Neue TC Bass Amps BH550 und BH800

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Also ich finde den 250 als Backupamp sogar recht brauchbar. Super kompakt, meiner hat (als B-Stock) 229 Euro gekostet. Dafür, daß man ihn im Idealfall nie einsetzen muß, ist er für meine Zwecke ausreichend. Laut genug (im Notfall) für die meisten Anforderungen ist er auch, jedenfalls mit gescheiten Boxen.
Die neuen haben eher MB500 Abmessungen, was mir wieder bissi groß wäre.
Denke, für die eine oder andere Jamsession werdemich das Teil auch mal "mitschleppen".
Wenn man damit leben kann, daß es eben Soundmäßig kein Edelamp ist, dafür aber eigentlich alles an Bord hat, was man braucht, ist er gar nicht mehr so grausig.
Was mir an dem Ding gar nicht gefällt, sind "neutrale" oder geboostete EQ Einstellungen. Macht nix, dreh ich halt an den Knöppen. ;-)
Ich bin froh, sowas kleines im Notfall immer dabeihaben zu können.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
siehe hier http://www.thomann.de :-)
Aber von der Beschreibung haben die neuen Modelle ja "nur" mehr Watt, oder?
Was gefällt dir an dem "Kleinen" nicht?

PS: 499,- bzw. 599,-
Der BH250 hat jedenfalls nur einen Masterregler, 3Band EQ und 1x Toneprintregler. Er speichert aber intern zwei Toneprints mit der jeweiligen Intensität ab.
Ehrlich gesagt wären die mir ganz klar nicht diese Kohle wert! Selbst den BH250 hätte ich mir für 300 Euro nicht gekauft.
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß91.422
Ich fand den 250er von der Größe und Ausstattung immer sehr gut. Beim antesten ist mir aber der EQ sehr negativ aufgefallen. Das war das K.O.-Kriterium...
Eine bessere und saubere Vorstufe/EQ-Einheit und das Teil wäre gut.
Mal sehen/hören wie TC das bei den stärkeren Modellen umgesetzt haben...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Jetzt bin ich aber schon überrascht. Du als "Backup BH250 Verfechter". :-)
Guckst Du im ellenlangen Digikistentröt ;-)

Ich fand den 250er von der Größe und Ausstattung immer sehr gut. Beim antesten ist mir aber der EQ sehr negativ aufgefallen. Das war das K.O.-Kriterium...
Eine bessere und saubere Vorstufe/EQ-Einheit und das Teil wäre gut.
Mal sehen/hören wie TC das bei den stärkeren Modellen umgesetzt haben...
Bekommt man in den Griff. Natürlich isses kein GloKla, o.ä.
 

yeti.fro

Member
Bassix
ß326
Na, da bin ich ja mal gespannt... leider sind die specs noch nicht online. Der Lüfter vom RH450 und sinnigere Frequenzen beim 4-Band EQ alleine würden schon ein deutliches Upgrade zum BH250 darstellen. Schade, dass wohl nicht 2 Toneprints gleichzeitig laufen können.
 

BassMaster7

Mämber
Bassix
ß4.225
Klasse, endlich ein Gain Regler, der olle Kippschalter active/passive hat mich beim BH250 immer gestört. Den fand ich nicht so gut abgestimmt.
Ich finde den Klang des kleinen BH250 bereits klasse. Das ganze nun mit mehr Watt, da freut sich der Weihnachtsmann. 2 Toneprints, naja. Ich finde die Quali der Toneprints beim BH250 irgendwie nicht berrauschend.
Die Preise sind hoffentlich Listenpreise, die finde ich etwas überzogen.
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
Ich hab gerade ewig vor Youtube gesessen zu dem Stück aus dem BH550-Filmchen improvisiert… wirklich schön gespielt von Herrn McEwan - die Audiospur hätte ich gern ohne Tøres Erzählungen! :-)

Und weil ich gerade dabei war, hab ich noch die Frequenzen aus den Handbüchern vom neuen 550 und dem alten 250 gefischt, falls es jemanden interessiert. Yeti zB :bier:

sinnigere Frequenzen beim 4-Band EQ alleine würden schon ein deutliches Upgrade zum BH250 darstellen.
BH 550:
Bass 50 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 80 Hz bei Gain 0 bis +24 dB
Untere Mitten 200 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 160 Hz bei Gain 0 bis +24 dB
Obere Mitten 630 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 800 Hz bei Gain 0 bis +24 dB
Höhen 1800 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 4000 Hz bei Gain 0 bis +24 dB

BH 250:
Bass 80 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 100 Hz bei Gain 0 bis +15 dB
Mitten 500 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 800 Hz bei Gain 0 bis +15 dB
Höhen 1800 Hz bei Gain -24 bis 0 dB; 5000 Hz bei Gain 0 bis +15 dB
 

yeti.fro

Member
Bassix
ß326
Danke für die Info. Sieht in der Tat besser aus. Bei Tecamp liegen die beiden tiefen bei 30 bzw 250Hz, das finde ich optimal.

Bleibt nur noch die Frage nach dem Quirl... Fön oder Hauch?
 

SVTX

Mind the twat
Bassix
ß8.409
Ja, es wird einem scheinbar nicht mehr erlaubt außerhalb der RH/Blacksmith Serie den SpectraComp UND den TubeTone zu verwenden. Ich halte das für eine bescheidene Strategie, zumal der BH500 beides on board hat. Ich vermute mal der fliegt dann bald raus?
 

yeti.fro

Member
Bassix
ß326
Der BG500 ist schon raus, wird ja gerade quasi verschenkt beim Boxenkauf und is als "nur solange Vorrat" geflagged.
Es gibt ja diverse combined TonePrints mit Comp und Tube, also nicht ganz so schlecht. Und einen Editor gibts aauch noch...
 
Oben Unten