Fretless für richtig traurige bzw. verträumte Balladen gesucht


Hood
Hood
Active Member
Beiträge
98
Bassix
ß13.871
Servus,

bin auf der Suche nach einen Fretless, 5-Saiter.
Der Ton soll sehr warm, holzig und "traurig" sein. Ist meine Vorstellung eines Fretless.
Bislang bin ich auf die beide Modelle gestoßen, die mir sehr gut gefallen.
- Music Man USA Stingray 5 Piezo Fretless BK - Black
music-man-usa-stingray-5-fretless-black-bk-pg-10.jpg

und Sandberg 5-String Thinline
sandberg-5-string-thinline-ohne-fretlines.jpg

Könnt ihr zu den Bässen was sagen ? Erfahrungen etc. .
Andere Vorschläge ?
Bitte keine Ibanez. Mag ich überhaupt nicht.

Danke
Hood


 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.406
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß156.075
Was ist ein trauriger Klang....und gerade beim fretless ist die persönliche Auswahl sehr wichtig.
Deine Vorschläge zeigen, du suchst kein Sparmodell. Geh probieren nimm den, der so klingt wie du es dir vorstellst.
Ich würde keinen der beiden nehmen, obwohl ich nen Ray gerne bundierten gehabt hätte und von dem Sandberg hab ich geträumt, bis ich ihn in den Händen hatte...laß dich auf keinen Fall vollquatschen, sondern spiel den Bass einfach.
 
Noble
Noble
stag beetle
Beiträge
8.907
Lösungen
1
Ort
Lippe
Bassix
ß201.882
Finde die beiden Bässe zu billig.

Mir wäre an deiner Stelle auch wichtig beim Schwarz zu bleiben wegen des Traueraspekts.

Ansonsten könnte man den gekauften Bass zusätzlich noch schlecht behandeln, bis er/sie traurig wird. Aber vorsicht: alles hat Grenzen! Behandelst du das Instrument zu schlecht, wird es wohlmöglich noch aggressiv und bekommt Bünde.

Bei verträumt bin ich überfragt.
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.615
Ort
DE
Bassix
ß181.152
Der beste Fretless, den ich je gehört habe, ist der Jonas von Human Base. Der singt wie ein Nonnenchor.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.273
Bislang bin ich auf die beide Modelle gestoßen, die mir sehr gut gefallen.
- Music Man USA Stingray 5 Piezo Fretless BK - Black
Das Modell gibt es neu nicht bzw ist der bei Music Tools ein NOS-Restbestand.

Ich finde gerade beim Fretless es sehr individuell wie man den Sound findet. ich war z.B. lange auf der Suche bis ich wirklich wusste, was ich für einen Klang haben möchte - und bin bei einem Steinberger EUB gelandet und nutze da auch nur den Arco-Sound(hat einen Kippschalter wo man zwischen E-Fretless ähnlichem Pizz und uprightigen Arco Sound wechseln kann), der mit etwas EQ und Reverb eher wie ein abgenommener Kontrabass klingt denn als Fretless.
Für mich ist dieser typisch "leidende" Sound eher nicht der holzige sondern der sehr elektrische, typische E-Fretless Sound: Stegnaher PU, kerzengerader Hals, Roundwounds und mind Palisander Griffbrett, besser noch Ebony. So kann man imo das Klagelied super anstimmen.
Einer der mit Abstand klagensten Fretless die ich je gehört habe ist ein Börjes 5er mit Piezo, JB Body und einem Jott am Steg. Da brauchte man nur die Saiten anhusten und er hat gesungen.

Wenn ich einen E-Fretless wirklich bräuchte, würde ich mir den von Orgeloli bauen lassen, der kann das!
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.406
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß156.075
Das Modell gibt es neu nicht bzw ist der bei Music Tools ein NOS-Restbestand.

Ich finde gerade beim Fretless es sehr individuell wie man den Sound findet. ich war z.B. lange auf der Suche bis ich wirklich wusste, was ich für einen Klang haben möchte - und bin bei einem Steinberger EUB gelandet und nutze da auch nur den Arco-Sound(hat einen Kippschalter wo man zwischen E-Fretless ähnlichem Pizz und uprightigen Arco Sound wechseln kann), der mit etwas EQ und Reverb eher wie ein abgenommener Kontrabass klingt denn als Fretless.
Für mich ist dieser typisch "leidende" Sound eher nicht der holzige sondern der sehr elektrische, typische E-Fretless Sound: Stegnaher PU, kerzengerader Hals, Roundwounds und mind Palisander Griffbrett, besser noch Ebony. So kann man imo das Klagelied super anstimmen.
Einer der mit Abstand klagensten Fretless die ich je gehört habe ist ein Börjes 5er mit Piezo, JB Body und einem Jott am Steg. Da brauchte man nur die Saiten anhusten und er hat gesungen.

Wenn ich einen E-Fretless wirklich bräuchte, würde ich mir den von Orgeloli bauen lassen, der kann das!

Wird Zeit, das dir bewust wird, das du einen brauchst...:D
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.406
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß156.075
Der einzige Grund sich da zu fürchten ist der Platz, den sowas braucht....im Moment sieht's bei mir so aus, daß die Frage im Raume steht, KB oder Klavier ...ich hoffe noch, daß sich die Platzproblematik auch anders lösen lässt
 
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.874
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß159.093
Mir gefallen die Bassculture fretless sehr gut. Die gibt es allerdings nur noch gebraucht.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
12.992
Ort
AT
Bassix
ß161.388
Der beste Fretless, den ich je gehört habe, ist der Jonas von Human Base. Der singt wie ein Nonnenchor.

So isses!
Einmal gehört und seitdem träume ich davon.

Der mit Abstand beste Fretless, den ich je in Händen hatte, wobei das Design gar nicht so meins ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.517
Ich will ja kein Spielverderber sein, aber ein trauriger und verträumter Fretless-Sound hängt doch zu 99% nur vom Bassisten ab...
Pino Palladino hat das sogar mit nem ollen Fender hinbekommen :-) (z.B. in Paul Youngs "Whereever I lay my hat" )
mmwaahh und Co. ist Spieltechnik und eine niedrige Saitenlage... Dazu ein guter Hall bei Soli und eine dezente Prise Chorus, wenn nötig.
 
aptu
aptu
Well-Known Member
Beiträge
1.492
Bassix
ß35.784
Kontrabass und Klavier muss das heißen...;-)
... und den Kontrabass oben auf das Klavier drauf, spart Platz. Ach, nee, das ist Unsinn - der Bass soll ja schließlich traurig sein, nicht das Klavier. Eine verträumte Idee wär es aber schon! :o)

Edith meint, ich soll auch noch was on-topic schreiben. Nun ja, bloß was?! Dass mein Warwick Rockbass Fretless, in seinem Chrom-auf-Mattschwarz, daherkommt wie ein Leichenwagen? Traurig sieht das durchaus, äh, aus. Klingt aber nicht so, jedenfalls nicht mit den schönen Flatwounds, die jetzt drauf sind, und wie er mit den originalen Rounds geklungen hat, das hab ich vergessen. Hatte mal einen Sandberg Basic Fretless probiert, mit Rounds drauf - also, hab drauf gespielt, nicht davon was abgebissen - der konnte schon traurig. War ein bissl rustikal in der Anmutung, optisch. Hm.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten