P-Bass-Pickup mit weniger Bässen - gibt's das?


fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.637
Ich weiß, die Frage erscheint komisch, aber ich möchte gerne einen P-Bass so umrüsten, dass er weniger Bässe im Sound hat.
Eigentlch geht es mir um einen mittigen Sound, aber überzählige Höhen lassen sich ja mit der Tonblende wegregeln.
Und ich möchte das gerne passiv, so unkompliziert wie möglich.

Klar könnte ich die Bässe irgendwo in der elektrischen Signalkette wegregeln, aber da müsste ich dann schon wieder irgendwas umschalten, wenn ich z.B. zum JazzBass wechsle (der dann nicht so mittig sein soll).

Gibts das überhaupt?
Einen P-Bass-PU mit weniger Bässen (bzw. möglichst vielen Mitten)?
Also quasi das Gegenteil vom Quarterpounder...
 
Zuletzt bearbeitet:
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.731
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.927
Ein Kondensator mit 3,3 bis 10 nF in Reihe mit dem heißen Anschluß des Pickups würde die Bässe absenken. Falls zu viel Tiefbass verloren geht, dann noch einen Widerstand mit 100 bis 470 kOhm parallel zum Kondensator. Kostet zusammen deutlich weniger als der Hot P, ca. 50 Cent plus Bastelei.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.637
Ein Kondensator mit 3,3 bis 10 nF in Reihe mit dem heißen Anschluß des Pickups würde die Bässe absenken. Falls zu viel Tiefbass verloren geht, dann noch einen Widerstand mit 100 bis 470 kOhm parallel zum Kondensator. Kostet zusammen deutlich weniger als der Hot P, ca. 50 Cent plus Bastelei.

wenn man den Widerstand als (Trimm)Poti ausführen würde, hätte man dann einen Bass(weg)regler?
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.731
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß4.927
Ja, an sich schon. Der Trimmer beeinflusst aber gleichzeitig die Einsatzfreqienz, je kleiner der Widerstand (und damit je weniger Absenkung), desto höher wird die Einsatzfrequenz des Filters. Zum Rumprobieren aber sicher empfehlenswert, ich würde mal mit 1 MegOhm als Trimmer und 4,7 nF anfangen.
 
Stratitis
Stratitis
Erklärbär und Simulant :-)
Beiträge
7.239
Lösungen
9
Ort
32457
Bassix
ß159.462
Einfach mal probiert, die Pickups höher zu schrauben? Dann gibt es mehr Mittenwumms.
Was sind denn z.Z. für PUs drin? Die Originool Fender-PUs dürften doch schon von Natur aus so klingen.
Dieses ganze hochohmige Overwound-Zeug engt das Klangspektrum bloß ein.
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Beiträge
2.426
Ort
DE
Bassix
ß48.155
Freag mal bei Bass Culture nach. Da zahlst Du auch nicht mehr, als für die Stangenware beim "T" oder so ...Habe mir von ihm für einen Bass ein Set machen lassen, auch eher Mittenbetont und läuft ...
 

Anhänge

  • Bogart.jpg
    Bogart.jpg
    39 KB · Aufrufe: 272
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.637
Einfach mal probiert, die Pickups höher zu schrauben? Dann gibt es mehr Mittenwumms.
Was sind denn z.Z. für PUs drin? Die Originool Fender-PUs dürften doch schon von Natur aus so klingen.
Dieses ganze hochohmige Overwound-Zeug engt das Klangspektrum bloß ein.

Es ist ein zur Zeit ein DiMarzio Model P drin - aber ziemlich tief geschraubt, weil der eh schon so laut ist.
 

fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.637
ja...
ich hatte halt gehofft, das geht, ohne was verstellen zu müssen oder gar extra-Geräte anschaffen zu müssen.

Ein Trimmpoti im Bass wäre vielleicht noch ne Möglichkeit.
 
Tomfisch
Tomfisch
Basst!
Beiträge
2.366
Ort
DE
Bassix
ß32.752
Oder für 2 unterschiedliche Bässe einen in der Lautstärke regelbaren A/B Splitter nehmen. Günstig und gut z.B. der Nobels AB1....
 
Tomfisch
Tomfisch
Basst!
Beiträge
2.366
Ort
DE
Bassix
ß32.752
Oh - Edith sagt: das AB1 Kistchen ist zwar in extra Gerät, aber nimmt nicht viel Platz weg und verstellt werden am Amp muss auch nix
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.855
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß13.417
Ein Trimmpoti im Bass wäre vielleicht noch ne Möglichkeit.
verändert aber den Sound genau gleich wie ein nicht ganz offenes Volume, wenn die Tonblende nicht auf Anschlag ist. Bei langen Kabeln noch mehr...

Ich habe ein LS-2 in Reserve, falls ich mal anpassen muss, da könnte man gesamthaft drei Klampfen anhängen und zwei davon an die erste, welche dann auf Bypass liegt, anpassen. Normalerweise nehme ich den LS-2 dafür, meine Effektloops zu bypassen und nötigenfalls puffern, geht aber auch nur mit Instrumenten.

Gruss
claudio
 
 

Oben Unten