Überhebliche Sänger

MayerAmBass

New Member
Bassix
ß240
Unsere Sängerin hat ein kleines Problem mit dem eingebildet sein. Sie hält sich für was besseres. Sie lässt Proben Sausen, weil sie zu ihrem Freund oder ins Schwimmbad gehen will.[:(!]

Hier eine Story:
Unsere Drummerin war auf einem Austausch in England. Das ist ja noch nicht schlimm, da kann man ja ohne sie proben. Aber da wurde unsere Sängerin (und 2. Gitarre) zickig und wollte zu ihrem Freund. Also waren wir gezwungen zu zweit zu proben.

Soviel dazu. Habt ihr auch probleme mit überheblichen und zickigen Sängern?

Lassts bassen Freunde!
Mayer
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
probleme nicht direkt, aber da ich in 2 bands bin, is meine freundin eifersüchtig auf mich, weil die auch in einer band sein will...[8D]

aber gibtz bei euch keine anderen sängerinen oder sänger, die ihr statt der "alten" holen könnt ? weil dann würde ich der das mal ins gesicht sagen, dass euch das aufn sack geht... (so würd ich es machen)... und wennses nicht akzeptiert, dann: ci jah
 
Zuletzt bearbeitet:

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
[Psychiater ein] Die Problematik könnte ev. auch im "Beziehungsgefüge" (der Partnerschaft) liegen. (Erwartungen, Verlustängste und der ganze Schrott...) Eine gute Partnerschaft sollte den einzelnen Personen ja auch einen Freiraum lassen. Also müsste das Thema "Musizieren" auch in der Partnerschaft klar integriert und definiert sein, sonst sind Spannungen auf Seite der Beziehung oder der Band vorprogrammiert. Natürlich kann ich nicht ermessen, wo das Problem liegt, aber bevor bewertet wird, denk ich wär es sinnvoll die Fakten zu beleuchten. Kommunikation ist eine tolle Möglichkeit... [Psychiater aus] [:-)]
 

wodaso

Member
Bassix
ß582
Naja, was heißt Problem? Ich denke, das kommt in so gut wie jeder Band (mal) vor, sollte aber nicht überhand nehmen. Grundsätzlich ist es keine gute Einstellung wegen des Partners oder gar zum Schwimmen gehen eine Probe ausfallen zu lassen; wenn das vorkommt, ist es nicht weiter schlimm, es darf halt nicht zur Gewohnheit werden ... und sollte während der Vorbereitung auf Gigs möglichst gar nicht passieren.

Bei uns gibt es sowohl bei Gigs und selbst bei Proben immer wieder Terminprobleme wegen Schichtdienst, Geschäftsreisen oder Urlaub. So hatten wir seit Dezember ganze drei Proben, wo ALLE da waren. Aber jetzt, wenn unsere Spielsaison wieder losgeht, sind alle da; auch wenn hier und da die Partner mal mosern - eine Probe ist nach zwei, drei Stunden vorbei, wenn man sie effizient und gezielt durchzieht. Das wiederum steigert die Motivation in der Band und damit letztlich die Gesamtleistung.

Andersrum ist es natürlich gerade für SängerInnen heikel Proben auszulassen; denn anders als die Instrumentalisten können sie nur schwer zuhause üben - fürs Timing und die Show sollte das hauptsächlich MIT der Band passieren. Dazu muss aber die Band an sich schon gut (also blind!) zusammen spielen können - denn kaum etwas ist für den Sänger frustrierender als dumm herumzustehen, während die Musiker versuchen das Stück auf die Reihe zu kriegen: Wenn Eure Sängerin also zickt, weil sie mehr als ein Drittel der Probenzeit NICHT singt, dann probt ohne sie und werdet so gut, dass sie Euch nicht mehr an die Karre fahren kann.

Beschäftigt sie soweit, dass sie keinen Frust schiebt und keine Lust mehr hat. Ich hatte auch als Bassist schon Proben, die so unproduktiv waren, dass ich lieber heimgefahren wäre - so Tage gibt's halt. Aber letztlich sollte dann ein gewisses Maß an Professionalität dafür sorgen, dass alle an einem Strang ziehen.

