Wer hat noch seinen ersten Bass?


Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Beiträge
1.115
Bassix
ß49.990
.... ist doch ganz einfach *gg

t-shirt mit 42 > level 42 ( wobei es die damals noch nicht gab ) > mark king > alembic > leuchtdioden

... ist doch logisch , oder ?

*gg
 
BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Beiträge
9.777
Lösungen
1
Ort
DE, mittendrin in datt Ganze: der Ruhrpott lebt
Bassix
ß42.946
Mein Erster: ein Rickenbacker 4001 von 1974. Den habe ich damals gebraucht geschossen. Bei Musik Crusius in Darmstadt. Alte Ibanez E-Gitarre und Amp an Crusius zurück gegeben und 600 DM für den Bass bezahlt. Coole Seriennummer und recht selten: rote Seitendots am Hals. Nein, der wird in diesem Leben nicht verkauft und geht maximal an meinen Bass spielenden Sohn, wenn meine Finger mir nicht mehr gehorchen. Ein feines Teil, dass ich bis heute in Ehren halte
 

Anhänge

  • 20211206_121411.jpg
    20211206_121411.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 39
mg.music
mg.music
Member
Beiträge
37
Ort
DE
Bassix
ß3.541
P-Bass Kopie von "Kimaxe", gekauft ca. 2004 im Set mit Combo, Gurt, Stimmgerät und Metronom in Augsburg bei Feigl, damals verkauft als "Originalkopie". Habe zwischendurch mal bessere Pick-Ups eingebaut, dann 10 Jahre nicht angefasst, dann bei Mojo Guitars ordentlich einstellen lassen und seitdem spiele ich das Teil wieder live, mega Bass. Bin heute sehr happy das ich ihn immer noch habe.
 

Anhänge

  • 1649749019845.png
    1649749019845.png
    382,4 KB · Aufrufe: 39

Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.090
Ort
DE
Bassix
ß41.972
P.S.: @mad ist übrigens jemand anderes als @Mad Jazz Morales
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Beiträge
465
Ort
DE
Bassix
ß24.565
P-Bass Kopie von "Kimaxe", gekauft ca. 2004 im Set mit Combo, Gurt, Stimmgerät und Metronom in Augsburg bei Feigl, damals verkauft als "Originalkopie". Habe zwischendurch mal bessere Pick-Ups eingebaut, dann 10 Jahre nicht angefasst, dann bei Mojo Guitars ordentlich einstellen lassen und seitdem spiele ich das Teil wieder live, mega Bass. Bin heute sehr happy das ich ihn immer noch habe.
Schöne Geschichte mit happy end :-)
 
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
P-Bass Kopie von "Kimaxe", gekauft ca. 2004 im Set mit Combo, Gurt, Stimmgerät und Metronom in Augsburg bei Feigl, damals verkauft als "Originalkopie". Habe zwischendurch mal bessere Pick-Ups eingebaut, dann 10 Jahre nicht angefasst, dann bei Mojo Guitars ordentlich einstellen lassen und seitdem spiele ich das Teil wieder live, mega Bass. Bin heute sehr happy das ich ihn immer noch habe.
Was soll denn bitteschön eine "Originalkopie" sein? 😅
 
mg.music
mg.music
Member
Beiträge
37
Ort
DE
Bassix
ß3.541
Was soll denn bitteschön eine "Originalkopie" sein? 😅
Das habe ich mich über die Jahre tatsächlich auch oft gefragt. Vermutlich einfach ein gutes Argument um noname-Instrumente zu verkaufen...

Dieser kleine Laden, den es leider nicht mehr gibt seit der Besitzer verstorben ist, hat auf Musikmessen immer Ausstellungsstücke aufgekauft und hatte die wildesten Sachen. Unser Schlagzeuger hat eine Snare mit einem gehämmerten Kupferkessel dort erstanden, die auch als "Originalkopie" von einem Klassiker verkauft wurde.
 
skunk
skunk
Member
Beiträge
18
Ort
DE
Bassix
ß1.308
Dies war mein erster Bass, 1979 gebraucht erstanden für 400 Mark mit geklebter Headstock-Verzierung - die einwärts gelockten Hörner den Bodys verhinderten ein Spiel in höheren Lagen, Optik und Sound waren ok, aber ich träumte von einem echten Jazzbass in sunburst wie Noel Redding spielte. Klang mit Rounds besser als mit Black Nylons. Kollege von mir hatten den gleichen, den 5mm dicken Poly-Lack abgebeizt und natur belassen - ich habe den Aufwand gescheut, eben wegen fehlender Bespielbarkeit der hohn Lagen ...
 

Anhänge

  • Ibanez_BBlack_Eagle_News-1024x614.jpg
    Ibanez_BBlack_Eagle_News-1024x614.jpg
    37,4 KB · Aufrufe: 17
 

Oben Unten