RÖHRE PCL 805 ??

orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Hallo Leute.

habe gerade beim aufräumen ne neue alte Röhre gefunden.
Auf Karton und Glagkörper ist deutlich lesbar die Kennzeichnung PCL 805 zu lesen.

Ich hab auch schon google bemüht und man kann da schöne Kopfhörerverstärker mit basteln,
aber wie ist das Teil einzuordnen.

sind die irgendwie kompatibel mit den gängigen Ampröhren?
Kann man die gegen eine EL 84 tauschen?
Paßt die in einen Bassmaster?

OLI
 
beate

beate

Bassteltante
Beate hat gerade ihre Küchenarbeitsplatte mit der Ziehlklinge beackert....

Die PCL 85 kann man auf keinen Fall mit der EL84 tauschen.

Die Röhre enthält eine Triode und eine Leistungspentode. Gedacht ist sie als Endröhre und Oszillator bzw Impulsablenkung in der Horizontalablenkung von Fernsehern. Die Triode entspricht in etwa einem System der ECC81. Die Pentode hat eine Anodenverlustleistung von 8-10 W (z.Vergleich: EL84 12 W).

Weil es eine P-Röhre ist, ist die Heizspannung komplett anders.

Mit einer einzigen Röhre wird man vermutlich eine sehr nette kleine Endstufe bauen können, mit einer Line-Eingangsempfindlichkeit und etwa 4 W. Die Eingangsempfindlichkeit dürfte für einen Gitarrenamp etwas gering sein.

Für Gitarre/Bass bräuchte man noch eine weitere Röhre, z.B. eine kleine Pentode oder eine EC92 oder aber einen JFET-Buffer.
Mit zwei von den Dingern sollte es für einen richtigen Übungsamp für Gitarre oder Bass ausreichen, zumindest, wenn man die Endstufe selbstinvertierend auslegt und die beiden Trioden als Vorstufe nutzt. 10-12 W sollten Pi mal Daumen drin sein. So ähnlich wie in diesem Projekt: http://radiosammlung.homepage.t-online.de/seite16.html
(Dort wird mit zwei ECL82 gearbeitet. Diese Röhre leistet deutlich weniger als die PCL85, hat dafür aber eine "normale" Heizung.)

Hier noch das Datenblatt: http://www.mif.pg.gda.pl/homepages/frank/sheets/124/p/PCL805.pdf
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

ich kann mal wieder nur "Respekt" sagen, ist einfach wieder klasse, was man hier an Know-how abgreifen kann!
 
 

Oben Unten