Compressor

Bierdose

New Member
Bassix
ß6
Hallo Leute
Ich habe eine Frage zum BOSS CS-3.
Also ich will mir diesen Compressor holen da mein AMP (Warwick Sweet 15) irgendwie zu leise gegen 2 Gitarren ist! Unsere beiden Gitarristen haben einen Line 6 Spider 2!
Naja und mir wurde halt der Boss CS-3 empfohlen um meinen Bass ein wenig "dominierender" zu machen. Und ich wollte nun auch mal fragen ob das was bringt und ob dieser Compressor überhauüt gut ist?
Rauscht das Teil oder hat es irgendwelche anderen Nachteile? Könnte man das rauschen verhindern wenn das der Fall wäre?

Ihr seht schon viele Fragen!
Bitte antworten

Bis dann
Bierdose
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Das Bassignal ist dynamisch,das heißt manche Töne klingen Kräftig und manche nicht...
Dem soll der Kompressor entgegenwirken.Er macht dein signal nicht wirklich lauter,er macht es gleichmäßiger wenn man so will(zu leise Signale werden lauter und zulaute werden leiser).Ein Kompressor ist an und für sich keine schlechte Sache.Ein Nachteil ist eventuell ein eher statischer Klang.Manche Geräte wirken diesem Phänomen mitlerweile auch entgegen,beim CS-3 weiss ich das aber nicht...
Ein Kompressor ist keine schlechte Idee,aber wenn du dich im Proberaum behaupten willst brauchst du denke ich mal einen leistungsfähigeren amp,oder die Gitarristen müssen leiser machen.
Ich werd mir auch nochmal einen zulegen,mal schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: Bierdose

Hallo Leute
Ich habe eine Frage zum BOSS CS-3.
Also ich will mir diesen Compressor holen da mein AMP (Warwick Sweet 15) irgendwie zu leise gegen 2 Gitarren ist! Unsere beiden Gitarristen haben einen Line 6 Spider 2!
Naja und mir wurde halt der Boss CS-3 empfohlen um meinen Bass ein wenig "dominierender" zu machen. Und ich wollte nun auch mal fragen ob das was bringt und ob dieser Compressor überhauüt gut ist?
Rauscht das Teil oder hat es irgendwelche anderen Nachteile? Könnte man das rauschen verhindern wenn das der Fall wäre?
Ein Kompressor sorgt schon für eine bessere Durchsetzungsfähigkeit, da das Signal gleichmäßiger wird und die Leistung Deines Combos dadurch besser genutzt werden kann.
Allerdings sollte der Sweet 15 laut genug sein, wenn nicht, dann seit Ihr eher zu laut.

Zusätzlich solltest Du Deinen Sound unter die Lupe nehmen: Mitten setzen sich z. B. besser durch als Tiefbässe, die zudem noch massig Verstärkerleistung zur Wiedergabe benötigen. Im Ü-Raum sollte zunächst wichtig sein, daß sich jeder gut und präzise hört, ein solcher Sound kann sehr unterschiedlich sein von dem, den man "solo" gut findet.
Außerdem sollten ggf. auch die Gitarristen ihren Sound überdenken - wenn die ihre Bässe und Tiefmitten aufdrehen (wie bei Nu Metal & Co.) hast Du kaum Chancen.
Also würde ich Dir folgende Reihenfolge vorschlagen:
1. Positionierung: Combo auf etwas raufstellen oder zumindest anwinkeln kann die Hörbarkeit schon erheblich verbessern
2. Deinen Sound auf Durchsetzungsfähigkeit, nicht auf "coolen" Solo-Sound trimmen
3. Abstimmung mit den Gitarristen - jedes Instrument sollte "seinen" Frequenzbereich haben. Wenn alle in den selben Regionen tröten, ergibt das jede Menge Matsch, da hilft auch mehr Leistung nicht (eher im Gegenteil)
4. jetzt kannst Du Dir noch Gedanken über einen Kompressor machen, um die Verstärkerleistung besser zu nutzen und auch kleinere Sch****ungen im Spiel auszugleichen. Aber beim Üben nicht unbedingt zu sehr die Dynamik killen, sonst gehen die Nuancen in Deinem Spiel verloren und Du hörst Deine Fehler nicht
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.052
Der Boss CS-3 rauscht überhaupt nicht (hörbar). Solides Teil. Ich habe einen Boss CS-3 seit 1990 und er hat mich nie im Stich gelassen. Wenn es geht, betreibe das Teil aber auf Dauer mit Netzteil. Verbraucht jetzt nicht "unendlich" Batterien, aber das ist trotzdem nicht ohne. Ein passendes Netzteil (geregelt!) verwenden.

Wenn ich kann, nehme ich lieber ein Rackteil (z. B. Behringer), aber erst kürzlich habe ich den wieder für einen semi-akustischen Gig verwendet. Sehr subtil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben