Basskoffer / Erfahrungswerte


Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.599
Bassix
ß93.273
Hallo zusammen, ich weiß nicht ob's sowas schon gibt aber ich hätte mal gerne eure Erfahrungen bzw. Meinungen zu verschiedenen Bass Cases bzw. Koffer.
In Bezug auf Schutz für das Instrument , die Qualität, Preis-Leistung.
Ein Thema ist auch wie stabil ist der Griff eines Koffers, sieht man doch immer öfter auch bei teuren Cases einen Griff der vollständig aus Kunstoff/ Plastik besteht.
Es wäre nett, wenn einige von euch hier ihre Erfahrungen niederschreiben würden.
Danke im Voraus!

Gruß
Günter
 
G
Gast76503
Guest
Hallo zusammen, ich weiß nicht ob's sowas schon gibt aber ich hätte mal gerne eure Erfahrungen bzw. Meinungen zu verschiedenen Bass Cases bzw. Koffer.
In Bezug auf Schutz für das Instrument , die Qualität, Preis-Leistung.
Ein Thema ist auch wie stabil ist der Griff eines Koffers, sieht man doch immer öfter auch bei teuren Cases einen Griff der vollständig aus Kunstoff/ Plastik besteht.
Es wäre nett, wenn einige von euch hier ihre Erfahrungen niederschreiben würden.
Danke im Voraus!

Gruß
Günter


Also ich habe da sehr durchwachsenen Erfahrungen gemacht. Bisher verwendete ich ausschließlich die Koffer die beim Basskauf dabei waren und vom Hersteller ausgewählt wurden.

Teilweise fliegt der Bass im Koffer umher (wie bei G&L) Und ist nicht richtig ausgepolstert. Positivbeispiele gibt es aber bei mir auch. Das Case von meinem Yamaha BBP34 passt 100%, ebenso das Case vom Gibson SG Bass.
Beim Einzelkauf muss man wahrscheinlich sowieso gut Ausmessen und testen.

Vor längerer Zeit habe ich hier bei Bassic von einem Hersteller gelesen, der auch anfertigt und gar nicht mal so teuer ist.
 
Durstig
Durstig
Well-Known Member
Beiträge
687
Bassix
ß19.783

Hiscox - weltbeste Hardshellcases!
(Nein, ich bekomme keine Provision)

Das verlinkte passt perfekt für alles P und J-förmige, aber auch mein Stingray 5 und 4 passen wie angegossen!
Ganz andere Material- und Verarbeitungsqualität als bei den China-Plaste-Koffern, muss auch nicht erst wochenlang auslüften.
Griffe und Schlösser sind direkt mit dem innenliegenden Alurahmen verbunden, da reißt nix ab. Auch die geschäumte Innenform ist ne ganz andere Liga.

Mein absoluter Favorit!
Made in UK, also besser gleich zuschlagen, bevor die Dinger durch den Brexit teurer werden...

Ab Werk - so auch bei meinen beiden Musicman - sind ja oft nur umgelabelte China-Billigkoffer dabei...

Viele Grüße
Durstig
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Beiträge
3.017
Ort
Hamburg
Bassix
ß120.239
Meine Erfahrung mit einem Music Man Koffer sind folgende: pro guter Schutz, Contra unpraktisch für öffentliche Verkehrsmittel und schwer wie Blei, wenn ein Bass drinnen ist. Mittlerweile benutze ich zwei Taschen von MONO, die schützen auch super und sind tragbar. Ein Koffer kommt mir nur ins Haus wenn ich und mein Bass ins Flugzeug muss
 
äffle
äffle
Dilettant
Beiträge
169
Ort
Schweiz
Bassix
ß5.385
Habe auch ein Hiscox und bin recht begeistert davon (so begeistert wie ich halt von einem Basskoffer sein kann); ist deutlich robuster als das Ding, das beim G&L dabei war.
 
SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Beiträge
1.148
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß93.558
Ich finde die SKB Cases sehr gut, damit bin ich schon häufiger geflogen und ging auch immer problemlos. Von der Preis/Leistung her finde ich dieses toll: https://www.thomannmusic.ch/skb_44_case_ebass.htm

Die günstigeren SKBs finde ich nicht so toll. Die haben unten solche Metallfüsse, die man beim Ein- und Ausladen schnell mal irgendwo abreisst und dann auch der Plastik beschädigt wird.

Für die Fender-Bässe hatte ich zwei verschiedene Fender-Cases, wovon das erste nach einem Flug kaputt war, dann aber anstandslos von der Airline durch dieses hier ersetzt wurde: https://www.thomannmusic.ch/fender_deluxe_molded_bass_case.htm
Das wirkt deutlich robuster als das Vorgängermodell (https://reverb.com/nl/p/fender-abs-molded-precision-jazz-case?ended_listing=3026512). Hier ist der Vorteil, dass meine Jazzbässe halt perfekt sitzen. Die SKBs finde ich aber noch besser als das Fender.
 
Hicetea
Hicetea
Well-Known Member
Beiträge
1.423
Ort
Chemnitz
Bassix
ß52.328
Ich habe nur passende Formkoffer wo der Bass nicht herumrutscht. Anfangs hatte ich mal einen sehr billigen wo ich mit Kissen arbeiten musste damit der Bass nicht rutscht.
Dann hat sich der Deckel schnell nach außen gewölbt und ich habe das ganze Innere herausgerissen und er wird jetzt für ein Keyboard verwendet. Dieser Koffer war der einzige Reinfall.
Gute stabile Koffer sind mMn einfach sicherer, lassen sich besser ins Auto mit anderen Equipment stapeln und man kann sie geil mit Aufklebern verschandeln.
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.599
Bassix
ß93.273
Für die Fender-Bässe hatte ich zwei verschiedene Fender-Cases, wovon das erste nach einem Flug kaputt war, dann aber anstandslos von der Airline durch dieses hier ersetzt wurde: https://www.thomannmusic.ch/fender_deluxe_molded_bass_case.htm
Das wirkt deutlich robuster als das Vorgängermodell (https://reverb.com/nl/p/fender-abs-molded-precision-jazz-case?ended_listing=3026512). Hier ist der Vorteil, dass meine Jazzbässe halt perfekt sitzen. Die SKBs finde ich aber noch besser als das Fende
Ich finde die Griffe aus Plastik sind eine Schwachstelle, oder?
 

SonicDomination
SonicDomination
Well-Known Member
Beiträge
1.148
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß93.558
Ich finde die Griffe aus Plastik sind eine Schwachstelle, oder?
Kann ich so nicht bestätigen. Die wirken sehr robust und da mache ich mir keine Sorgen. Ich bevorzuge auch jederzeit die Plastikstandflächen gegenüber Metallfüssen wie beim günstigeren SKB-Koffer (https://www.thomannmusic.ch/skb_sfr4_basskoffer.htm?ref=search_prv_skb+4+bass__0_1)
Im Gegenteil: Die Metallteile des Griffs beim günstigeren SKB-Koffer wirken deutlich weniger stabil.
 
Horst Sergio
Horst Sergio
sustain with bass!?
Beiträge
4.705
Ort
Bremen
Bassix
ß101.077
Meinen Ray Koffer fand ich OK, aber mehr auch nicht. Habe mir bei musik produktiv ein Flight Case anfertigen lassen, nach meinen Wünschen. Nicht wesentlich teurer als der Kram vom grossen T., aber made in Germany ! :bier:
 
Durstig
Durstig
Well-Known Member
Beiträge
687
Bassix
ß19.783
Das dachte ich mir bei dem Koffer auch, den ich als "Original"-Koffer zu meinem NOS Ray bekommen hab. Sehr hinnig, das Trumm.
Kein Ruhmesblatt für EBMM.
Der gute Sterling Ball hat in seinem hauseigenen Forum ja auch mal geschrieben, dass das Hardshell-Thema für MM - so sinngemäß - ein "pain in the ass" wäre...
Sie sind irgendwann dazu übergegangen, eine "Standard"-Innenform zu verwenden, nach dem Motto "one size fits all" - natürlich um Kosten zu reduzieren. "One size fits all" heißt aber meistens, es passt nirgends so richtig gut...
Ich meine mich zu erinnern, dass er sagte, sie lassen ihre MM-Cases bei SKB (also in China) fertigen - und da ordern sie natürlich nicht die Top-Line... Und das merke ich meinen beiden MM-Cases auch an. Ich verwende die nicht, dem oben erwähnten Hiscox vertraue ich 100x mehr. Oder meinen guten Mono-Gigbags.

