Sandsack Thread

meisterede
meisterede
basst scho...
Bassix
ß26.258
1cm klingt aber noch recht "easy". Hab das mal bei ner befreundeten Band erlebt, da waren es ca 2-3cm und das war ganz gut in den Griff zu bekommen. Nass-Sauger ist super um das Grobe wegzubekomnen. So ein Bautrockner (oder wie das heißt) ist danach sehr hilfreich und wirklich die komplette Feuchtigkeit aus allen Ecken und ritzen zu bekommen. Der darf dann auch ruhig mal ne Woche am Stück durchlaufen. Messgerät für Luftfeuchte besorgen (beides kann man zb in größeren Baumärkten leihen).
Wenn Boxen und Amps zügig aus dem Wasser kommen und ordentlich trocknen können, passiert da meist auch nicht wirklich was, bei 1cm Wasser sind ja auch noch keine speaker, Anschlüsse usw betroffen. Kabeln und Co macht das eigentlich gar nichts aus. Elektrische Geräte sind natürlich kritisch, aber bei 1cm Wasser dürfte da eigentlich noch keine Platine o.ä. betroffen sein. Außer vielleicht wenn Effekt Geräte direkt auf dem Boden liegen oder so....

Soll jetzt deinen Ärger nicht klein reden, sowas ist zum Kotzen! Aber aus meiner Erfahrung klingt das so, als wäre es noch einigermaßen glimpflich gewesen und sollte mit etwas Arbeit eigentlich auch keine größeren Folgen hinterlassen. :great:
 
lord-of-fire
lord-of-fire
tappt im dunkeln
Das wurde vor meiner Einstellung so entscheiden, wird aber in absehbarer Zeit durch eine neue Lösung mit etwas mehr Redundanz abgelöst.
 
beate
beate
Bassteltante
Gerade bekomme ich eine email:

¨wurde ich darauf hingewiesen, dass alle Quittungen (auch aus dem Jahr 2016) eingereicht werden sollen, um eine Auszahlung zu bekommen. Leider habe ich meine Rechnungen nicht mehr, weshalb ich Sie um eine Kopie der Durchschläge bitten müsste.

Die Kundin ist als Slebstzahlerin aufgetreten, mit Barzahlung gegen Quittung. Sie erwartet jetzt allen Ernstes, dass ich meine alte Buchhaltung durchsuche, die Quittungen einscanne und ihr zuschicke. Ohne dass ich einen cent dafür bekomme ...


Mann Gottes.

Und sie teilt mir mit, dass es noch länger dauern werde, bis sie wiedr kommen kann. Ich frage mich, ob es nicht schlau ist, nur noch selektiv Kunden (wieder) anzunehmen; irgendwann muss ich es ja eh ausgleiten lassen.
 
lord-of-fire
lord-of-fire
tappt im dunkeln
Nach über 20 Jahren Selbständigkeit ist so ne Festanstellung durchaus was tolles. Und was mach ich Depp? Nehm mir Arbeit mit nach Hause, weil ich da mehr Bandbreite und besseres Werkzeug hab.
OK, für die Bandbreite kann mein Chef nix, aber für das Werkzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
Comicer
Und sie teilt mir mit, dass es noch länger dauern werde, bis sie wiedr kommen kann. Ich frage mich, ob es nicht schlau ist, nur noch selektiv Kunden (wieder) anzunehmen; irgendwann muss ich es ja eh ausgleiten lassen.
Super, sie verschlampt ihre Steuererklärung über fünf Jahre, hat ihre persönliche Buchhaltung nicht in Ordnung (was ja auch ein WAHNSINNSAUFWAND ist, die drei Belege im Jahr abzuheften), und du sollst ihr aus der Scheiße helfen, obwohl sie dich mutmaßlich nicht mehr in Anspruch nehmen will oder wird. Schreib ihr, dass sie den buchhalterischen Aufwand deines Steuerberaters übernehmen müsse, der sich auf mindestens 250 Euro netto beläuft, bei Mehraufwand aber entsprechend höher ausfallen kann. Vorkasse des Mindestbetrags bei Auftragserteilung, Rest bei Rechnungsstellung.

Ich könnt‘ grad ... :(!
 
JULOR
JULOR
4 sind genug
Bassix
ß52.751
Jetzt ist es soweit. 3G ist abgeschaltet. Dafür sollte ja LTE besser werden, was natürlich nicht geklappt hat. Bei der Arbeit hatte ich nur so leidlich 3G, das fällt jetzt weg. Natürlich habe ich jetzt nicht LTE, sondern nur noch Fallback auf 2G/Edge. Ganz großer Wurf. Seit 2 Tagen also kaum noch vernünftigen Empfang. Hoffentlich fahren sie jetzt wirklich die freien Slots mit LTE hoch. Oder besser noch 5G.
 
