Weniger Betrieb bei bassic.de durch Corona?

cfortner

Active Member
Bassix
ß22.704
Moin,

ich habe das Gefühl, dass hier im Forum weniger los ist, seit die Corona Endemie den Alltag beherrscht.

Erwarten würde ich, dass durch die Zeit, die man durch die Massnahmen hat, eher mehr Leute am Pc oder Pad sitzen und schreiben.
Allerdings finden weniger Proben statt, meine drei Bands haben Pause...

Surft Ihr mehr oder weniger, seit es Corona gibt?

So long

Chr
 

Hicetea

Active Member
Bassix
ß9.682
Vielleicht sind der Großteil der Forums-Hobby-Bassisten vom Berufs- und Arbeitsverbot nicht betroffen und müssen daher zur Zeit einfach auch intensiver ranklotzen?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.905
ich mach grade social distancing von den katakomben - da schien mir irgendwie zu wenig klopapier im gebrauch zu sein.
ansonsten schau ich halt was so geht an interessantem. der frauen-thread hat mich ne weile in den youtube-orbit geschossen und da interessantheiten entdecken lassen.

insgesamt muß ich allerdings sagen, daß mir das forum abseits von corona schon ein wenig... verleidet war. mir fehlen einige buddys von früher und mir fehlt einiges an manieren.
 

Realdeal

Ex- kitarrer
Bassix
ß28.060
Da ich sowieso soziale Vereinsamung gewohnt bin, (möchte keinen Besuch und möchte einfach meine Ruhe) ist es für mich momentan nichts anderes als sonst.Ich genieße den blauen Himmel, der endlich mal nicht vollhängt mit Kondensstreifen und geh mit meinen Hunden ausgiebig Gassi.
Ich hänge nicht mehr oder weniger hier rum.
 

Luu

Active Member
Bassix
ß22.338
Blauer Himmel find ich gut.
Da werden wir zwischengereinigt von dem Dreck der tagtäglich über uns herabgelassen wird und womöglich gar u.a. an Corona mit schuld ist (eine Virologin meint die Viren haften sich an den Dreck an).
Autos fahrn auch nicht so viel...was gesünderes kann uns eigentlich gar nicht passieren.
Zu den Themen: die Top-Themen waren zuletzt in meinen Augen nicht ganz so spannend...wenn man aber Interessen hat, findet man seine.
PS: Die Virologin meint aber, dass die Krankenhauskeime noch viel schlimmer sind...drum wenn schon Corona, dann lieber zuhause.
Übrigens: andere Virus-Epedemien oder Pandemien wie auch manche Influenza scheinen noch mehr am Zahn der Zeit von uns zu nagen (die Frau hat jahrzehntelang geforscht und ist irgendwie verzweifelt):
Folgerung dren Aussagen:
Viren scheinen uns aber auch lebensfähig zu machen in einer sich ständig ändernden Welt wie z.B. der Einführung von 5G.
Sie leben durch uns und wir leben und überleben durch sie...drum muss man anscheinend lernen, sie zu akzeptieren, ihnen wacker zu widerstehen um halt gemeinsam (Viren und wir) zu überleben.
Die Stärkung des Immunsystems ist das A und O.
Wer glaubt, das nicht mit der gebotenen Nahrung erreichen zu können, könnte nachhelfen:
Zink, Selen, Vitamin C, Olivenblattextrakt, Vitamin E und viele andere Nahrungsergänzungsmittel wären da angesagt, meint zumindest der violette Robert Franz in Anwendung für den Tierpark:-) (er darf aus rechtlichen Gründen keine Empfehlung mehr für Menschen aussprechen...drum macht ers so):

