Dicke Dinger - Heimat der grossen, schweren Amps u


OliB.
OliB.
Auf Kohle geboren
Bassix
ß71.338
Neues dickes Ding:

A8D5C5D6-8DD9-47A1-9C61-7D37243809CE.jpeg


Crown XLI 1500 (Class A/B.) zum Lautmachen des Kemper Floor auf einer Mesa 1516.
Der dbx 31Band GEQ ist zum anpassen des Raumes easy und intuitiv, dazu klangneutral.

Damit kann ich meinen 74er V4B durch ein Direct-Profile auch in richtig laut hören 🤘🤘🤘
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Eigentlich wollte ich zwei EV 15B zu 15L Proline reconen lassen. Das hätte etwa 350€ gekostet, plus Restwert der 15B.

Also habe ich zwei Oberton 15L 400 bestellt, zusammen 250€. In den TS-Parametern sind die ja fast identisch, nur nicht im oberen Mittenbereich, ausserdem jeweils 400/800W thermisch belastbar. Von daher sollten die ins B215M-Gehäuse passen, die Mitten und Höhen macht ja dann der VMR.

Bin gespannt!
 
oldschool
oldschool
Basstlerseele
Bassix
ß36.001
genau diese Box ist mein Muster dafür, dass ich froh bin, dass wir heute 30 Jahre weiter sind. Aus meiner DIY-15er mit 100L- Gehäuse aus Pappelsperrholz mit einem aktuellen B&O kommt ein klarerer und definierterer Ton mit mehr Druck und einer ganz anderen Dynamik als aus diesem Oldiemonster mit gesundsheitsschädlicher Dämmung, und das noch bei weniger als 1/3 des Gewichts...Ich habe meine ja damals für ne Kiste Bier verkauft, aber heute denke ich, dass ich den Käufer damit übers Ohr gehauen hätte -wenn er mich nicht um die Kiste besch...... hätte.

Aber das sieht dann natürlich nicht so beeindruckend (nach Bandscheibenschaden) aus, und das Auge hört ja mit! Und is nich wintitsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

cfortner
cfortner
Well-Known Member
Aber schwer ist sie schon. Vielleicht wird sie meine Üraum-Box.

Am Prodigy, der gemessen 200W bringt, ist sie wirklich laut, das reicht für fast alles ausser Heavy Metal.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Ich habe ja einen billigen 5-Saiter Dean-Bass. Sehr schön mit Inlays, der kam mit abgewrackter Elektronik für 200€.

Jetzt mit EMG P5 in der Mitte und DC40 am Steg - der klingt nur mit dem P5 wie ein Preci! Und das über den Prodigy an der EV B215-M echt amtlich! Das ist schon eine tolle Box mit Charakter, mit den Obertönern etwas weniger aggressiv, aber ausdrucksstark genug und ohne Dröhnen.

Werde sie noch durchmessen, lt. Electro Voice soll sie auf 40 Hz abgestimmt sein, das passt zum guten 5er Sound.
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Wenn man sich die Exkursionen der Membranen ansieht (Xmax ca. 3,5 mm), sollte man nicht wesentlich mehr als die 200W des Prodigy reinschicken. Klingt auch laut sehr gut, 400W thermisch werden aber wohl in den Bässen nicht umsetzbar sein.

Egal, so passt es!

Oder man nimmt die noch dazu:

1632477986145.png
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
So superempfindlich sind die Oberton nicht. Ich spiele diese Speaker in einem FMC-Gehäuse mit meinem Sunn. Der liefert 1000 analoge Watt an 4Ohm und ist eher bassig abgestimmt. Wenn man mit dem Bassregler und dem EQ achtsam umgeht und einen Vong vorschaltet, ist auch bei hohen Lautstärken alles paletti. :-)
 
KOEPPE
KOEPPE
Well-Known Member
Bassix
ß35.953
Wenn man sich die Exkursionen der Membranen ansieht (Xmax ca. 3,5 mm), sollte man nicht wesentlich mehr als die 200W des Prodigy reinschicken. Klingt auch laut sehr gut, 400W thermisch werden aber wohl in den Bässen nicht umsetzbar sein…
Wie jetzt - mit zwei 15ern nur 200Watt?
Der steht doch mit 400W beim Hersteller auf der Seite?
400W AES / 800W program
Macht bei mir eine Bastbarkeit von 800/1600W?!?
 
 

Oben Unten