Zuletzt bearbeitet:
xroads
xroads
Well-Known Member
Bassix
ß36.484
Jetzt ist es soweit. 3G ist abgeschaltet. Dafür sollte ja LTE besser werden, was natürlich nicht geklappt hat. Bei der Arbeit hatte ich nur so leidlich 3G, das fällt jetzt weg. Natürlich habe ich jetzt nicht LTE, sondern nur noch Fallback auf 2G/Edge. Ganz großer Wurf. Seit 2 Tagen also kaum noch vernünftigen Empfang. Hoffentlich fahren sie jetzt wirklich die freien Slots mit LTE hoch. Oder besser noch 5G.


Schick doch der Digitalisierungsministerin mal ein fax...
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß57.533
Ciao @Mr.Mingus

was für ne Karre, was für ein Getriebe?

Der Standardfehler ist, dass die Wanne nach der Abdichtung zu fest angeknallt wird und sich verzieht (das ist nur Dosenblech, dünner wie ne Giesskanne...). Normal sind nur ca. 8-10 Nm Anzugsmoment.

Wenn nach dem erneuten Ölverlust keine Späne in der Wanne am (hoffentlich existierenden) Magneten sind, dann nochmals runter, neue Wanne, neue Dichtung, neuer Filter, vorsichtig einfahren und nochmals Öl mit Filter, aber ohne Dichtung wechseln. UND DIE SCHRAUBEN IMMER NUR 8-10 Nm GEMÄSS WERKSTATTANLEITUNG ANZIEHEN!

Sind Späne drin, muss man schauen. Bei einem Schalter kann sich eine Klaue oder ein Synchronring aufgelöst haben (die sind bewusst weicher wie die Zahnräder). Bei DSG oder Automaten gehen zuerst die Bremsbänder oder Federpakete kaputt, kann man auch ersetzen. Ist einfach eine Drecksarbeit aber machbar. Die Glocken und Zahnräder halten relativ viel aus.

Gruss
claudio
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß57.533
DSG, Schalter, Automat?

Edit: ich kenne in Deiner Ecke nur die Firma Walter in Freising, welche einen guten Namen als Getriebeinstandsetzer hat, falls tatsächlich Karies im Öl ist. Ohne Karies, würde _ich_ das selbst machen, habe aber auch die Einrichtung und ein wenig Erfahrung. An Deiner Stelle würde ich mir überlegen, das Getriebe bei einem Mech Deines geringeren Misstrauens schnell ankucken zu lassen, denn wenn es nach Abdichtung wieder suppt, haben die gepfuscht, ganz klar.

Bei einem DSG oder Automaten muss man "nur" alle 60tkm die Suppe wechseln, bei einem Schaltgetriebe nur alle 100tkm. Wenn das der Stift zum ersten mal macht (kommt ja nicht so oft vor) und die Schrauben anknallt wie an der Mölwanne oder dem Ausgleichsgetriebe, dann ist es schon zu spät. Die Schrauben sind ja auch je nach Modell M6 bis M8, da erwartet man unwissend nicht, dass da nur 8-10 Nm drauf dürfen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Nach über 20 Jahren Selbständigkeit ist so ne Festanstellung durchaus was tolles. Und was mach ich Depp? Nehm mir Arbeit mit nach Hause, weil ich da mehr Bandbreite und besseres Werkzeug hab.
OK, für die Bandbreite kann mein Chef nix, aber für das Werkzeug.
Das gibt es auch andersherum:
Bei uns (Hochschule, ö. D.) wird seit 1,5 Jahren einfach davon ausgegangen, dass wir im Homeoffice schon alles haben, was wir so brauchen. Habe ich ja auch, und - klar - besser als das Zeug im Büro, aber das ist mein Zeug und nicht das des Arbeitgebers. Und es nervt mich absolut, dass ich nun auch noch für die Protokollierung der Anwesenheit der Studies bei Klausuren, die in Präsenz geschrieben werden, völlig normal und selbstverständlich mein privates Smartphone nutzen soll. Mit dem Zusatzhinweis, das ich Virensicherheit und Datenschutz zu beachten hätte.
Leute - ihr habt sie doch nicht mehr alle. Den Teufel werde ich tun. Papier, Papier!
 
 

Oben Unten