Sandsack Thread

JULOR

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß49.101
Draußen bei ausreichend Abstand ist das auch völlig unnötig. Und das sage ich, obwohl ich sonst eher Corona-Ultra bin.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Draußen bei ausreichend Abstand ist das auch völlig unnötig.
Das weiß ich. Trotzdem ist es dort vorgeschrieben. Und zwar für alle.
Wie gesagt: Hätte ich es den beiden Herren gleich getan, hätte ich garantiert nen Anschiß bekommen.

Solche Vorschriften haben eindeutig den Charakter der Vorschrift des Hut-Grüßens bei W. Tell.
 
JULOR

JULOR

4 sind genug
Bassix
ß49.101
Stimmt leider, ist halt leider nur so eindeutig. Bei Rewe auf dem Parkplatz ist das auch blöd. Meistens tigern da verstreut verschiedene Leute rum. Aber vor den Einkaufswagen oder vorm Eingang staut sich das schnell mal.
 
whitewater

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß51.464
Man kann schlecht wissen, in welcher Dichte die Leute da rumstehen. Hier ist manchmal niemand oder nur ein Mensch auf dem Platz, manchmal weiß man nicht wo man halten soll vor lauter Andrang. Man kann halt schlecht "wenn-dann"-Vorschriften machen.
Ach sowas kann ich jeden Freitag morgen schön auf dem Wochenmarkt beobachten. Da gibts die Bitte an alle Vernünftigen, keine Fahrräder mit auf den Markt zu nehmen (auch nicht schiebend), weil das im Gedränge gefährlich würde. Für die Deppen gibts das als Anordnung.
Nun bin ich immer früh dort, also ist noch mässig Betrieb. Da kann man dann schön beobachten, daß es immer wieder Leute gibt, denen das nach "Hutgrüssen" aussieht, und "im Moment störts doch keinen". Und wie sich das mit zunehmendem Gedränge aber nicht ändert. Ein jeder, der meint, sieht noch einen anderen, der ja auch, und überhautp..... Bis hin zu einer Mutti, die neulich mit drei Kiddies im Vorderkoffer des Lastenrades und Hund an einer 1,5m Leine querausgelegt, mit geschätzt 15km/h durch die Menge bretterte. Ein Kollege meinte, mit 3 Kiddies bist Du irgendwann eh so ferngesteuert, da merkste nix mehr, aber die Ausrede haben die wenigsten.
Das ganze ist also überhaupt kein Corona Phänomen.

P.S.: dabei muss ich dazusagen, was am meisten nervt, sind ja nicht die rücksichtslosen Deppen, die gehören halt zum Leben dazu, damit muss man halt klarkommen. Nervig sind diejenigen, die rücksichtsloses Verhalten zum Freiheitskampf hochstilisieren, um ihren "Ich Zuerst" Habitus zu rechtfertigen.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß33.474
und der Plan ist ja, dass die Zahlen unten bleiben, da machen Abstand und Maske Sinn.
Aber wir wissen ja - manchmal ist dem kein Kraut gewachsen.
:bier:
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Man kann schlecht wissen, in welcher Dichte die Leute da rumstehen.
In dem Fall kann man durchaus, da man an der Schranke Schlange stehen muß. Es werden immer maximal 3 Autos zum Abladen durchgelassen.
Da ist die Maskenvorschrift wohl ganz offensichtlich ziemlich sinnfrei und dient nur noch dem Grüßen des Hutes. Und obwohl ich das nicht anders sehen kann, hab ich mich halt im Gegensatz zu den anderen beiden Kaspern dran gehalten.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Hutgrüßen bei Wilhelm Tell war Zeichen des unters Joch Beugen des Untertans, fremdregiert
Richtig, und ganz genau so verstehe ich es auch. Es ist eine völlig sinnlose Vorschrift, die man dennoch zu befolgen hat, weil sanktionsbewehrt. Man darf zwar die Sinnlosigkeit erkennen, aber trotzdem nicht gegen die Vorschrift verstoßen.

Meinetwegen kann man bei Innenräumen noch über eine gewisse Sinnhaftigkeit diskutieren, aber im Freien kann ich es nicht anders sehen als beschrieben.

Ich will hier aber eigentlich auch nicht über Sinn und Unsinn von Corona-Regeln diskutieren. Ich wollte lediglich festgestellt haben, daß ich mich dran halte, obwohl ich es schwachsinnig finde, und andere mit dem Ignorieren für alle gleichermaßen geltender Regeln offenbar durchkommen. Bezeichnenderweise wieder ältere Herrschaften, zu deren angeblichem Schutz der ganze Affentanz doch veranstaltet wird.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß33.474
aber trotzdem nicht gegen die Vorschrift verstoßen.
aber die Opls haben sich doch unsanktioniert außerhalb der Regel gestellt.

Das mag ich übrigens an Deutschland, dass die Sinnhaftigkeit von Regeln sehr wohl diskutiert wird.

Mir scheint, du wolltest halt nicht für einen gehalten werden,
der recht asig nicht über seinen Tellerrand sehen kann oder möglicherweise noch schlimmeren Sichtweisen aufsitzt.
Das kann ich verstehen.
:bier:
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Tja, man kann die Sinnhaftig- oder -losigkeit zwar diskutieren, aber trotzdem nichts an den Regeln ändern, sondern hat sich dran zu halten. Und wenn sich gerade die nicht dran halten, für die das Ganze offiziell ja veranstaltet wird, find ich das zumindest ärgerlich. Wenn diese dann auch noch ungestraft dagegen verstoßen, find ichs umso ärgerlicher.
Denn wie ich schon mehrfach sagte und gerne wiederhole: Entweder wir haben Regeln, die immer, überall und für alle gelten oder wir können den ganzen Blödsinn lassen.
 
 

Oben Unten