Ubuntu

Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi zusammen,

hat jemand Erfahrung mit [URL]http://www.ubuntu.com/[/url]

Der Hintergrund ist dieser, dass ich in naher Zukunft einen neuen Laptop benötige und ich mir gerade die Frage stelle, ob ich Win7 mit Office-Paket wirklich für meinen privatem Gebrauch benötige.

Geht mit dieser OS auch Recording? Wie verhält es sich mit anderer Software, z.B. Steuer, der nächste Lohni kommt bestimmt.

Vielen Dank mal vorab [:-)]
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich habe seit zwei Jahren Ubuntu und bin schlichtweg begeistert.
Zum recorden und zum Steuerprogramm kann ich Dir aber leider nix sagen, weil ich ersteres nicht und zweiteres nicht selber mache (mein Schwager ist Steuerberater...).

 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.782
Hi,
ich hab auch Win7 und Ubuntu auf meinem Rechner. Ubuntu nutze ich v.a. für Grafik (Gimp), Office und Surfen. Über Musik hab ich mich aus den von Lancelot beschriebenen Gründen noch nicht drüber getraut.
 
S

schokomat

Active Member
Bassix
ß2.567
Für das ganze Audio-Pi-Pa-Po kann ich das hier empfehlen:
http://ubuntustudio.org/
Das sind schon etliche Programme dabei und Plugins im Überfluss. Die Soundkarten die ich habe (Delta Audiophile 2496, Edirol UA-5) werden auch problemlos erkannt.

Edit: Ich habe übrigens drei OS auf meinem PC:
Windows XP - eigentlich nur noch um den IPod zu füttern.
Ubuntu 10.04 LTS - Lucid Lynx für Internet, Officekram, E-Mail, Fotos verwalten etc
Ubuntu Studio - für Audio
Die beiden Ubuntus teilen sich eine Home-Partition.

Edit 2: Es gibt im Netz Listen z.B. http://wiki.ubuntuusers.de/Hardware
Da kannst Du sehen ob deine Peripherie (Drucker etc) von Ubuntu unterstützt wird.
Das sollte man vor der Installation oder später bei Kauf von neuen Geräten abchecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Zitat:Original erstellt von: schokomat

Für das ganze Audio-Pi-Pa-Po kann ich das hier empfehlen:
http://ubuntustudio.org/
+1, wollte ich auch gerade empfehlen!

Zitat:erstellt von: Lancelot
also für vernüftiges recording brauchst du windows oder mac
klar gibt es linux programme, aber das ist ein zimliches gebastel; du hast keine auswahl bei den plugins und warschinlich auch keine treiber für ein vernüftiges interface.
Du hast dich da verschrieben [:D].
Das Argument mit den fehlenden Plugins ist Unsinn, es gibt mittlerweile die Möglichkeit, Windows VSTs unter Linux zu nutzen.
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Danke mal für die vielen Antworten :-)
Habe mal Ubuntu installiert und als gut empfunden und das Audio werde ich auch mal testen.
Mal schauen, ob ich damit klar komme...
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: Scriptura

Danke mal für die vielen Antworten :-)
Habe mal Ubuntu installiert und als gut empfunden und das Audio werde ich auch mal testen.
Mal schauen, ob ich damit klar komme...
Fürs internet und den alltäglichen computerkram, ist ubuntu eine feine lösung. Die neuste ubuntu studio version habe ich leider noch nicht getestet. Obwohl ich ein bisschen angefixt bin, dies zu tun.

Falsch machen kann man nun wirklich nichts, da es kein cent kostet- Das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen.
Open source ist eine gute sache - da hat man auch moralisch alles richtig gemacht - wenn man diese benutzt und gegebenenfalls unterstützt. Ich habe schon viele jahre ubuntu laufen und es ist immer wieder erstaunlich wie einfach ein update auf die neue version möglich ist und wie es sich entwickelt. Jedesmal ein aha erlebnis wenn eine neue distribution heraus kommt.

Grüße
 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.578
Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du ja Ubuntu auch einfach in ner virtuellen Maschine auf deinem jetzigen PC testen (das ist ja das tolle: Probier einfach Linux aus, kostet ja nichts [:-)])
Office ist mit Open Office schon dabei (und da sich das immer sehr nah an dem von Microsoft orientiert, oder umgekehrt... zumindest kommt man damit klar).
Und würde da die Adobe-Suite drauf laufen, hätte ich statt Win7 nur noch Linux [**/]
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi nochmals,
Ubuntu läuft auf meinem Laptop (Dell Insperion) ohne Probleme und ich bin sehr angetan davon. Es besticht durch seine Einfachheit.
Das Audiocity läuft leider nicht mit einer befriedigenden Latenz und das Ubuntu Studio bekomme ich nicht zum Rennen, wirklich schade.