Im Übrigen: Außer restriktiven Maßnahmen und Hinweisen zur Hygiene werden vom herrschenden System kaum oder eher gar keine immunstärkende Maßnahmen empfohlen.
Das individuelle Imunsystem des Menschen ist aber das einzige System, das mit einem Virus einen sinnvollen Kompromiss zum jeweiligen Überleben und damit Fortschritt unter den leider vorliegenden Bedingungen eingehen kann.
Und wenn ich die gegenwärtigen Zahlen von Corona so betrachte, komme ich nicht umhin, die Dreckschleudern München und Hamburg als Hotspot in Sachen Corona zu erkennen.
uups...ich bin wohl zu politisch und werde nun in den Untergrund versenkt...egal: irgendwann hab ich 200 Beiträge und kann dann im Untergrund weiter rumnörgeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luu

Active Member
Bassix
ß22.338
Wenn wir auch nur annähernd gesund in jeder Hinsicht aus der Sache herausgehen, werden wir uns auch mit unserem Finanz-und Sozialsystem beschäftigen müssen, das vielen Gesellschaften versagt hat, sich selbst zu erneuern.
Das bedeutet aber nicht, wie bisher im Sozialismus, Subvention und Umverteilung zu versiegen sondern angemessene Kräfte frei zu machen, die Optimismus und Lebensfreude zur Selbsterneuerung fördern.
Es geht nicht darum, was kann der Staat für mich tun oder was kann ich für den Staat tun sondern es geht darum, was kann ich für mich selbst tun und das ist heilsamer für uns alle, als die beiden vorigen Sprüche.
Angemessen heist: die Freiheit endet da wo die Freiheit des anderen beschränkt wird. Da gibt es schon auch Freiraum aber auch Begrenzung und das in Dynamik und die brauchen wir um lebhaft zu sein...nicht ständig statisch staatliche Regeln...die Briten spinnen nicht, sich dem EU-Panzer zu entledigen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Luu

Active Member
Bassix
ß22.338
Kann ich mir vorstellen, dass andere Sorgen voranstehen...aber zumindest außerhalb Bassic:
Ich hab heut schon wieder alle Mitmusiker motiviert for the day after.
 

fernandes

Well-Known Member
Bassix
ß24.900
Ich bin nicht überrascht, war Alles vorhergesagt:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga soll Pandemie vor mehr als 20 Jahren prophezeit haben
Baba Wanga sagte für das Jahr 2020 auch eine schwere Erkrankung von Donald Trump* voraus. Dieser werde an einem Hirntumor leiden und in der Folge taub werden oder sogar sterben. Der US-Präsident hatte zumindest Kontakt zu einem Infizierten, dem Pressesprecher des brasilianischen Staatschefs Jair Bolsonaro. Ein baldiges Ende prophezeite sie auch Wladimir Putin, der in diesem Jahr Opfer eines Attentäters aus dem Kreml werde.

Während die Anhänger Baba Wanga dafür feiern, dass sich nach ihrer eigenen Rechnung 85 Prozent der Vorhersagen bewahrheiten würden, lassen sich zumindest einige Ankündigungen der schon im jungen Alter erblindeten Bauerntochter auf später eingetretene Ereignisse projizieren.

Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga hatte eine Vorahnung - auch bei anderen Katastrophen
So deutete sie etwa den Untergang des russischen U-Boots „Kursk“ 2000, den Terroranschlag auf das World Trade Center 2001 oder die Tsunami-Katastrophe in Südostasien drei Jahre später an. Auch soll sie prophezeit haben, dass der 44. US-Präsident ein Afro-Amerikaner sein werde. 2009 übernahm bekanntlich Barack Obama die Amtsgeschäfte von George W. Bush jr. im Weißen Haus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe deswegen vor Weihnachten schon Nudeln und Klopapier eingekauft.
 

schepper

psychedelic man
Bassix
ß17.204
moin,

kann schon sein, dass jetzt etwas weniger los ist bei bassic.
ich bin aber jeden tag hier und lese fleissig mit und poste wenn mir was einfällt.:-)

was mir aber auffällt sind die sich häufenden posts über irgendwelche verschwörungstheorien und ähnlichen bullshit.:rolleyes:

bitte lasst euch nicht verunsichern, bleibt cool und benutzt euren gesunden menschenverstand.:opa::-)
 

