The Ampeg Home

deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß44.040
@disssa
Mein Gott, was du nicht schon alles hattest oder hast ... ich staune immer wieder :O!

Schade wohnen wir nicht nebeneinander.
Dann hättest du gerne meinen Boxenfuhrpark durchtesten können.
Und ich wäre immer wieder einmal zum herumschnüffeln rüber gekommen :-)
 
disssa

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß52.305
Lustig wäre es bestimmt, könnte aber auch verdammt teuer werden. Dank Corona und der fehlenden Testmöglichkeiten (ich teste meinen Kram am liebsten im Bandkontext) hat mein GAS ein wenig nachgelassen und ich habe mich anderen (auch nicht gerade günstigeren...) Hobbys zugewandt.
Aber ich stelle immer wieder fest, es gibt noch sooo viel Zeugs, welches ich noch testen möchte! :bier:
 
BergiaBurns

BergiaBurns

Router Hump
Den Nico sein Test sehe ich mir immer wieder gerne an:


Und jetzt wird ein Traum war:

Anhang anzeigen 492582
Dann nehme ich doch den:
IMG-20210531-WA0005.jpg
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Demnächst wird ein Freund seinen SVT-2pro in die Katakomben schleifen.
hat das stattgefunden? Wie war das denn so?

Ich hab letzte Probe festgestellt das die DI von meinem irgendwie nix kann. Wir haben uns gewundert weshalb auf den Inears und im Logic so wenig Pegel ankam. Das selbe kabel am DI des vtbass war dann ungefähr der 5fache Pegel.ich hab dann mal rumgesucht ud erfahren, dass das gar nicht mal so selten ist bei den diversen pros. Hat mich gewundert. Aber aus der Erinnerung heraus war das live mit dem 3 pro auch nicht das gelbe vom Ei. habt Ihr da ähnliche Erfahrungen?
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Der `beste` SVT Sound ist für mich (momentan) der 3pro mit einer alten US 810er aus den 90er Jahren.
Ich hab ne 610 noch aus US-Produktion und meine 810 ist aus Asien. Ich finde die trotzdem ganz gut, glaube aber dass die alten Schränke auch viel von der langen Einspielzeit profitieren. Eigentlich mag ich zB nie wirklich neue Boxen. Bei talkbass schreiben auch diverse Ampeg Kenner dass die letzten 10 Jahre US-Produktion eigentlich die dumpfesten und "schlechtesten" Boxen wären, während die Asiaten wieder eher wie die 70ger originale klängen. Aber jeder Jeck ist anders.

Der 3pro klingt mit der 610 tatsächlich sehr gut, an der Fridge hatte ich ihn nur kurz und da lag dann der 2 pro vorne...
 
Zoidson

Zoidson

Well-Known Member
Bassix
ß5.747
Haste den noch? Ich mag ja meinen nach wie vor sehr, aber der braucht wie alle Gibsons mit großen Hals-PUs völlig andere EQ-Einstellungen.
Ja den habe ich noch. Ich spiele aber immer wieder mit dem Gedanken, den Hals PU zu tauschen. Wenn die PUs von Curtis Novak nur nicht so teuer wären! Das ist für einen Blindkauf ne ganze Menge Kohle!
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß44.040
Ich hab ne 610 noch aus US-Produktion und meine 810 ist aus Asien. Ich finde die trotzdem ganz gut, glaube aber dass die alten Schränke auch viel von der langen Einspielzeit profitieren. Eigentlich mag ich zB nie wirklich neue Boxen. Bei talkbass schreiben auch diverse Ampeg Kenner dass die letzten 10 Jahre US-Produktion eigentlich die dumpfesten und "schlechtesten" Boxen wären, während die Asiaten wieder eher wie die 70ger originale klängen. Aber jeder Jeck ist anders.

Der 3pro klingt mit der 610 tatsächlich sehr gut, an der Fridge hatte ich ihn nur kurz und da lag dann der 2 pro vorne...
Das mit der langen Einspielzeit sehe ich ganz genau so. Das macht sicher sehr viel aus, gut eingespielte Boxen klingen irgendwie offener und lockerer.
Irgendwo hatte ich auch einmal geschrieben dass die alten US Teile deshalb besser klingen würden. Heute glaube ich zu wissen dass es nicht (nur) daran gelegen haben kann.
Ich denke dass die alten US Boxen für mich grundsätzlich besser klingen. Wobei das natürlich Geschmackssache ist.

Die US Boxen aus den `dark years` gefallen mir tatsächlich weit weniger gut. M.M.n. haben sie ihren bescheidenen Ruf nicht umsonst.
Ich würde so eine Box nicht mehr kaufen. Mit dem einspielen allein hat das weniger zu tun.

Asienboxen hatte ich auch. Aber ganz egal ob eingespielt oder nicht, mir persönlich gefallen sie weniger. Sie klingen anders als ältere US Exemplare, irgendwie haben sie weniger Ampeg Charakter.
Natürlich spielen verwendeter Bass, Musikstil, Amp, persönlicher Geschmack, etc. auch eine Rolle.

Wie du schon schreibst, jeder Jeck ist anders und das ist auch gut so.

