Akustikbass - Hörempfehlung

J.B.Ecker

Active Member
Bassix
ß4.799
Hallo liebes Forum,

ich möchte an dieser Stelle auf den Bassisten Jordi Gaspar aufmerksam machen, ich bin auf der Suche nach Inspiration auf ihn gestossen - ich finde er hat auf sehr hohem Niveau eine ganz eigene Nische für das Instrument 'Akustikbass' gefunden - sein Spiel ist sehr von klassischer Gitarre beeinflusst, dennoch hat er Akkorde und komplexe Klänge in genau richtigem Masse reduziert und an die tiefen Töne angepasst - in meinen Augen sind sein Sound und auch sein Spiel absolut Spitze. Hört mal rein:
https://www.youtube.com/watch?v=idlnuytyQ2I&list=UUcTYy9UeV0MQnIEZu2H5cHg

Viele Grüsse
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß74.657
Sehr schön, aber irgendwie doch eher Gitarristen mit 5 Saiten oder ?
Vier Saiten. Gitarrist-Bassist: Wer wird denn in so kleinlichen Schubladen denken? So ein Sound kommt nur aus einem Aku und ich finde es gerade interessant, wenn man mit dem Aku die Grenzen des "Normalo-Bass" verlässt. Dazu gehören auch Akkordspiel, Bendings, Vibrato und hohe Töne. Eben alles, was das Instrument hergibt.
 

Danilo

UnProf. Falschspieler
Bassix
ß10.906
Soll er doch einfach ne Gitarre nehmen, dann hat er auch die Greifgeräusche weg...
Klar, gut gespielt ist das auf jeden Fall. Aber warum nimmt er einen 6 saitigen Bass und spielt nur auf den hohen Saiten? Macht meiner Meinung nach keinen Sinn...
 

beate

Bassteltante
... Aber warum nimmt er einen 6 saitigen Bass und spielt nur auf den hohen Saiten?
Tut er das? Man sieht doch regelmäßig, wie er die E-Saite anspielt. Unterhalb des 12. Bundes. Diesen Klang jedenfalls kann man mit einer Gitarre nicht hinbekommen.

Und was spricht denn dagegen, im Rahmen seiner jeweiligen Fähigkeiten die Möglichkeiten derartiger Instrumente auszuloten?
 

Danilo

UnProf. Falschspieler
Bassix
ß10.906
Dann habe ich wohl nicht genau hingeschaut.
Aber wenn er nur hohe Töne spielen würde, dann wäre ich trotzdem der Meinung, dass er eine Gitarre nehmen soll. Einfach weil es besser zu spielen wäre und die Nebengeräusche wegfallen würden. Ich finde man sollte das passende Instrument nach dem Stück auswählen, das man spielt.
Man haut einen Nagel ja auch mit einem Hammer in die Wand. Man kann es zwar auch mit der Rückseite von einem Schraubenzieher machen und kommt vielleicht auch an sein Ziel aber es gibt für alle Zwecke die passenden Werkzeuge.
 

beate

Bassteltante
Könnte es sein, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, Bass zu spielen?
Und weil es in den Augen mancher Leute durchaus einen Sinn haben könnte, auf Bassgitarren Gitarre zu spielen (net inner Country-Band, aber im Hardrock (Royal Blood zB), gibt es ja auch Konstruktionen wie den Fender Bass VI, oder dessen Vorbild von Danelektro aus den 50ern. Ich mach sowas ja auch gerne mal, wenn auch auf ungleich niedrigerem spielerischen Niveau.
 

Aktuell beliebt

Oben Unten