
Hauptaufgabe ist Bass und Mp3 Player dran und dann mit Kopfhörer üben bei gleichzeitigem super Klang.
Das einzige was mich stört ist das Netzteil welches bei einem defekt auch noch Schlappe 70€ im Wiedereinkauf kostet.

Jetzt die Fragen:
1. Gibt es alternative Netzteile für das Mackie ? (Evtl auch mit Lötarbeiten für den passenden Stecker)

2. Kann jemand was zum Onyx Producer 2x2 sagen ? Klingt das auch so gut ?
Und vor allem ist es standalone fähig ? Also z.b. mit einem USB Netzteil oder sogar mit einer Powerbank ?
Kann ich in die Eingänge mit Bass und mp3 Player reingehen und dann mit Kopfhörern üben ?

3. Hat das Mix 5 Mal jemand verglichen mit dem 402 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.435
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß168.429
Das Mackie hat noch ein gutes altes, analoges Netzteil, das 2x 15V liefern müsste. O.K. Es wird im Betrieb etwas warm, aber ich habe das Teil schon ein paar Jahre und es hat noch nie irgendwelche Mucken gemacht.
 
tiefesB
tiefesB
même-bas
Beiträge
1.884
Ort
NRW
Bassix
ß29.742
Ja, bei meinem ist zwar zweimal
In Folge das Gehäuseplastik des Netzteils an der Verschraubung kaputt gegangen, woran die Wärmentwicklung meiner Ansicht mit Schuld war. Mit einem Gaffatape-Flicken hält das jetzt aber schon Jahre ohne Probleme.
 

G
Gast73499
Guest
2. Kann jemand was zum Onyx Producer 2x2 sagen ? Klingt das auch so gut ?
Und vor allem ist es standalone fähig ? Also z.b. mit einem USB Netzteil oder sogar mit einer Powerbank ?
Für meine Ohren klingt es gut, den direkten Vergleich kann ich mangels Mixer allerdings nicht anstellen.
Mit Netzteil taugt er auch als Kopfhörerverstärker (mit Bass an einem Eingang), ausgiebig getestet habe ich alle Möglichkeiten (Mix mit zweitem Eingang, Line Out etc.) aber nicht, kann ich aber gerne machen, wenn du das für einen konkreten Fall wissen willst.
 
DeBone
DeBone
Well-Known Member
Beiträge
957
Ort
DE
Bassix
ß37.777
Danke für das Angebot.
Habe aber eh eine Bestellung vom T. gemacht und es dann einfach mal mitbestellt.
Es Funktioniert tatsächlich über die Powerbank und auch der Mp3 Player lässt sich mit einbinden. Aber leider ist die Kopfhörerlautstärke und der Headroom den Inputs nicht vergleichbar mit dem Mackie Pult. Ist halt doch eher als Interface konzipiert :-)
Es bleibt nach vielen vergleichen so, dass ich mich wohl dem Sound zu liebe mit dem Netzteil des Mackie 402 anfreunden muss :D
 
DerHeinz
DerHeinz
Well-Known Member
Beiträge
1.618
Ort
DE
Bassix
ß48.204
In erster Linie zum Üben für zuhause via Kopfhörer benötigte ich einen kleinen Mischer mit ordentlichem Kopfhörerverstärker und bin so auf den kleinen Mackie gestossen. Von der Größe her passt das Ding problemlos in einen Gigbag. Von den Möglichkeiten des Zwergs war ich erstaunt...

Anhang anzeigen 73838


Auf Wunsch von Jack im Grünen :stolz: extra ne Linklist.
;-)
Das letzte ist das User-Manual
http://www.thomann.de/de/mackie_402_vlz4.htm
http://mackie.com/products/vlz4-series
https://supportloudtech.netx.net/loud-public/#asset/9192/viewer/document

Fast nix dran.. aber innere Werte, die das Teil für mich vielseitiger machen, als ich gedacht habe. Mein Einsatzzweck war eigentlich: Smartphone bzw. MP3-Player dran, Bass dran und evtl. noch 'n Mikro, um über Kopfhörer zu üben. Das Teil hat ein separates Netzteil, dass 2x 18V AC ans Pult liefert. Das erklärt den enomen Headroom von dem Kleinen! Da machen viele Kleine schon vorher die Grätsche! Das Ding ist so still, dass man es auch vor den Bass-Amp hängen kann, um z.B. Instrumente zusammenzumischen etc. Die beiden Mono-Inputs können auf hohe Impedanz umgeschaltet werden und haben einen schaltbaren 100Hz Hochpass, der steilflankig Rumpelgeräusche entfernt.

