Wir haben uns ins Studio gewagt

The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
So, bin ja noch recht neu hier, habe aber mit meiner einen Band unlängst mal einen Song im Studio eingespielt und jetzt will ich das a) mit der Welt teilen und b) natürlich auch ein wenig Meinungen dazu einholen. Wir bzw. ich sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden - doch was sagen Außenstehende dazu?


Genutzt wurde mein Ibanez Sr605 mit Elixir Saiten über ein AMPEG SVT Modul im aktuellen Kemper.
 
Lestat

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß19.082
..jetzt weiß ich, was mein Opa dachte, als er das erste mal die Beatles hörte....- glaub ich.... :D
Sorry.. kann halt mit der Musik nichts aber so garnichts anfangen... - Aufnahmetechnisch find ich es solide gemacht - wobei mir die Gitarren vielleicht noch fast zu harmlos rüberkommen - die hätte ich (achtung: subjektive Meinung) noch bissl fetter gemacht.. - und auch die Bassdrum noch drückender... bei der Musik... - ist aber nur mein unbedeutender erster Eindruck (ok.. ich hörs mir nochmal an).
Zweiter Eindruck - Gitarren find ich gar nicht mehr so wild... - nehm ich also meinen ersten Eindruck zurück. Bei der Bassdrum und auch den Becken aber bleib ich: Die könnten ruhig noch bissl präsenter sein - für MEINEN Geschmack!
Gehört hab ich mit meinem DT 880 Pro - leise - normal und laut.
Wünsch euch viel Erfolg und weiterhin viel Spaß!
Gruß
Les
 
The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
Erstmal Danke für die Kritik und fürs zweimal anhören - vor allem wenn es so gar nicht deine Baustelle ist.:D
Schlagzeugabmischung ist wohl so eine Sache, wo man nie alle richtig glücklich macht aber mir ist es so persönlich halt lieber als die Tendenz der überlauten Bassdrum, welche ich immer sehr nervig finde. Aber, das sind eben die Geschmäcker ;-)
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.812
Geiler Scheiß:lechz:
Ok, Pig-Screams find ich im allgemeinen etwas gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten sehr fett. Schließe mich aber Lestat an, die Bassdrum könnte mMn etwas mehr Kick vertragen (Ich sag nur: Plastikbeater8D) und die Becken gehen etwas unter.
Der Bass-Sound ist ziemlich geil, geht aber leider ein bisschen unter. Da könnte man in Sachen Frequenzverteilung noch ein bisschen rausholen.

Is jetzt aber Meckern auf hohem Niveau. Vom Songwriting ists cool gemacht und fett produziert wurde auch.:bier:
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Gar nicht mein Ding. Aber gut produziert ist das ganze. Gutes Timing.
Finde den Sound sehr gut. Habe es aber nur über Kopfhörer gehört.
Schlagzeug Balance gefällt mir. Bass klingt gut, leider teilweise zu "untergemischt",
hat er bei dem guten Sound gar nicht verdient.
Zum Gesang kann ich nix sagen, nicht meine Baustelle.
Alle in allem, well done.
 
soul 24-7

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß52.526
Ich mag es durchaus gerne, wenn es mal heftiger zur Sache geht, aber diese Art von Gesang macht für mich selbst die beste Musik kaputt. Aber die Musik ist gut gemacht für das Genre - interessante Breaks, guter Aufbau, sauber gespielt.
Aber Gitarren und vor allem Bassdrum klingen für mich etwas zu brav aufgenommen und nehmen mE etwas von der rohen Energie, die ansonsten spieltechnisch vorhanden ist. Vielleicht ist mir der Soznd zu sehr HiFi für diese Art Musik.
Insgesamt aber sehr gut gemacht!
 
The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
Danke an euch fürs anhören und die Kritik. Ich muss ja ein wenig zugeben, dass ein bischen "rauher" auch meinem Geschmack entsprechen würde, wenn man dann aber schon gut Geld im Studio lässt, will man ja irgendwie auch das es gut klingt ;-)
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.159
Danke an euch fürs anhören und die Kritik. Ich muss ja ein wenig zugeben, dass ein bischen "rauher" auch meinem Geschmack entsprechen würde, wenn man dann aber schon gut Geld im Studio lässt, will man ja irgendwie auch das es gut klingt ;-)
Hi,

naja, irgendwann ärgert man sich immer mal...vielleicht da rauher, den song hätten wir vielleicht doch mit +2 bpm aufnehmen sollen...alles so punkte die irgendwann kommen...oder bin ich da alleine?

