Darf man einen Preci oder einen Jazzbass so nennen, auch wenn er nicht von Fender ist?

4low

Über-Bayudankse
Ich bin mal so frei und mache einen Thread auf zu einem Thema, das mich null interessiert...:O!
Vielleicht können die üblichen Verdächtigen das hier ja nutzen, um die Frage endgültig zu klären... dann müssen sie nicht ständig andere - aus meiner Sicht interessantere - Diskussionen "kapern"...:bier:

:popcorn:
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß72.515
Ich bin mal so frei und mache einen Thread auf zu einem Thema, das mich null interessiert...:O!
Vielleicht können die üblichen Verdächtigen das hier ja nutzen, um die Frage endgültig zu klären... dann müssen sie nicht ständig andere - aus meiner Sicht interessantere - Diskussionen "kapern"...:bier:

:popcorn:
Seit wann gibt es hier denn interessante Diskussionen? Die Themen kauen wir (zumindest die Alteingesessenen) doch immer und immer wieder schon seit 10 Jahren durch...
 
Suuuper:D!
Ich nenne Precis und Jazzys Precis und Jazzys, völlig egal ob da Fender oder Kotze3000 auf der Kopfplatte steht.
Ich gehe doch nicht in einen laden, zeige dort sagen wir mal auf einen Tino Tedesco Jazzy und frage: "Könnte ich mal dieses an den Fender Jazz Bass angelehnte E-Bass Modell anspielen?"
Ist mir die Spuke doch viel zu schade für:o).
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Ich schätze mal, das Wort Preci oder JB ist nicht geschützt, wohl aber die voll ausgeschriebenen Namen.
Bei Ebay und Co hat es schon hübsche Abmahnungen gegeben, wenn einer einen "Original Precision oder Jazz-Bass von Stagg" etc. verkauft.
Wichtig ist, daß man immer automatisch den Satz "Precision and Jazz-Bass are trademarks of Fender Musical Instruments Blu und blubb..." am besten durch Auto-Vervollständigen hinzufügt
Nenn es halt sicherheitshalber Percy- oder Jizz-Bass :-P... passt besonder gut zu weissen Instrumenten mit Torture Schlagbrett :stolz::popcorn:
 
FGN durften ihren P nicht mehr als "Neo Classic P-Bass" bewerben, der wird jetzt "Neo Classic PB Bass" gerufen. Auf dem Instrument selber steht gar nix, das war nur in den Produktbeschreibungen!
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.830
Ich bin ja auch als alter Fenderfreund bekannt :D, aber ich gehe davon aus, dass die Bezeichnung "Precision" im Zusammenhang mit Bässen nur von Fender / Squier benutzt werden darf. Ich habe zwar noch nicht die rechtliche Grundlage gefunden, es ist aber auffällig, dass alle Hersteller schreiben "XYV Bass im P-Style". Gleiches gilt m. E. auch für den Begriff Jazzbass, hier schreiben alle Jazzbass Style, egal ob Sadowsky, Sandberg oder wie Sie alle heißen.

Wer uns das allerdings mit Sicherheit sagen kann ist doch das Warwick Team oder unsere Basshersteller wie Oli und Dreizehnbass.
 

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß66.602
Dass man 'Jazz-Bass' überhaupt schützen kann, verwundert mich, wenn's denn stimmt.

Kann man auch 'Blues-Harp' schützen lassen?
Oder 'Baseball-Cap'?
Wird man als Käufer bei der Benutzung von geschützten Wörtern kriminell?
Was, wenn man versehentlich Jazz-Bass sagt, gibt das mildernde Umstände?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.520
was rechtliches bohei und geschützter markenname ist, ist mir so was von scheißegal. ich spiel preci. da weiß jeder, was er erwarten kann: einen splitcoil auf erle, der ordentlich bumm macht. wenn ich anfang, hier rumzueiern weiß doch keiner mehr, was los is.
 
Oben Unten