Wichtig ist: Machen! Ich schwör!

Bassologe

Bassologe

Goldmember
Bassix
ß9.115
2/43= 0,05 :D B/a apropos Bässe per Annum. Fällt mir gerade so ein: Hier gibt es einen Ort namens Idstein im Taunus, geschrieben Idstein/Ts ...maps.google hat am Sonntag daraus "Idstein pro Terasekunde" gemacht....:rofl:

:rofl:
He, in Idstein hatte ich meine Fahrprüfung. Fahrschule Krsan aus Niedernhausen. Back in the days...
Idstein kenn ich ganz gut. Da hab ich vor 49 Jahren meine spätere Frau kennengelernt. Und Siggi Jäger (Human Base), der nicht weit davon entfernt seine Werkstatt hat, hat mir 1992 meinen ersten Human Base Bass gebaut. Also alles in allem verbinde ich mit diesem Ort sehr angenehme Erinnerungen. :bier:
 
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß29.237
Mal wieder OnTopic: ich verzeichne grob 1,75 b/a.
Bin jetzt 59 und habe mit 22 Jahren angefangen.

Die ersten 15 Jahre mit 5 Bässen ausgekommen - und dann gings ... äh ... bergauf.
Manche waren Keeper für Jahre, manche sind nach drei Wochen wieder weitergewandert.

Bis auf 1-2 Ausnahmen keine Manufakturbässe (Vielleicht war das das Problem?) :confused:
Zwischendurch immer wieder auch dem Sammelfieber verfallen - so gings mir mal eine Weile mit der Yamaha BB-Serie (ältere Serien) und aktuell mit der so allgemein verpönten Ibanez-Roadgear Serie (aktuell 6 "in stock").

Ich hatte ein paar Bässe die ich nachträglich nie hätte verkaufen sollen und ich hatte Bässe ich ich eine Weile gespielt habe weil die jeweiligen Bandmates die gut fanden (ich weniger; würde mir heute nicht mehr passieren).

Es gibt auch Bässe die mich interessieren, die ich mir aber schlicht nicht leisten kann oder will.
Es gab auch käufliche Bässe bei denen hätte ich - nachträglich gesehen - sofort zuschlagen sollen. Ich Idiot. Merkste aber oft erst Monate später.

Die Auswahl der Probanden erfolgte nach simpler Neugier und den persönlichen Soundvorlieben der jeweiligen "Entwicklungsphase".
So viel wie jetzt (14) hatte ich noch nie.
Welche spiele ich davon? Alle! Weils Spaß macht.
Wieviel bräuchte ich? 2!

Und nu`'?

Weitermachen! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß29.237
Vielleicht sollte ich noch erwähnen dass ich keinen Goldesel im Keller habe und fast alle Bässe gebraucht erstanden wurden.
Und die meisten lagen davon spürbar südlich der 1 K€-Grenze.

Und mir gehts wie Matjes: für die Zeit die ich schon mit Bässen herumhampele hätte ich spielerisch schon weitaus weiter sein müssen. Viel weiter.
 
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß45.815
Ich möchte übrigens trotzdem, also trotz des technisch(noch)nichtaufderhöhe sein, demnächst etwas Soloeskes starten. Augenmerk wird dann aber eher der Song an sich sein.

Das ist auch noch ein Aspekt, der mich wieder wirr erscheinen lässt. Bin ich auch. Nee, bin ich gar nicht!
Pläne.
Ich habe immer Pläne!
Zeitnah, etwas weiter entfernt, Lebenspläne, realistische, Schmuseträumerle-Pläne - immer querbeet.
Ganz dicht bei ist der Plan, das neue Equipment kennenzulernen und zu beherrschen. (das heißt für mich - unsere Songs gut spielen können)
Dann möchte ich Songs, die mir irgendwie, irgendwann etwas bedeutet haben Solo umsetzen. Also ne Coverscheibe Bass'n'Voice.
 
ATK411

ATK411

5-Basser
Tja, meinen Senf will ich auch mal dazu geben. Ich spiele jetzt seit ca. 7 Jahren aktiv Bass. In der Zeit hatte ich ungefähr 10 Bässe. Bis vor kurzem immer nur einen zur Zeit.
Das war soundmäßig auch immer in Ordnung für mich. Im Laufe der Zeit und natürlich seid ihr hier volle Kanne Schuld daran ist mein Interesse am Ausprobieren von Bässen, Amps und Effekten aber immer größer geworden.Da habe ich auch schon einiges durch.
Im letzten Jahr bin ich auf 5 Saiter umgestiegen, da hat sich natürlich ein neues Feld aufgetan. Aufgrund der extrem geilen B-Saite bin ich beim Stingray Special hängen geblieben. So geil der auch ist, bei manchen Songs passt der Sound für meinen Geschmack aber tatsächlich nicht. Daher habe ich mir etwas preciähnliches zugelegt. Einen Sire Marcus Miller P7/ Swampash. Natürlich als 5 Saiter. Und der ist ein Volltreffer, eine super Ergänzung zum Ray. Daher bin ich tatsächlich zum Zweibasser geworden.
Bei den Effekten habe ich fest gestellt dass ich das meiste gar nicht brauche und auch nicht nutze. Daher habe ich mein Bord gerade auf das nötigste reduziert. Ein Kompressor, ein Drop Gerät für tiefere Tonarten und den Empfänger von der Funke. Ganz klein, mehr brauche ich nicht.
Aber das ganze recherchieren und ausprobieren macht mir tierisch Spaß.
 
tofi1

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Ich möchte übrigens trotzdem, also trotz des technisch(noch)nichtaufderhöhe sein, demnächst etwas Soloeskes starten. Augenmerk wird dann aber eher der Song an sich sein.

Das ist auch noch ein Aspekt, der mich wieder wirr erscheinen lässt. Bin ich auch. Nee, bin ich gar nicht!
Pläne.
Ich habe immer Pläne!
Zeitnah, etwas weiter entfernt, Lebenspläne, realistische, Schmuseträumerle-Pläne - immer querbeet.
Ganz dicht bei ist der Plan, das neue Equipment kennenzulernen und zu beherrschen. (das heißt für mich - unsere Songs gut spielen können)
Dann möchte ich Songs, die mir irgendwie, irgendwann etwas bedeutet haben Solo umsetzen. Also ne Coverscheibe Bass'n'Voice.
Äh hörst du Stimmen in deinem Kopf? ;-)
leicht besorgt
 
  • Haha
Reaktionen: fmm
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß29.237
Mal wat anners, aba OnTopic:
Der ganze Thread doch steht unter "Anfängertipps".

Was Anfänger jetzt gelernt haben ist dass sie jetzt noch den Absprung schaffen könnten bevor es die nächsten Jahre konstant teuer wird ...

Oder anders:

Machen!
Was denn?
Egal! Machen!

;-)
 
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß39.280
wegen eines neuen Knies beraten
hard knee oder soft knee?
knie.jpg

SCNR :bier:
 
 

Oben Unten