Aber klingt fett!!

hier ist ein beispiel von uns..

 
The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
Ich glaube das ist ganz normal, dass man danach immer etwas verändern würde aber nun ist es eben so und ich kann - anders als früher oft - mit dem Ergebnis sehr gut leben. Euer Song gefällt mir sehr gut, vor allem der Gesang ist mega toll und sehr schöne Produktion. Fett aber kein Plastik und ein "richtiger" Schlagzeug Sound.
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.159
Ich glaube das ist ganz normal, dass man danach immer etwas verändern würde aber nun ist es eben so und ich kann - anders als früher oft - mit dem Ergebnis sehr gut leben. Euer Song gefällt mir sehr gut, vor allem der Gesang ist mega toll und sehr schöne Produktion. Fett aber kein Plastik und ein "richtiger" Schlagzeug Sound.
Bin ja froh das es nicht nur mir so geht. Denke das ist ein Prozess beim musikmachen, dass man, je weiter sich man entwickelt....
 
The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
Kemper hat auch gefühlte 5 Millionen Bass Amps, was sehr nett ist. Also auch für uns eine Option, wenn man denn digitale Amps mag.
EDIT: Nochmal zum Bass Sound, da kamen dann doch gleich drei Amps zum Einsatz.
"1x ampeg svt, 1x gallien krueger und einmal sansamp"
 
Zuletzt bearbeitet:
ISI

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.220
Für eine Demo klingt die Aufnahme richtig gut, allerdings hört man das es keine richtigen Amps´s sind. Für mich als Analog Fan, der auch von reinen Plug In Produktionen nicht viel hält, ist das nichts.

Man muss aber auch die Finanzen im Auge haben, der Sound mit echter Hardware würde richtig teuer werden. Meine Band hat auch das letzte Album komplett Digital aufgenommen, mangels der nötigen Kohle, das Ergebnis war in Ordnung. Nur richtig glücklich bin ich nicht damit geworden.
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.159
Och, ich bin eben auch dabei zu experimentieren...aber mangels Raum und Nerven, spielt bei den "demoaufnahmen" mein Gitarrist auch gerne über die Plugins in der Software.
Klar, im Studio, röhrenamps mit einem schön abgenommenen speaker, aber ich finde das klingt gut. Wäre die Anmerkung mit dem Kemper nicht gefallen, dann käme die Diskussion gar nicht auf.
Klingt fett!
 
ISI

ISI

Well-Known Member
Bassix
ß14.220
Wer schnell und einfach einen guten Aufnahmesound will, ist mit dem Kemper gut bedient.
Wie gesagt, es kommt immer auf den Zweck an.
Es macht schließlich auch keinen Sinn, 3000 Euro im Studio zu lassen, für eine Demo in einer Auflage von 100 Stück.
 
The Royal Bacon

The Royal Bacon

Member
Bassix
ß908
Da wir alle nicht besonders reich sind, vor allem die Studenten wie ich, bleibt uns nichts anderes übrig. Hinzu kommt, die Aufnahmen mit digitalem Equipment sind von der Bearbeitung her und dem Komfort einfach dem alten analogen Aufnehmen um Welten überlegen. Und da unsere Musik ja auch eher modern ist, sehe ich nur bedingt die Notwendigkeit für eine "oldschoolige" Aufnahme. Auch wenn es persönlich etwas vermisse auf diese Art aufzunehmen. Digital wirkt oft mehr wie Puzzle spielen, statt einen Song "einfach" einzuspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
beate

beate

Bassteltante
Aber?

Ansonsten gehts mir wie meinen Vorrednern - bei der Art von Musik drücke ich meist reflexartig auf die Stopptase, während das zweite Beispiel durchaus noch zu den Stilen gehört, die ich gelegentlich anhöre. Die Aufnahme an sich finde ich ok. Sind Eure Becken life auch so leise? Wenn ja, ist das gut, wenn nein, solltet Ihr nach Möglichkeit noch etwas nacharbeiten.
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.159
Moinsen..

Wie schon oben mehrfach erwähnt. Man nimmt das auf, der gute Mann bearbeitet das und das Ergebnis haut einen erst mal um.
So hat man "sich noch nie gehört"....im Nachhinein würde man auf andere oder einige Sachen mehr achten. Gehört ja schließlich zum weiterentwickeln.
Das mit den Becken empfinde ich nicht so, mag die eh nicht wenn die so laut sind.
Wie gesagt, digital wird es sowieso irgendwann..
 
 

Oben Unten