Ich hätte gerne was kleines ...

triple-U

triple-U

Active Member
Bassix
ß2.346
Hallo, zusammen,

ich würde meine Anlage gerne in kleinere Dimensionen bringen.
Zur Zeit habe ich eine Reußenzehn-Röhrenvorstufe zusammen mit einer Yamaha PS2500-Endstufe in einem Rack - 25 kg.
Und drunter steht eine FMC 2123 P3 - 28 kg. Das ist mir einfach viel zu schwer und sperrig.

Ich bin also auf der Suche nach kleinerem und leichteren Material, es muss aber nicht unbedingt in die Sakko-Innentasche oder die Vordertasche des Gig-Bags passen.
Der Amp sollte schon weit unter den derzeitigen 25 kg liegen und kleiner als das 19"-Rack sein.
Es müssen nicht unbedingt Röhren verbaut sein, der Sound darf variabel sein, soll aber auch Einstellungen in Richtung Röhrensound anbieten (ist nun mal meins).
Leistung brauche ich auch nicht mehr so viel, aber die Zeiten "viel Leistung = viel Gewicht" sind ja vorbei.
Was ich aber gar nicht mag, ist Lüftergeräusche - die sind ein k.o.-Kriterium!

Unter diesen Amp würde ich mir dann gerne auch eine kleinere Box stellen, z.B. 1x10" oder 1x12" oder 2x10" hochkant oder 2x12 hochkant (die aber dann leicht und schlank).
Diese Box sollte auch die tiefe H-Saite noch wiedergeben können.

Hat jemand eine / mehrere Idee(n), mit was ich glücklich werden könnte?
Ich freue mich auf euren Input!

Liebe Grüße und bleibt gesund
Uli
 
f_luxus

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß12.613
Moin :-)

Genau das was du beschreibst mache ich mit einem Röhrenpreamp im Pedalformat in einen Markbass LM.
Boxen sind in meinem Fall 2 110N2 von FMC. Damit kann ich von HiFi SWR mäßig bis rotzig, oder muggelig warm alles abdecken.

Falls du aus dem Südwesten kommst, könntest du das gerne mal bei mir antesten.

Liebe Grüße! Felix
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß79.471
Bei der Box wird das Abspecken schwierig. Ein paar Kilos kannst Du durch Neodymes rausholen. Eine 212 unter 20kg wird aber auch als Neodyme kaum machbar sein.

Beim Amp ist deutlich mehr Potential. Ein fetter Class-D Amp wie z.B.GloKla Blue Rock bringt es auf gerade mal 5kg und blässt Dir mit amtlichen Preamp und 1000W@4Ohm locker das Hirn weg. Da lassen sich 20kg einsparen.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß20.194
Mein Tipp für eine neue Komplettanlage die deinen Wünschen entsprechen könnte.
Könnte ... weil es letztendlich ja immer eine Frage des Geschmacks bleibt.

Preamp in Pedalformat für den Röhrensound:
One Control Sonic Silver Peg (wiegt nichts u. ist sehr klein)

Leichter, kleiner u. starker Class D Amp:
EICH T-900 (ca. 1,8kg)

Box:
FMC 114 (ca. 15kg)

Den One Control Preamp in Pedalformat kenne und nutze ich selbst.
Ich betreibe ihn übrigens über einen Akku, der hält zig Stunden.
Absolut unkompliziert zu bedienen, sehr klein u. bringt den Sound in Richtung Röhrenverstärker Ampeg V4B.
Direkt mit kurzem Pad Kabel vor den Amp hängen. Sound einstellen und fertig.
Klasse Teil

Den EICH Amp kenne ich nicht direkt, habe aber den sehr ähnlichen Vorgänger TecAmp Puma 900.
Der ist einfach gut, kein lärmender Lüfter, Power ohne Ende, sehr klein, solide, guter Service, Made in Germany, etc..

Die FMC Box mit dem 14er wird hier im Forum sehr gelobt, selbst kenne ich sie nicht.
Sie ist sehr leicht, soll klasse klingen und kann mächtig laut.
Vielleicht fragst du FMC Hans ob er dir ein etwas grösseres Gehäuse anfertigt, von wegen der H-Saite.
Member @Paulito verwendet ebenfalls so etwas.
Und vielleicht einen ausklappbaren Ständer unter der Box um sie angewinkelt stellen zu können. Durch ihre geringe Bauhöhe werden ansonsten evtl. nur die Waden beschallt.

Die Anlage passt samt Kabeln in die Aussentaschen eines guten Bass GigBags.
Bis auf die Box natürlich ;-)

Das Gesamtgewicht der ganzen Anlage dürfte mit Kabeln! bei runden 18kg liegen :great:

Alternativ wären Boxen von EICH natürlich passend.
Bei ihm hat man die Qual der Wahl, da gibt es alles mögliche.


Viel Spass beim Nachdenken ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß29.251
Guck doch mal in der Dusche nach unten :D :o)
Spass beseite.


Die Frage ist natürlich auch, wie laut soll sie sein?
Wenn es bandtauglich sein muss....

Meine Wahl (die ich auch getroffen habe):
Glockenklang Steamhammer
FMC 212H UL, unter 20 Kilo und schön transportabel, als HP Versionshammer 21-22 Kilo
alternativ die hochgelobte 114 HP
 
schneebass

schneebass

...?!...
hier ne leichte kleine druckvolle 1x12er. meine behalte ich nun doch erst einmal.