Das oben gesagte bezieht sich also nicht nur auf überhebliche SängerInnen, sondern genauso auf Drummer, Gitarristen, Keyboarder und sonstige Bessermacher - Bässemacher eingeschlossen ;-)
 

Wumme

New Member
Bassix
ß0
Naja, irgendwie ist es aber auch der Job der Sängerin/des Sängers zickig zu sein, sich bis zu einem gewissen Grad für was besseres zu halten, exibitionistische Züge zu zeigen usw., sonst wären sie ja Bassisten geworden und würden sich ohne diese Eigenschaften auf der Bühne entweder unwohl fühlen, oder aber die Ausstrahlung einer vergammelten Pfirsisch versprühen.
Das Bitte ich zu bedenken!!!
Aber wenn das Ganze Züge annimmt, die der Rest der Band nicht mehr tollerieren kann, muß ich den anderen Recht geben: schmeisst sie raus, bevor sich der Rest der Band über dieses Thema auch noch in die Haare kriegt!
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: wodaso
Beschäftigt sie soweit, dass sie keinen Frust schiebt und keine Lust mehr hat.
Wenn ich das Ausgangsposting richtig verstanden habe, ist sie nicht nur Sängerin, sondern auch 2. Gitarristin. Damit dürfte keine Langeweile aufkommen.
 

juls

New Member
Bassix
ß240
Wenn man sowas in seinem Job macht, wird man gekündigt.
Wenn es Termine zur Probe gibt - und von diesen weiß man oft früh genug - muss man dort erscheinen. Es sei denn, man ist klar verhindert. Kommt vor, macht nix. Aber die anderen müssen den Wagen ziehen, weiterarbeiten! Wenn man nicht arbeiten will, ist das eine persönliche Beleidigung gegenüber denen, die sich ins Zeug legen FÜR die Band...
Naja, überlegt Euch mal, ob das noch Sinn hat. Vielleicht sollte das Mädel lieber nicht im Team arbeiten...
 

Lecci

New Member
Bassix
ß240
Ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber in meinder Band spielen meine Kumpels mit. Mit 2 von denen war ich zusammen in der Schule, wir gehen zusammen auf Partys, gucken Fussball oder machen sonst irgend ein Scheiss. Sind halt gute Kumpels.
Dann passiert dir sowas nicht.

L
 

budda

New Member
Bassix
ß240
Jo bei uns is es auch so. Wir sind alle Kimpels von der Schule ausser der Drumer nicht. Aber der is sonst ein izzy typ. Bei uns würde jemand der versucht überheblich zu sein schnell wieder von senem hohen Ross runter gehol [;-)]
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.585
Wenn soetwas ein mal passiert macht es nix. Beim zweiten mal muss man
hellhörig werden und falls es innerhalb eines gewissen Zeitraums öfter vorkommt (also dreimal) - miteinander sprechen und ggf. handeln, das heißt wen neues suchen!
Es wird mit Job etc. später immer schwerer, eine Band effektiv weiter zu machen, da muss die Einstellung aller Mitglieder mind. 95% übereinstimmen. Alles andere bringt Ärger und hält auf. Oft verschleppt man so ohnehin irgendwann fällige Trennungen. Ist halt doch wie eine Beziehung..! :-)
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Na, bei den ganzen Erfahrungen bin ich mit unserem umso glücklicher. Eine richtige "Frontsau", zum Frontman geboren, im Studio trifft er die Töne und bei unserem ersten Gig war es auch mehr als passabel (trotz miserabler Monitorsituation). Und das beste: er ist doch tatsächlich bereit, Gesangsunterricht zu nehmen!!! ;-)
Wenn ich da an den Sänger unserer alten Band denke - auf den trafen so ziemlich alle Klischees zu. Der hat es mehrfach gebracht, live vom Blatt zu singen - im Sinne von: den Text abgelesen... :-(
 

infinite Phil

Active Member
Bassix
ß3.601
Zitat:Original erstellt von: astro

Und das beste: er ist doch tatsächlich bereit, Gesangsunterricht zu nehmen!!! ;-)
Unser Sänger war auch mal so ein Thema.... unkoordinierte Tanzbewegungen auf der Bühne (Joe Cocker konnte das besser), schlechte intonation und wenig Bühnenpräsenz, dazu ein Händchen dafür Tontechniker "zu beleidigen".
Nachdem wir ihm die Pistole auf die Brust gesetzt haben und er Gesangsunterricht nahm/nimmt kennt man ihn nicht wieder. Er ist auf der Bühne authentisch (das wichtigste überhaupt), gesanglich Top und ein gleichberechtigtes Bandmitglied, das wie alle anderen die Füße auf dem Boden trägt.
So sollte es doch immer sein *träum*
 

Serathus

New Member
Bassix
ß240

Das gleiche Problem hatten wir mit unserer Sängerin auch bis vor ca. anderthalb Monaten.
Ich hab sie vor die Wahl gestellt, sich entweder normal zu verhalten und uns zu respektieren, oder einfach zu verschwinden.

Das Resultat war eine Band mit nur noch männlichen Vocals. [:D]
 

Cornhoolio

New Member
Bassix
ß268
Wir hatten auch mal so ne Krächze... die is erschienen wann sie wollte und wie sie wollte.... Da Gitaristen wie bekannt mit ihren fingern und nicht mit ihrem Hirn denken, hab ich sie - nachdem wir(Die Band) darüber dieskutiert hatten - sie rausgeschmissen. Die hat echt gelangweilt!

Das is dann auch immer ein Problem, weil wenn du so einen Menschen in der Band hast, kann leider nix voran gehen! Somit macht das Instrumentspielen überhaupt keinen Bock mehr.

Deshalb, falls man nicht ein seit ca. 5 Jahren fest eingespieltes Trio / Quartet / Qunintet ist, schadet es nie sich von div. Spreizern sich zu trennen.

Sänger gibt es wie Sand am Meer.
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Boah, wir hatten ja (bekanntlich) auch schon alles........von ner eingebildeten Gitarristin bis hin zu unfähigen Sängerinnen, etc....! Da hilft nur eins - rausschmeißen und kein Wort mehr drüber verlieren! :-)
 

diddy

New Member
Bassix
ß240
komische... hatte dirket von der ersten band an durchaus fähige leute... na gut, der eine gitarrist lag musikalisch gesehen unter dem niveau der restlichen band, aber hat das gesamtbild abgerundet, der andere gitarrist war total unzuverlässig.. der sänger hat gesangsunterricht genommen, jedoch nur, um die technik zu erlernen... das gute stimmchen kam dann ganz von alleine...
aber mal ganz im ernst: ich setze das talent oder zumindest die fähigkeit eines musikers an seinem instrument voraus, dass ICH vernünftig musik machen kann... und um ehrlich zu sein ist es sehr wichtig, wenn man einen sänger hat, der ausschlisslich fürs singen zuständig ist, eine gute show macht... was nützt einem ein blondchen am mirkofon, wenn sie sich nicht auf der bühne bewegt...

oh, hier geht's ja ums proben ;-)
 

soundtim

Active Member
Bassix
ß2.624
Meine Erfahrung ist folgende: in jeder Band gibt es bestimmte Typen die sich irgendwie einbringen. Es gibt die Person die Stücke macht, die die guten Witze reißt und die Stimmung hebt, die mit dem Auto, die die Gigs an Land zieht, die Frontsaudiva in dessen Licht der Durchschnittsmusiker dann strahlen darf und so weiter. Alle diese Positionen sind gleichwertig, weil sie einander brauchen und ergänzen: zu einer gutlaufenden Band eben.

Der Punkt bei dir ist meiner Meinung nach aber, das eure Diva da überhaupt kein Bock auf's musizieren hat und statt dessen lieber tausend andere Sachen machen will. Soll Sie ! Aber nicht bei euch, weil sowas das Bandgefüge zerüttet und die anderen demotiviert. Gibt ja auch andere nette und gute Chanteussen.

Zum Thema was wichtigeres als Band: wieso gibt's eigentlich so viele gute und motivierte Drummer die trotz allem jederzeit bereit sind ne wichtige Probe für'n Spiel ihrer favourite Fussballmannschaft sausen zu lassen ? [;-)]
 

bassuggär

New Member
Bassix
ß0
Ich habe eine ultrasimple lösung:

SCHMEISST SIE RAUS!!!!

ich habe schon alles erlebt. sängerinnen, die lieber mit ihrem chéri ins kino gehen oder immer mit schlechter laune in die übung kamen, damit man ja nichts produktives machen konnte.
weiter hatte ich ne beziehung in der band... uff das war übel. wollte man konstrukitve kritik an einem ausüben, hatte man sofort zwei leute gegen sich!!!

also ist die einfachste lösung: DER RAUSSCHMUISS!!!

ist nicht gut, wenn man eine bremsklotz in der band hat.
 
Oben Unten