Das mit dem SVT2 hat leider noch nicht stattgefunden.
Ich werde ein paar Bilder posten und berichten wenn wir dazu gekommen sind.

Der DI meines SVT-3pro arbeitet unauffällig gut wenn ich mich recht erinnere. Es ist aber auch schon lange her dass ich ihn verwendet habe.
Aber ich frage mal den Jüre, der hat auch einen und er spielt sehr häufig über den DI.
 
Zuletzt bearbeitet:
Californio

Californio

Active Member
Bassix
ß3.121
Asienboxen hatte ich auch. Aber ganz egal ob eingespielt oder nicht, mir persönlich gefallen sie weniger. Sie klingen anders als ältere US Exemplare, irgendwie haben sie weniger Ampeg Charakter.
Und natürlich spielen verwendeter Bass, Musikstil und Amp auch eine Rolle.
Die Asienboxen sind mir vor allem wegen der ganz offenkundigen schlechteren Verarbeitung in Erinnerung.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß44.040
Das kann ich gar nicht so genau sagen. Sie waren ja auch eine ganze Ecke jünger.
An irgendeiner habe ich das Tolex aber mal nachgeklebt weil es sich gelöst hat.

Ich meine es wäre nicht an der alten US Box gewesen obwohl die schon ziemlich viele Macken drin hatte. Sie hatte schon ziemlich viel erlebt und ist oft irgendwo angeeckt.
Meine neue alte US Box sieht trotz ihres Alters noch immer ziemlich gut aus und es löst sich auch kein Tolex ab. Nachkleben muss ich an ihr nichts.
 
PabbaBass

PabbaBass

Active Member
Bassix
ß5.393
hat das stattgefunden? Wie war das denn so?

Ich hab letzte Probe festgestellt das die DI von meinem irgendwie nix kann. Wir haben uns gewundert weshalb auf den Inears und im Logic so wenig Pegel ankam. Das selbe kabel am DI des vtbass war dann ungefähr der 5fache Pegel.ich hab dann mal rumgesucht ud erfahren, dass das gar nicht mal so selten ist bei den diversen pros. Hat mich gewundert. Aber aus der Erinnerung heraus war das live mit dem 3 pro auch nicht das gelbe vom Ei. habt Ihr da ähnliche Erfahrungen?
Ich hatte auch schon Probleme mit dem DI meinen SVT 2 (non Pro). Nach dem Service war alles tutti. Wenn ich mich recht erinnere, hat er den DI direkt auf die Platine gelötet und eigentlich ist es eine Steckverbindung.
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß8.202
Das mit der langen Einspielzeit sehe ich ganz genau so. Das macht sicher sehr viel aus, gut eingespielte Boxen klingen irgendwie offener und lockerer.
Irgendwo hatte ich auch einmal geschrieben dass die alten US Teile deshalb besser klingen würden. Heute glaube ich zu wissen dass es nicht (nur) daran gelegen haben kann.
Ich denke dass die alten US Boxen für mich grundsätzlich besser klingen. Wobei das natürlich Geschmackssache ist.

Die US Boxen aus den `dark years` gefallen mir tatsächlich weit weniger gut. M.M.n. haben sie ihren bescheidenen Ruf nicht umsonst.
Ich würde so eine Box nicht mehr kaufen. Mit dem einspielen allein hat das weniger zu tun.

Asienboxen hatte ich auch. Aber ganz egal ob eingespielt oder nicht, mir persönlich gefallen sie weniger. Sie klingen anders als ältere US Exemplare, irgendwie haben sie weniger Ampeg Charakter.
Natürlich spielen verwendeter Bass, Musikstil, Amp, persönlicher Geschmack, etc. auch eine Rolle.
Direkt vergleichen konnte ich nie, aber hab live öfters mal neuere 810er aus Fernostproduktion gespielt. Die klangen im Vergleich zu meinem US-Kühlschrank von Anfang der 90er deutlich anders, irgendwie unrund und mit deutlich mehr Mitten und Höhen. Klang aber irgendwie immer ein wenig so, als wären die Speaker am Limit, trotz auf dem Papier doppelter Belastbarkeit. Ob es jetzt was mit längerer Einspielzeit zu tun hat mag ich nicht beurteilen, auch nicht, was jetzt den typischen Ampeg Charakter ausmacht. Mir hat meine alte US-Box auf jeden Fall besser gefallen.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß44.040
@Kingpin

Deine Beschreibung trifft es ganz gut.
Die Asienboxen klingen vergleichsweise so wie viele andere moderne Bassboxen auch. Zumindest gehen sie m.M.n. in diese Richtung.
Ich hatte das weiter oben auch einmal so geschrieben.
Da kann man sich natürlich fragen ob es nicht auch gleich eine andere moderne Bassbox sein darf. Die hätte dann auch deren Vorteile, bspw. das niedrigere Gewicht.

Nur eben nicht den `Fridge Sound`.
 
Zuletzt bearbeitet:
BergiaBurns

BergiaBurns

Router Hump
Heute ist der Amp angekommen.

Der Sound ist geil, aber der Lüfter nervt.

Warum muss das Triebwerk gleich starten und nicht erst dann, wenn es warm wird.
Braucht der wirklich sofort Belüftung?

IMG_20210608_192326.jpg
 
 

Oben Unten