The Orange Home - fat warm and juiiiiicy

Die WW wird nicht mehr reißen als die peavey
In Sachen Tiefbass Stimme ich dir zu. Habe die Box am Samstag ausgiebig getestet und letztendlich mitgenommen. Nach dem ich die Peavey verkauft hatte musste ich auch garnicht mehr viel drauf zahlen. Für meine Verhältnisse hat sich der Wechsel definitiv gelohnt, Tiefbässe sind nicht mehr so fett wie bei der Peavey dafür kommen die Höhen und die Mitten viel besser rüber. Und darum ging es mir auch. Für unseren Punkrock passt die Box auf jeden Fall,konnte ich direkt auch am Samstag und am Sonntag bei den Bandproben testen. Und klar ich glaube schon das die OBC410 das beste für den TB ist, hätte ich auch gerne. Aber momentan bin ich noch nicht bereit dazu ca 700€ für eine gebrauchte Box zu zahlen. Aber kommt ja vielleicht noch :bier:

IMG_20190630_132441.jpg
 

Mr. Sandberg

Well-Known Member
Bassix
ß16.784
Im Tausch gegen den Terror 500 gerne
Ein TB hat auch mal bei mir gewohnt .

20180927_191709.jpg


Ich wollte es dir nicht in die Anzeige rein schreiben, der Amp ist extrem preisgünstig. Bin leider nicht der Orange Fan, ich denke aber, den Amp solltest du bald los sein
Mal schauen, was passiert.... und mein neuer alter Bassman sollte auch so klingen, wie ich es in Erinnerung habe.:-)
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.698
Ich hab' hier mal eine Frage an die 4 Stroke Nutzer:
Mein 300er hat - egal mit welchem Bass gefüttert - keine wahrnehmbare Kompression, kein blaues Glimmen der LED.
Bei voll aufgrdrehtem Kompressorknopf und Bass-EQ am aktiven Sandberg auf max. sieht man die LED leicht blau glimmen und der Sound ist unbenutzbar verzerrt und natürlich viel zu laut.
Der Amp war deswegen auch schon "zur Reparatur" auf Gewährleistung (andere, SEHR lange Geschichte mit freundlichen Grüßen an BAX-Music) und kam mit derselben Macke zurück.
Der Kompressorknopf macht das Signal tatsächlich nur lauter, ohne dass Kompression einsetzt.
Wie verhält sich Euer Kompressor? Danke schonmal
 

Hicetea

Member
Bassix
ß1.271
Ich besitze zwar keinen 4Stroke aber habe mal fix 2 Reviews gelesen. In beiden steht, dass der Kompressor hier etwas anders arbeitet. Bei Bonedo heißt es zB.:

"Der Kompressor arbeitet deutlich anders, als ich es gewohnt bin, denn es existiert nur ein einziger Regler. Normalerweise arbeiten derart simpel aufgebaute Kompressoren lediglich mit einer Dynamikbeschneidung der Pegelspitzen und wirken sich ohne Lautstärkekompensation meistens in einer Reduzierung des Lautstärkepegels aus. Der Kompressor im Orange 4 Stroke 500 verhält sich jedoch entgegengesetzt: Dreht man ihn herein, so steigt auf der Lautstärkepegel. Will man den Pegel gleich halten, muss man also gleichzeitig mit dem Hereindrehen des Kompressors die Lautstärke am Volumeregler herunterdrehen."

Ist das so bei dir?
Die Meinung von einem richtigen 4Stroke Besitzers würde mich jetzt aber auch interessieren.
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.698
Grundsätzlich ja, laut Orange sollte die blaue LED anzeigen, wann der Kompressor komprimiert.
Laut der Reviews ist in den Regler der Make-up-gain mit eingebaut, der die Lautstärkereduktion durch die Kompression ausgleichen soll.
Bei mir wird da eben nix komprimiert, es wird nur lauter.
 

alex-bass

fanBASStic
Bassix
ß4.292
Beim 4Stroke 500er verhält es sich so wie Hicetea oben schrieb: "Der Kompressor im Orange 4 Stroke 500 verhält sich jedoch entgegengesetzt: Dreht man ihn herein, so steigt auf der Lautstärkepegel. Will man den Pegel gleich halten, muss man also gleichzeitig mit dem Hereindrehen des Kompressors die Lautstärke am Volumeregler herunterdrehen."

Zumindest ist das bei meinem so. Und die Kompression ist für meinen Geschmack eher unterschwellig wahrnehmbar, vielmehr fügt er noch ein gewisses Brizzeln dazu. Schwer zu beschreiben. So also würde man den Amp mehr und mehr im High-Gain Bereich betreiben.
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.698
Ok, wenn man weiß, wonach man lauschen muss (habe einen SpectraComp auf dem Brett, der klingt anders), dann ist da was zu hören, auch wenn die LED nicht flackert.
Na wenigstens kein Defekt und er klingt ja auch ohne Komp ganz gut. Mal ein paar Proben/Gigs testen und sehen, ob er bleiben darf...
 

