Wie neue Bandmitglieder einschätzen?

Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.846
Moinchen,

bin gerade mit zwei weiteren Musiker dabei eine neue Band aufzubauen. Es ist keine Hobbyband. Auftritte und CDs sind fest eingeplant. Einige Musiker hatten wir schon zur ner Session, lief auch gut. Das Ding ist das wir alle schon extrem negative Erfahrungen gemacht haben mit unzuverlässigen Leuten die ganze Bands kaputt gehauen haben durch ihr Verhalten.
Wie macht ihr? Probiert ihr es einfach mit den Leuten? Oder schaut ihr auf das soziale und berufliche Umfeld?
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.846
Was sagt dein Gefühl ?
Mal so mal so. Wobei ich darauf ungern vertraue. In meiner letzten Band hatten wir einen Schlagzeuger der uns richtig gut erschien. Nach 3 Monaten kam er nicht mehr regelmäßig, hat die Miete nicht gezahlt und hat die Band gegeinander ausgespielt. Später haben wir erfahren das er dies schon bei zwei anderen Bands geschafft hat. Aber unser Bauchgefühl damals war gut...

Ich möchte aber auch ungern Leute wegen ihrem sozialen und beruflichen Umfeld ausschließen.
 
Reddy

Reddy

Love changes everything
Naja.....Idioten gibt's überall.
Andererseits ohne probieren wirst es kaum rausfinden obs passt oder nicht.
Gibt Typen bei denen kommt so ein Gesinnungswechsel von heut auf morgen
aber deswegen jeden kritisch zu beäugen wird dir auf Dauer auch nicht helfen
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Probiert ihr es einfach mit den Leuten? Oder schaut ihr auf das soziale und berufliche Umfeld?
Es führt imho kein Weg an "einfach probieren" vorbei. Allein bei einer ersten Probe kann man schon lustige Sachen erleben. Vorherige Treffen sind oft Makulatur. Wenn jemand offensichtlich auf sein Equipment achtet und es auch klug und geschmackvoll zusammengestellt hat. Reinfallen kann man wohl nie ausschließen.
 
mikki

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Oder Sänger ohne Gesangsanlage oder wenigstens Mikro. Hab ich auch schon erlebt: Ja, habt ihr denn kein Schlagzeug da???
jap, und sich beim aufbau am mikro festhalten und im weg rumstehen.
Für das Geld kann er sich auch ne ordentliche Anlage kaufen, taugt mehr ^^
das war jetzt ne anspielung auf einen bestimmten bassicer. ;-)
(ist hier in bestimmten kreisen ein running gag)
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.846
Gab es denn für Dich ein Muster beim soz. und beruflichen Umfeld, das auf schlechte Erfahrungen schliessen lässt?
- 25, wohnt noch bei Mutti, hat keine Ausbildung und keinen festen Job.
Das wäre für mich inzwischen eine Ablehnung. Sicher, es ist kein wirklicher Grund. Aber wer mit 25 noch nicht selbstständig ist, den erkenne ich nicht als reif genug an für eine Band.
 
seppblind

seppblind

Well-Known Member
- 25, wohnt noch bei Mutti, hat keine Ausbildung und keinen festen Job.
Das wäre für mich inzwischen eine Ablehnung. Sicher, es ist kein wirklicher Grund.
Die liste der wirklich guten musiker die mit 25 keinen festen job hatten u keine ausbildung ist wohl ellenlang !

Ok, das mit "Wohnt noch im hotel mama", das scheint mir doch recht verdächtig, mit dem stimmt was nicht :-)
 
Ramsay Bolton

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.846
Die liste der wirklich guten musiker die mit 25 keinen festen job hatten u keine ausbildung ist wohl ellenlang !

Ok, das mit "Wohnt noch im hotel mama", das scheint mir doch recht verdächtig, mit dem stimmt was nicht :-)
Gute Musiker will ich gar nicht abstreiten, aber die Zuverlässigkeit muss stimmen. Auch war das Beispiel auch nur etwas wo wir mein Bauchgefühl sagt "der nicht".
 
Mudskipper

Mudskipper

.
- 25, wohnt noch bei Mutti, hat keine Ausbildung und keinen festen Job.
Das wäre für mich inzwischen eine Ablehnung. Sicher, es ist kein wirklicher Grund. Aber wer mit 25 noch nicht selbstständig ist, den erkenne ich nicht als reif genug an für eine Band.
Ich mache ja schon ein paar Tage Musik und ich habe schon sehr zuverlässige "Nesthocker" erlebt als auch super unzuverlässige "Spießer". Das ist einfach ein Risiko, dass man eingehen muss ob es passt oder nicht. Zu mal finde ich merkt man es den meisten doch schnell an, wie zuverlässig sie unterwegs sind.
 
seppblind

seppblind

Well-Known Member
Es gibt da natürlich auch abstufungen.

Ein bissl unzuverlässig: meist etwas zu spät dran, oder vergißt regelmäßig sein netzkabel zb...
Oder gefählich unzuverlässig, vergißt zb überhaupt den proben-oder auftrittstermin ...

Und dann gibts noch die varianten:
der eine spielt überragend gut ist aber unzuverlässig,
der andere spielt deutlich schlechter ist aber sehr zuverlässig.

Also, was tun ?
 
 

Oben Unten