Der Steff

Well-Known Member
Bassix
ß16.516
Ich bin nicht überrascht, war Alles vorhergesagt:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga soll Pandemie vor mehr als 20 Jahren prophezeit haben
Baba Wanga sagte für das Jahr 2020 auch eine schwere Erkrankung von Donald Trump* voraus. Dieser werde an einem Hirntumor leiden und in der Folge taub werden oder sogar sterben. Der US-Präsident hatte zumindest Kontakt zu einem Infizierten, dem Pressesprecher des brasilianischen Staatschefs Jair Bolsonaro. Ein baldiges Ende prophezeite sie auch Wladimir Putin, der in diesem Jahr Opfer eines Attentäters aus dem Kreml werde.

Während die Anhänger Baba Wanga dafür feiern, dass sich nach ihrer eigenen Rechnung 85 Prozent der Vorhersagen bewahrheiten würden, lassen sich zumindest einige Ankündigungen der schon im jungen Alter erblindeten Bauerntochter auf später eingetretene Ereignisse projizieren.

Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga hatte eine Vorahnung - auch bei anderen Katastrophen
So deutete sie etwa den Untergang des russischen U-Boots „Kursk“ 2000, den Terroranschlag auf das World Trade Center 2001 oder die Tsunami-Katastrophe in Südostasien drei Jahre später an. Auch soll sie prophezeit haben, dass der 44. US-Präsident ein Afro-Amerikaner sein werde. 2009 übernahm bekanntlich Barack Obama die Amtsgeschäfte von George W. Bush jr. im Weißen Haus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe deswegen vor Weihnachten schon Nudeln und Klopapier eingekauft.
.....na endlich mal was positives :evil:
 

Der Steff

Well-Known Member
Bassix
ß16.516
...ansonsten habe ich auch den Eindruck, das hier etwas weniger los ist ....

Meine Verschwörungstheorie hierzu:
Die meisten schreiben normalerweise während der Arbeitszeit ....:D:D:D

Ansonsten treibt einen der Virus zu seltsamen Verhaltensweisen die unter "normalen" Umständen völlig UNDENKBAR wären.

Ich für meinen Teil ---ich trau es mich kaum zu schreiben .....habe mir eine KHETARRE :govampire:bestellt :eek::eek::eek:

Werd notgedrungen mal den Looper und das Laptop zum Musikbasteln heranziehen......
 

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß80.124
Ich bin nicht überrascht, war Alles vorhergesagt:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga soll Pandemie vor mehr als 20 Jahren prophezeit haben
Baba Wanga sagte für das Jahr 2020 auch eine schwere Erkrankung von Donald Trump* voraus. Dieser werde an einem Hirntumor leiden und in der Folge taub werden oder sogar sterben. Der US-Präsident hatte zumindest Kontakt zu einem Infizierten, dem Pressesprecher des brasilianischen Staatschefs Jair Bolsonaro. Ein baldiges Ende prophezeite sie auch Wladimir Putin, der in diesem Jahr Opfer eines Attentäters aus dem Kreml werde.

Während die Anhänger Baba Wanga dafür feiern, dass sich nach ihrer eigenen Rechnung 85 Prozent der Vorhersagen bewahrheiten würden, lassen sich zumindest einige Ankündigungen der schon im jungen Alter erblindeten Bauerntochter auf später eingetretene Ereignisse projizieren.

Coronavirus: Hellseherin Baba Wanga hatte eine Vorahnung - auch bei anderen Katastrophen
So deutete sie etwa den Untergang des russischen U-Boots „Kursk“ 2000, den Terroranschlag auf das World Trade Center 2001 oder die Tsunami-Katastrophe in Südostasien drei Jahre später an. Auch soll sie prophezeit haben, dass der 44. US-Präsident ein Afro-Amerikaner sein werde. 2009 übernahm bekanntlich Barack Obama die Amtsgeschäfte von George W. Bush jr. im Weißen Haus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe deswegen vor Weihnachten schon Nudeln und Klopapier eingekauft.
Donald und Hirntumor? Der ist gut!
 
Oben Unten