Hicetea

Member
Bassix
ß1.271
Ok, wenn man weiß, wonach man lauschen muss (habe einen SpectraComp auf dem Brett, der klingt anders), dann ist da was zu hören, auch wenn die LED nicht flackert.
Na wenigstens kein Defekt und er klingt ja auch ohne Komp ganz gut. Mal ein paar Proben/Gigs testen und sehen, ob er bleiben darf...
Der SpectraComp ist ein Multiband-Compressor. Viele Parameter fließen in die Funktionsweise einen Kompressors ein. Zum Beispiel Threshold, Ratio, Attack, Release-Time.
Dazu kommen unterschiedlichste Kompressortypen. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, der Kompressor im 4-Stroke simuliert irgendwas in Richtung Endstufenübersteuerung, Röhrenkompression.
Also was anderes als der SpectraComp. Ist immer doof wenn die Hersteller nur "Kompressor" angeben und diesen dann nur mit einem Potentiometer ausrüsten. Da weiß man nie welche Parameter überhaupt einfließen oder welche Kompressionsart gemeint ist.
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.698
Da weiß man nie welche Parameter überhaupt einfließen oder welche Kompressionsart gemeint ist.
Agreed!
Edit: Jetzt habe ich den ganzen Tag mit verschiedenen Bässen und Boxen und Pedalen an dem Orange verbummelt und bin nur minimal schlauer als zuvor...verdammt...vielleicht passen wir zwei nicht zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomtom

dumdidum
Ich hab' hier mal eine Frage an die 4 Stroke Nutzer:
Mein 300er hat - egal mit welchem Bass gefüttert - keine wahrnehmbare Kompression, kein blaues Glimmen der LED.
Bei voll aufgrdrehtem Kompressorknopf und Bass-EQ am aktiven Sandberg auf max. sieht man die LED leicht blau glimmen und der Sound ist unbenutzbar verzerrt und natürlich viel zu laut.
Der Amp war deswegen auch schon "zur Reparatur" auf Gewährleistung (andere, SEHR lange Geschichte mit freundlichen Grüßen an BAX-Music) und kam mit derselben Macke zurück.
Der Kompressorknopf macht das Signal tatsächlich nur lauter, ohne dass Kompression einsetzt.
Wie verhält sich Euer Kompressor? Danke schonmal
Bei mir beim 4Stroke 500 genauso.
Habe das blaue Lämpchen ein paar mal ganz kurz aufleuchten sehen, aber sonst ist das meist dunkel.
Komprimiert wird aber schon.
Die Anzeige ist wohl leider Mist.
Scheint also ein verbreitetes Problem zu sein.

Habe mal den Orange Vertrieb angeschrieben, mal schauen, ob die was dazu sagen können.
 

Tomtom

dumdidum
So, habe äußerst schnell eine Antwort erhalten und darf die auch hier posten.

Antwort vom Trius Vertrieb:

"
Hi Tomtom, danke für deine Mail!
Bitte schau mal hier, so sollte der Comp. des 4Strokes funktionieren:
https://youtu.be/ulHh7nhpPCU?t=40

Pegelspitzen werden je nach Position des Comp.-Reglers reduziert und das "arbeiten" des Kompressors wird angezeigt durch die blaue LED.
Wichtig ist, dass einigermaßen Pegel an der Schaltung anliegt, check doch bitte mal ob Pedals vor dem Amp (falls vorhanden) den Pegel zu stark reduzieren.
Was passiert wenn Du direkt, ohne Umwege mit dem Bass-Signal in den Amp-Input gehst (der Comp.-Regler ist nach rechts gedreht und der PAD-Schalter deaktiviert)?"



Und in der Tat habe ich beim testen festgestellt:

"
und danke für die schnelle Antwort.
Der Amp hängt bei mir an einer 4 Ohm Box und die Lautstärke die das Ding produziert ist...….. ;-)
Habe das Ganze jetzt mal ohne Lautsprecher getestet und es funktioniert.
Ist etwas zu dunkel für einen Tageslichtraum imho, aber es geht.
Ich habe tatsächlich bei zu geringen Lautstärken plus PAD getestet.
Hänge jetzt ein paar Boxen in Reihe hintereinander um den Amp richtig aufdrehen zu können. ;-)
Hast du etwas dagegen, dass ich dich im u.g. Bassic.de Thread zitiere?"


Bei mir war der Amp letztlich zu leise eingestellt und der PAD aktiviert.

Die Anzeige funktioniert also.



 
Oben