Fender Bassman 100 oder 135

lotrego

Member
Bassix
ß1.318
Hallo allerseits,

Am Wochenende konnte ich ein Konzert einer HC/Metal/Rock Band geniessen. Der Bassist spielte ein altes Fender topteil mit einer 4x10" Alu Hartke box. Der leicht angezerrte rollend wuchtige Sound hat es mir voll angetan. War voll begeistert! Nach dem Konzert fragte ich ihn, wie er diesen geilen angerozten Sound hinbekäme. Es war tatsächlich nur der Fender Jazz Bass (Aerodyne oder so) und dieses alte recht ausgesteuerte Fender Vollröhren Top.
Durch das Alter sehr schwer zu bekommen, habe ich mich gefragt, ob es vielleicht etwas verglaichbares recht ähnliches auf dem Markt geben würde?

Danke im Voraus für eure Tips!
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß44.727
Ähnliches gibt es irgendwie nicht. Bassman bleibt Bassman. Vollröhrenamps gibt's aber schon. MyWatt, Eden, Peavey, Fame klingen alle irgendwie, aber leider nicht nach Bassman. Selbst Fenders eigene Bassmänner (TV) klingen nicht wirklich nach Bassman. Das einzige was ungefähr den Sound macht ist der Fender TBP-1 mit einer guten Endstufe (D-Amp oder Vollröhre...) oder auch ein HK Bassmaster, der allerdings ist soundmäßig nicht ganz so flexibel.

Aber warum keinen "alten"? Sind sehr robust und hart im nehmen.
Falls es um die Beschaffung eines solchen Amps geht, dann schau mal bei eBay rein. Da laufen die immer wieder mal rum. Für ein einigermassen gutes Objekt must du zwischen 600 und 800€ hinlegen.
Der 100'er ist m.M. eher was für Gittarenfraktion, der 135'er wegen dem ultralinear Trafo ist m.M. besser für's Bass geeignet. Je nach Alter/Zustand des Amps ist dann erstmal ein Check in der Werkstatt notwendig.
Satz neue Endröhren liegen bei 60€-100€ je nach Hersteller. (Die PI RÖhre nicht vergessen (lassen)) Immer ein Quartett gemachter Röhren nehmen.
Vorstufe kostet zwischen 20€ und 60€, je nachdem was für einen Ton du suchst.
Mittlerweile ist ein beliebtest Problem bei den Bassmännern die Netzteilelkos. Austauschen liegt dann nochmal bei 100-200€. (Muss man aber nur 1 im Leben machen, halten dann wahrscheinlich wieder 40 Jahre.)
Allerdings halte ich die Hartke Box für nicht wirklich Bassman geeignet. Aber das ist meine Meinung.
 

Majbass

Well-Known Member
Bassix
ß9.105
Wenn Du aus den Raum München bist, da steht ein 100er zum Verkauf und natürlich gerne auch testen. PN mich bei Interesse einfach an.

Oha, die Edith hat gerade die Schweizer Fahne gesehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß79.166
... bin kein Experte, meine mich aber zu erinnern, dass immer wieder gesagt wird, dass der Bassman 100 etwas besser klingt als der 135.

basshole
 

Willie

Rock on...
Bassix
ß44.727
Kann man sehen oder besser hören wie man will.
Für mich klingt der 135'er besser, weil etwas cleaner bei höheren Lautstärken. Der 100 geht früher in die Knie und ist insgesamt etwas rauher im Klang.
Wer's mag, für den ist der 100'er bestimmt auch was. Die 35W mehr hört eh keiner...
 

ingo62

Well-Known Member
Bassix
ß3.130
Bei den Bassprofessoren steht ein Super Twin/Studio Bass
im Flohmarkt. Steht in Lübeck.
180 Watt Vollröhre für 440,-
Ich kenne den Amp jetzt nicht, aber das ist doch mal 'ne Ansage [:D]
 

powerlockeB

Member
Bassix
ß314
Der Studiobass ist ein ganz tolles Teil! Ein Kumpel von mir spielt den, der hat den in nem Keller gefunden oder so, rotziger, geiler Rocksound! Den wrde ich auf jeden Fall mal ausspähen :-)
 

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.558
ich kenne nur den bassman 100 und den deluxe reverb (die 100 watt version)...fand die beide sehr fein und den 100er bassman sehr clean und fest im ton (über ne 4*12er fender), während der dlx rvb (über nen HH 4*10er) sehr rotzig klang aber vom grundcharakter dem bassman nicht unähnlich war. damit will ich sagen: hauptsache fender-amp mit 100 watt aufwärts...