Eignet sich auch gut, um einen wummerigen Neck-Humbucker ordentlich aufzuklaren. HPF + etwas Bässe dazugeben, ergibt einen drückenden Bassound, auch ohne extra Preamp. Direkt mit dem Esh-Bass rein,bekommen ich ein durchsetzungsfähigen Sound im Mix wenn ich die Bässe und Höhen etwa auf 9:00 drehe (die EMG haben halt oben und unten im Überfluss) . Dazu einen guten Kopfhörer und gut! Apropos Kopfhörer: Der Headphone-Amp ist klasse! Richtig druckvoll und kräftig. An meinem geschlossenen SONY MDR700XB wird der Ton wirklich fühlbar, nicht nur hörbar. Enorme Lautstärkereserven. Auch laut genug für 250 Ohm-Hörer!

Zuhause: Mackie anwerfen.. den VT-Bass deluxe via XLR davor. Netzteil für das Pedal brauche ich nicht. Der kleine Mackie hat Phantomspeisung! Geht prima.. und ich kann losjammen.
Der Zweiband-EQ ist für den E-Bass nicht unbedingt ausgelegt. Der Treble-Regler bei 12KHz ist hier etwas "far out", geht aber ganz gut , um die Schärfe frischer Saiten etwas wegzunehmen. Der Bassregler 80Hz packt gut zu. MIt "normalen" Inputsignalen funktioniert der EQ sehr gut und ich möchte ihn als wohlklingend bezeichnen.. besser als der EQ in unserem Soundcraft-Bandpult, was Bässe und Höhen angeht. An dem Mixer fühlt sich auch meine Akustik-Gitarre sehr wohl. Wenn man irgendwas rauschen hört, kommt es von vorne rein. Das Grundrauschen aktiver EMG-Pickups ist um ein vielfaches lauter als das Eigenrauschen der Preamps. Für so wenig Kohle ein echtklasse Pult.

Zum Gehäuse:

Nix Plastik. Das ist ein Panzer. Stromversorgung geschieht über eine verriegelbare 4-Pol-Buchse und externem Trafo. Noch was zur Störfestigkeit: Das Teil lässt sich überhaupt nicht davon beeindrucken, wenn da ein Smartphone drauf oder daneben liegt und es mit voller Leistung nach Funkmasten sucht. EIn billiger Kopfhörer-Verstärker für's Smartphone, den ich vorher benutzt habe, quittiert das mit ohrenbetäubendem Brattattack Brattattack... Beim Mackie habe ich schon geglaubt, es ist im Flugmodus... In dem Ding steckt die Onyx-Technik, aber halt auf das allerwenigste reduziert.

Wer mal zum Jammen oder so einen schönes Kopfhörerverstärker sucht, oder sich über die Zimmerlautstärke moderner Smartphones ärgert, sollte das Ding mal antesten. Selbst als reiner Headphone-Amp allein ist das DIng schon eine Empfehlung! Kostet <120€... Bitte nicht mit anderen Mini-Pültchen in dieser Preiskathegorie in einen Top werfen. Da gibt es sicherlich Teile, die viel mehr, aber nix richtig können.. Dieses Teil kann nicht viel, aber das halt perfekt.

Ist im Prinzip so, als wenn man irgendein Boosterchen mit nem Lehle-Pedal vergleicht...
Moin, ich bin auch ein großer Mackie-Fan, habe ein 1202 VLZ 2 und 3. Für minimal Jobs habe ich mir ein yamaha mg06x geholt. Ist zwar aus Plastik, hat aber einen gut klingenden Hall. Leider ist das Netzteil nicht verriegelbar (ist aber noch nicht schief gegangen) und HiZ Umschalter fehlt. Hat schon für Hauskonzerte gereicht...
h
401E0C19-D403-442B-8279-28C4BA454A9F.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
362
Ort
Deutschland
Bassix
ß27.107
Offtopic an den Seitenbetreiber: Warum ist ein Thread, bei dem sich seit 3 Jahren rein gar nichts getan hat, oben auf der Startseite?
 

Oben Unten