MM (und andere Premiumhersteller) sollten - anstatt sich mit so Billo-Cases abzumühen, an denen nachher eh bloß jeder rummäkelt - lieber bei Gator oder Mono oder so jemandem gute(!) Gigbags ordern. Da gilt dann wirklich "One size fits all". Da hätte der Endkunde meiner Meinung nach mehr davon - vor allem in DIESER Instrumentenpreisklasse!

Viele Grüße
Durstig
 
heinpete
heinpete
Well-Known Member
Beiträge
2.421
Ort
DE
Bassix
ß39.586
Bei den Plastik-Hartschalenkoffern von Rickenbacker ist die Qualität auch sau-mies. Die Füße brechen häufig durch in den Kofferinnenraum, das Stoffbändchen der Klappsperre zieht sich aus dem Polster raus und das fitting ist auch nicht 100% bei dem 4004 (one size does NOT fit all!). Habe einen MM-Holzkoffer von 1992 mit dem Inlay eines völlig verwatzten Rick Cases von 1980 ausgekleidet, daß ist eine völlig solide und kompromisslose Lösung gewesen. Einen anderen Koffer könnte ich mir für meinen Rick nicht mehr vorstellen.
 
Ens
Ens
esh-Enthusiast
Beiträge
4.870
Ort
Wetzlar
Bassix
ß265.188

Habe seit 5 Jahren zwei davon.
Ich war erst stutzig weil die Metallbügel der Griffe einen nicht so soliden Eindruck machen aber die halten wie Sau! :-)
Die Koffer haben schon 3 Touren und allerlei groben Umgang inkl. umfallen, hinfallen etc. überstanden.

Tolle "Budget" Cases :great:
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Beiträge
1.612
Bassix
ß48.507
Ein Thema ist auch wie stabil ist der Griff eines Koffers, sieht man doch immer öfter auch bei teuren Cases einen Griff der vollständig aus Kunstoff/ Plastik besteht.

kunststoff ist eben sehr robust... alles andere (z.b. leder, stoff, polsterung) zeigt nach einer gewissen zeit teilweise dann doch arge abnutzungserscheinungen. sämtliche tragegriffe an meinen gigbags sind z.b. nach 5-6 jahren spätestens durch gewesen... der plastik griff an meinem 1993 gekauften everest koffer sieht dagegen heute noch aus wie geleckt... auch wenns zugegeben nicht sonderlich bequem zu tragen ist...
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
56.324
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß850.443
Der gute Sterling Ball hat in seinem hauseigenen Forum ja auch mal geschrieben
Naja, in Big Poppas Revier bin ich schon eine ganze Weile nicht mehr gewesen...
Mir ist nur aufgefallen, daß der Koffer den ich zu dem 2005er bekommen hatte in sich stabiler war, als der den ich dieses Jahr als Originalkoffer zu dem trans orange Ray gekriegt hatte. Und dieser Bass ist ja lt. Ser# aus 2000...
Die Innenraumaufteilung hab ich auch ganz anders in Erinnerung, nämlich bässer.
 
5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Beiträge
4.371
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß119.952
++ Gator und SKB (alle Formen), ABS-Billig Ware ganz ok, aber Bass rutscht meist darin rum, da i. d. R. nicht passgenau.
eher nicht: tolexbezogende Billigware.
nach meiner Erfahrung lieber nicht: Taschen & Bags (würde jeden Koffer vorziehen), aber da gibts ja auch andere Meinungen
 
 

Oben Unten