 

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß47.222
Ich weiß, der Thread ist relativ alt, aber ich krame ihn trotzdem mal aus, bevor ich wieder Prügel bekomme, weil ich die Suchfunktion nicht benutzt habe. [:D]
Zum Thema: ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Bassman 135 und hab da mal eine Frage an die Kenner des Amps.
An beiden Boxenanschlüssen steht: "Minimum Load 4 Ohm".
Bedeutet das pro Anschluß? Dann wäre der Amp ja nach meiner Rechnung 2ohm-stabil...oder?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Willie

Rock on...
Bassix
ß44.727
Ne,
Bassman 135 hat laut Aufdruck 2x 4 Ohm Anschlüsse. Das ist aber nur die halbe Wahrheit
Wenn du nur eine Box hast:
An "Speaker" kannste 4 Ohm anschliessen.
An den "ext. Speaker" kannst 8 Ohm anschliessen.
Wenn du 2 Boxen hast,
an beiden Ausgängen bitte mit 4 Ohm dran. Diese werden dann intern auf 8 Ohm seriell verkabelt.

Bassman 100:
Egal wo du was anschliesst bitte insgesamt immer 4 Ohm. Die Anschlüsse sind intern nur parallel verschaltet.
 

Ralle am Bass

New Member
Bassix
ß422
Hi,
auch wenn das Thema hier schon älter ist, versuche ich´s mal:

Bin kurz davor mir einen Bassman 135 zuzulegen. Wird mein erster Röhrenamp - bin diesbezüglich also ein ziemlicher "Dummy"...
Ich möchte mit dem Amp mit Kontrabass verstärken (Rockabilly, cleaner Sound & Slap). Hab unlängst damit einen Bassman100 mit einer 2x10er TC Electronic gespielt und war überwältigt vom klaren und definierten Sound.

- was kann ich an den 135er an Boxen hinhängen? Ich hab eine 2x10 Fender Rumble (8Ohm)
http://www.thomann.de/de/fender_rumble_210_cabinet_v3.htm?gclid=CIGG3KPb6soCFRIz0wods9UPFQ ...die würd ich gern weiter nutzen

- kann ich dazu eine zusätzliche 1x15 betreiben? welchen Wiederstand sollte die idealerweise haben?

- DI Box - damit ich das Signal an die PA krieg. Geht hier im Wesentlichen darum, von Klinke auf XLR "umzuschalten", um den Technicker "bedienen" zu können

Wäre dankebar um jede erdenkliche Antwort !!!

Danke & schöne Grüße,
Ralf
 

Ray Mahogany

rude finger
- Die 15er sollte ebenfalls 8 Ohm haben, dann hängen insgesamt 4 Ohm am Bassman.
- Wen Du den Ampsound auf der DI haben möchtest:
Passive DI mit schaltbarem Pad (Bedämpfung) parallel zu den Boxen anschliessen.
Keine Angst, das ändert die Impedanz am Lautsprecherausgang nicht wesentlich und die DI kann ob ihrer eigenen hohen Impedanz nicht kaputt gehen, wenn Du das Signal nicht durchschleifst, bevor es zu den Boxen geht.
Immer parallel anschliessen, dann kann nix schiefgehen.
Ich benutze dafür z.B. ne Palmer PAN 01 mit -30dB-Pad.​
 

Ralle am Bass

New Member
Bassix
ß422
...danke, erstmal f.d. schnelle Antwort.

genau so soll´s sein - das Amp-Sound soll an die PA gehen, nicht der Sound, den die Boxen produzieren

Also quasi so anschießen:
http://www.palmer-germany.com/pro/de/PAN-01-DI-Box-passiv-PAN01.htm

und die Boxen: Amp - Klinke - Box 1 - Klinke - Box 2 stecken ?

Sorry für meine "Dummy-ness" !!!

Wenn´s mit dem Amp klappt, lass ich ihn sowieso vorab von einem Profi checken, der kann mir ja sicher auch sagen, was ich wo und wie reinstecken muss ;-)

...und das wird dann auf einem Spickzettel aufgemalt

*MERCI* !!!
 
Oben Unten