swirling - marmoriertechnik

bassbombe

Member
Bassix
ß668
hallo zusammen,

ich möchte mit schülern ein fächerübergreifendes projekt technik + musik durchführen und dabei aus bausätzen bässe bzw. gitarren bauen. das schwierigste ist hierbei sicherlich das lackieren, wobei mir das "swirling" ganz brauchbare Ergebnisse zu liefern scheint. z.b.:
meine fragen sind jetzt: 1. hat das schonmal jmd. ausprobiert 2. welche farben muss ich da nehmen 3. auf was sollte ich achten.
wäre da sehr dankbar für tipps
gruß simon
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß2.026
Mit einem Bass habe ich das noch nie gemacht. Wenn du Papier marmorieren willst, gibt es spezielle Farben dafür. Ob die auch für einen Bass gehen, weiß ich nicht.
Es müssen auf jeden Fall relativ dünnflüssige, nicht wasserlösliche Farben sein. Ich würde vermuten, dass du den Body vorher auch vollständig grundieren musst, damit das Holz kein Wasser aufnimmt, aber möglicherweise passiert das auch durch die Farbschicht die auf dem Wasser ist. Auf jeden Fall musst du danach noch farblos lackieren, weil die Farbschicht relativ dünn sein dürfte.
ich würde mit Schülern ja eher beizen und ölen/wachsen. Dabei kann viel weniger schief gehen und es ist viel einfacher. Allerdings musst du dafür dann auch halbwegs ordentliche Bodys haben
 

schepper

psychedelic man
Bassix
ß18.644
moin,
swirling find ich cool. das ganze erfordert aber 'n bischen übung, gerade wenn man etwas größeres wie 'nen body
verschönern möchte. also ich würde am besten mit kleinen teilen üben.
dazu kann man in den üblichen bastellläden 'easy marble' kaufen und dann pickguards, bodentreter, etc. hippiefizieren.

(als beispiel mal auf meine myspace- seite gucken, bild nr. 5. das war übrigenz 'n erstversuch... :-))

viel spaß und berichte mal wie 's gelaufen ist.
 
 

Oben Unten