 
Slidemaster Dee

Slidemaster Dee

Member? Ich geb dir gleich Member!
Bassix
ß59.221
Ich hab mir vor ein paar Tagen eine Orange OBC112 gekauft und bin sehr happy. Dazu passend gäb‘s den Terror Bass, der (in der aktuellen Version) auch sehr gut clean und sauber kann und höllenlaut ist. Mit beiden zusammen bleibst du unter 20 Kilo. Den Amp hängst du dir zum Transport um die Schulter, die Box (12 kg) trägstt du mit einer Hand. Dann hast du sogar noch eine Hand frei für ne zweite Box, ein Bier oder gar nen Basskoffer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß50.185
Bei der Box wird das Abspecken schwierig. Ein paar Kilos kannst Du durch Neodymes rausholen. Eine 212 unter 20kg wird aber auch als Neodyme kaum machbar sein.


Ich werfe mal GR in den Raum mit 13kg für eine 2x12. Kostet halt...


Sonst bin ich großer Freund von Barefaced und TKS. Bei Barefaced nicht vom Preis abschrecken lassen. Die 1x12 bewegt durch einen großen Hub mehr Luft als z.b. eine SVT 410. Und liefert auch bei hohen Lautstärken noch richtig Bass. Die 2x12 wäre für die meisten wrsl absoluter Overkill und da schließe ich mich nicht unbedingt aus...
 
MrDeluxe

MrDeluxe

Well-Known Member
Bassix
ß14.410
BS Basssysteme macht auch 212 unter 20 kg. Meine hat dank Neo und speziellem Plattenmaterial 17 kg bei 60x60x47.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Vielleicht fragst du FMC Hans ob er dir ein etwas grösseres Gehäuse anfertigt, von wegen der H-Saite.
Braucht die Box nicht!
Ich spiele vornehmlich 5Saiter in meiner Rockband damit.
Vorher hatte ich eine 215 EX UL (24 kg) und war positiv schockiert, dass die 114 EX absolut gleichwertig ist.
Das Teil drückt, dass es eine Wonne ist, hat einen sehr hohen Wirkungsgrad, kann von ganz leise bis brachial voll überzeugen und reagiert willig auf die Klangregelung.
Ich brauch nix anderes mehr ;-)
 
triple-U

triple-U

Active Member
Bassix
ß2.346
Vielen lieben Dank für die Anregungen, die mir bei der Verkleinerung meines Equipments helfen sollen.

Beim Lesen eurer Beiträge fiel mir auf, dass ich etwas ganz Wesentliches nicht in den Eröffnungsbeitrag geschrieben habe:

Die Verkleinerung soll möglichst kostenneutral bleiben - der neue Amp und die neue Box muss ich aus dem Verkaufserlös der alten Sachen bezahlen können. Ich habe auch noch eine 200 W-Mono-Endstufe und ein 19"-Multieffektgerät ( Compressor, Chorus, Equalizer), die im Rahmen dieser Aufräumaktion gehen können, aber mehr geht finanziell im Moment nicht.

Sorry, ich habe schlicht vergessen, diese Information mitzuliefern.

Dass ich damit nicht das Neueste oder Beste bekomme ist mir klar, daher wird es auf Gebrauchtes hinaus laufen.
Ich werde mal den Markt nach den Sachen durchsuchen, die ihr mir vorgeschlagen habt. Es waren auch Ansätze dabei, die ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte (z.B. Bodentreter-Preamp mit leichter Endstufe), die ich mir mal durch den Kopf gehen lassen muss.

Vielen Dank zunächst einmal - und wenn euch unter der o.g. finanziellen Einschränkung noch was einfällt, dann dürft ihr das natürlich noch hier rein schreiben.

Liebe Grüße und bleibt gesund
Uli
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß50.185
Naja aber ohne die Preise genauer gecheckt zu haben, würde ich mal vermuten, dass du mit deinem Zeug so bei 1k-1,2k€ landen dürftest. Damit geht schon was, selbst neu.

Ich würde dabei das Hauptaugenmerk auf die Box legen. Ein mittelprächtiger Amp über eine sehr gute Box klingt besser als anders herum. Und leichte, günstige Amps gibt es inzwischen wie Sand am Meer.


Eine TKS S112 kostet dich je nach Ausstattung ca. 300-400€ inkl. Versand. Für deutlich mehr Lautstärke und Bass wäre dann z.B. eine Big Baby 2 notwendig, die kostet dich neu derzeit ca. 1100. Da lohnt sich das Ausschau halten auf dem Gebrauchtmarkt, ggfs. auch mal eine Suchanzeige starten.

Als Amp tuts als Übergangslösung dann im Zweifel auch ein gebrauchter Little Mark, was von TC oder ein Veyron etc.
 
Bassphalanx

Bassphalanx

Von nix kütt nix
Bassix
ß29.251
Da würde ich auch lieber beim Amp sparen.
Fmc 114H + Veyron M oder n gebrauchten Markbass oder so.
Wobei ich da echt drauf achten würde, dass das Teil reichlich Dampf hat. 250 Watt an 8 Ohm machen da keinen Spass

Die Box ist nunmal das wichtigere Element beim Sound.
 
 

Oben Unten