FMC 114H HP Bassbox Review

Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ich habe ja das Glück, dass im Proberaum gegenüber in Minden kürzlich eine FMC114 eingezogen ist. Leider sieht man sich so selten und den Basser kenne ich nicht persönlich.
Falls der Basser von "Sanity Law" zufällig hier im Forum ist, bitte mal melden :-)
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
900€ für eine Custom FMC in Eich-Optik... da erscheint die ebenfalls sehr kompakte und leichte 115XS von Eich ja schon fast als Schnäppchen. Hat diese Box hier jemand im Einsatz?
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß78.587
Erstmal Corona Pause... Da ist im Moment keiner mehr am proben.

Hier siehst Du Deine Lösung!

20200320_135055_HDR[1].jpg

Schritt1: Du kaufst Dir beim Hans die 114er, dann beim Händler Deiner Wahl eine 112XS.
Schritt2: Ein Jahr lang testen und mal die 114er und mal die 112XS mit dem BC300 kombinieren.
Ich glaube, Du wirst allein durch die zusätzliche Membranfläche einen Gewinn haben. Ich weiß ja nicht, was Dir am BC300 fehlt, vielleicht ist es einfach nur Membranfläche und gar nicht so entscheidend, woher die kommt.
Schritt3: Entscheidung, was Du dann haben, behalten möchtest. Vielleicht sieht das dann bei Dir so aus, wie bei mir heute schon.

PS: Mein erster Kauf nach jahrelanger Bass-Pause war auch der BC300. Der ist absolut überzeugend. Aber, der ist eigentlich schon das komplette Paket. Die Möglichkeit mit der Zusatzbox halte ich für einen etwas grenzwertigen Kompromiss -der T300 ist ein 4 Ohm Amp. 2,7 Ohm mögen gehen, aber.... Die Amps klingen oft nicht gut bei niedriger Impedanz.
Mein Bedarf ging dann nach einem Jahr über 1x12 hinaus, so dass ich schnell auf Topteil plus Boxen gewechselt bin. Damit ist man einfach flexibler unterwegs.
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß78.587
Ich nehme den Faden mal wieder auf - mittlerweile habe ich einige Proben mit der FMC 114er bestritten und auch zuhause mit meinen Eich 112ern verglichen.

Für mich steht zweifelsfrei fest, dass die FMC 114er die Lösung ist für laut, durchsetzungsstark, transparent und dabei noch leicht zu transportieren. Das bedeutet nicht, dass sie nicht auch bei leisen Lautstärken gut klingt.

Aber hier gefällt mir die Eich 112er besser. Sie geht tiefer runter und klingt für meine Ohren harmonischer. Der Unterschied ist nicht gewaltig und kann sicher mit EQ beseitigt werden. Aber es geht ja um die Charakteristik der Box, so wie sie gebaut sind.

Eine Kombi aus 114 und 112 scheint auch gut zu funktionieren. Das habe ich bisher nur zuhause kurz ausprobiert.

In meinen beiden Duos, wo viel Akustikbass und fretless zum Einsatz kommt werde ich weiter die Eich benutzen, in der Rockband die FMC 114.
Dürfte ich nur eine Box behalten, dann würde ich die FMC wählen, da sie das grösse Spektrum abdeckt.

Ich habe in den letzten beiden Jahren überzeugende Boxenkonzepte mit Speakergrössen von 4 bis 18 Zoll gehört. Wenn es gut gemacht ist, geht das alles. Man muss halt gucken, was man damit machen will und womit man sich am wohlsten fühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß78.587
So, es geht weiter! Ich habe jetzt einige Proben hinter mir. Das setup war, dass ich mit Sängerin und Drummer (die beiden sind ein Paar) und ich in einem grossen Proberaum war. Gitarre, Keyboard und Violine waren in anderen Räumen. Alles zusammen ins WLan und über Monitoring in die Räume verteilt. Die Proben sind angenehm laut. RATM, AC/DC muss ja laut gespielt werden.