Ich denke, der nächste Läppi wird dann wohl doch wieder mit Windoof bestückt. Trotz alledem, wer sein Rechner primär für Internet, Office und emails nützt, ist Ubuntu einfach genial.
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.382
Mach das. Installier Windows.
Glaub aber nicht, dass das keine Latenzen hätte.
Aber: mach Dir eine zweite Partition ( und swap) und installier Dir ein
ubuntu(studio?) parallel.
Und ab und zu spiel mal mit ubuntu.
Audacity: buffergrösse anpassen.
Jack installieren (wenns nicht auf Anhieb geht - Hilfe in den Foren)
Und dann:
Ardour. Dann willst Du nichts anderes mehr zum recorden.
Oder wo gibts einen out-of-the-box synchron startenden Drumcomputer wie Hydrogen? Oder automatische Latenzkorrektur?
Oder 2-3 parallele Soundkarten/Audiointerfaces?
Jedenfalls nichts in bezahlbaren Regionen.
Ist manchmal Frickelei, ja. Aber stürzt nie unmotiviert ab. Und lohnt.

Grüße,
vb
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: vb

Mach das. Installier Windows.
Glaub aber nicht, dass das keine Latenzen hätte.
Aber: mach Dir eine zweite Partition ( und swap) und installier Dir ein
ubuntu(studio?) parallel.
Und ab und zu spiel mal mit ubuntu.
Audacity: buffergrösse anpassen.
Jack installieren (wenns nicht auf Anhieb geht - Hilfe in den Foren)
Und dann:
Ardour. Dann willst Du nichts anderes mehr zum recorden.
Oder wo gibts einen out-of-the-box synchron startenden Drumcomputer wie Hydrogen? Oder automatische Latenzkorrektur?
Oder 2-3 parallele Soundkarten/Audiointerfaces?
Jedenfalls nichts in bezahlbaren Regionen.
Ist manchmal Frickelei, ja. Aber stürzt nie unmotiviert ab. Und lohnt.

Grüße,
vb
ist tatsachlich eine feine sache - ardour. aber mit den audiointerfaces wirds manchmal schwierig - was die unterstützung angeht.
 
vb

vb

18jähriger Bassicer
Bassix
ß8.382
M-Audio Pro und für Bass Zoom B2.1U (nur als neutrales usb-Interface genutzt) gingen out-of-the-Box.
Auch das kleine usb-Interface meines Nachbarn vom Thomann (keine Ahnung- was für 20 €) läuft gut.

Ich will nur zu meiner eigenen Kontrolle zu Hydrogen oder zu mp3-Playalongs den Bass einspielen, um mich wegen der Ergebnisse zu mehr Übung zu motiviern.

Wenns interessiert: ich hab gerade das Intro zu Aquarius (aus Hair, Film-Version) am Wickel. Sind nur ein paar Töne, aber ein genialer Groove. Den kriegt man eben nur durch ganz exaktes spielen hin - ich üb noch.

Grüße

vb
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
usb interfaes funktionieren meistens, firewire leider nicht so häufig. Es gibt aber ein Projekt, wo sich einer die Mühe macht, firewire asio driver für die gängigen modelle zu programmieren
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi danke nochmals, mit jack habe ich die Latenz in Griff bekommen.
Das Ardour werde ich mir näher ansehen. Hört sich ja vielversprechend an.
vb, dein Satz "stürzt nie unmotiviert ab" ist nur gut, oder wie der Engländer sagt, you make my day [:-)]
 
JuppSaar

JuppSaar

Member
Bassix
ß292
Genau... Stichwort Ardour.. hat jemand da Erfahrungen mit?

Hab mir ein gebrauchtes Notebook jetzt mit Ubuntu Studio angelegt aber komme nicht zum ausprobieren .....
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: JuppSaar

Genau... Stichwort Ardour.. hat jemand da Erfahrungen mit?

Hab mir ein gebrauchtes Notebook jetzt mit Ubuntu Studio angelegt aber komme nicht zum ausprobieren .....
Was genau möchtest du denn wissen was ardour angeht?
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi zusammen,
bin jetzt stolzer Besitzers eines neuem Laptop, es wurde ist ein Fujitsu Siemens AH530 mit 4Gb Speicher. Ubuntu 11.10 64 Bit läuft reibungslos.
Jetzt wollte ich das Ubuntu Studio installieren und es klappt einfach nicht. Was mache ich falsch? Ich habe die ISO-Datei heruntergeladen und eine Disc gebrannt und wollte damit booten, aber das funktioniert nicht.
Für eine Hilfe wäre ich echt dankbar :-)
 
S

schokomat

Active Member
Bassix
ß2.567
Hast du im bios schon eingestellt, dass als erstes von cd gebooted werden soll?
Falls nicht, bootet er immer erst von der Festplatte.
Gruß
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.119
Hi, danke für deine Antwort. Ja, er meint das wäre keine bootbare CD. Eventluell die ISO neu vom Server runterladen und eine neue CD brennen?
 
mosbeats

mosbeats

EADG
Bassix
ß2.322
Zitat:Original erstellt von: Scriptura

Hi, danke für deine Antwort. Ja, er meint das wäre keine bootbare CD. Eventluell die ISO neu vom Server runterladen und eine neue CD brennen?
Du musst es passend für die Rechnerarchitektur herunterladen. Intel 64Bit, AMD 64Bit oder i386 (32Bit)
 
 

Oben Unten