Es hat noch keine Situation gegeben, wo die 114er in die Knie gegangen wäre oder die Artikulation der Töne. Ich bin jetzt gespannt, wie sie sich beim Live-Streaming-Konzert morgen schlägt.
 
ElectricMorus

ElectricMorus

aktuell precise vollgeröhrt!
So, es geht weiter! Ich habe jetzt einige Proben hinter mir. Das setup war, dass ich mit Sängerin und Drummer (die beiden sind ein Paar) und ich in einem grossen Proberaum war. Gitarre, Keyboard und Violine waren in anderen Räumen. Alles zusammen ins WLan und über Monitoring in die Räume verteilt. Die Proben sind angenehm laut. RATM, AC/DC muss ja laut gespielt werden.

Es hat noch keine Situation gegeben, wo die 114er in die Knie gegangen wäre oder die Artikulation der Töne. Ich bin jetzt gespannt, wie sie sich beim Live-Streaming-Konzert morgen schlägt.
Und der Link zum Livestream?:hat:
 
Bassralf

Bassralf

Well-Known Member
Bassix
ß78.587
So, das Livestreaming-Konzert ist durch. Die 114er hat sich prima geschlagen. Für ordentlich laute Rockmusik auf nicht zu grossen Bühnen braucht es nicht mehr. Die Box ist einfach überragend gut, wenn es um laut und trotzdem klein geht. Amp drauf und ein paar ordentliche Fender davor und gut iss.
20200515_184058_HDR.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Die erste Probe mit der 114 EX HP UL ist gelaufen.

Erster Eindruck: Holla! Die H-Saite kommt genauso fett rüber wie bei meiner (gerade verkauften) 215 EX UL!

Ansonsten ist die Mittenstruktur der Box schon anders als die der 215 EX, aber durch minimale Anpassung (ich habe an meinem Big Al die Hochmitten etwas zurückgenommen, der Ray 4 gefiel mir auch ohne Änderung auf Anhieb) komme ich auf 'meinen' Sound.
Fretless konnte ich noch nicht in Ruhe testen, kommt aber noch.
Interessanterweise musste ich den Master am V4B nicht verändern, um im Proberaum nach wie vorher gut hörbar zu bleiben.
Da der Amp eine eigene Anzapfung für 8 Ohm am Übertrager hat, gibt es sowieso keinen Leistungsverlust durch die höhere Impedanz, dass sich aber die geringere Membranfläche in der Lautstärke fast gar nicht bemerkbar macht, hatte ich so nicht erwartet.
Bin gespannt, was daraus auf der Bühne wird ;-)
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß53.713
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Und wie empfindest Du die Unterschiede in den Bässen?
Im Proberaum gibt es da keinen Unterschied. Ich habe beim V4B die Bässe an der 215 auf 10:30 Uhr zurückgenommen und keinen Bedarf gehabt, die Einstellung für die 114 zu ändern.
Das hat mich dann auch sehr positiv überrascht!
Aber wie sich das auf der Bühne, womöglich noch open air, darstellt, wird sich bei Gelegenheit noch zeigen müssen.

Edit sacht noch: Die Box steht gekippt am Boden, aber nicht an der Wand ;-)
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß53.713
und keinen Bedarf gehabt, die Einstellung für die 114 zu ändern.
Ok. Dann hab ich bei mir auch nicht falsch gehört und der spontane Eindruck stimmt dann wohl.

Ich hab es tatsächlich erst Samstag beim Treffen in Solingen geschafft, die beiden Boxen mal nebeneinander zu stellen und dabei noch die Amps zu tauschen. Und da ich inzwischen noch eine 115 mit wirklich anderem Speaker (K140) habe, kann die 215 demnächst wohl jemand anderen begeistern.
 

Similar threads

 

Oben Unten