Röhren Booster oder nicht (?)

ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.384
Moin auch...
Zur Zeit stelle ich auf ein "Stressbrett Only" Setup für den Live und Proberaumgebrauch um.
Für Aufnahmezwecke wird weiterhin mein SVT2 genutzt ;-)
Jetzt habe ich bisher einen MXR 6 Band EQ welcher zusammen mit meiner schon am SVT2 genutzten Ashdown Zerre ihren Dienst tun soll.
Nun fehlt mir jedoch noch ein kleines nettes Pedal welches mir ein wenig Röhrensound verschafft.
Hierbei wäre es mir nicht wichtig das dieses Pedal auch zerren kann.
Irgendwelche Ideen welche vielleicht nicht gerade EBS Valvedrive heissen und ein wenig "günstiger" sind?
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Nun fehlt mir jedoch noch ein kleines nettes Pedal welches mir ein wenig Röhrensound verschafft.
Hierbei wäre es mir nicht wichtig das dieses Pedal auch zerren kann.
Die bässten, unverzerrten "Röhrensounds" sind bei mir im letzten Jahr aus einem GP-Lightstone Tube Bass und einem Tech 21 VT Bass gekommen.
Sollte beides um die 200,- zu fischen sein.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.497
Zoom MS-60B? Kleine Investition und viel auszuprobieren. Der BassDriver DI z.B. hat da noch nen Mittenregler.
Ansonsten fällt mir bei nicht ganz so teuren Röhrengeräten oder -simulationen nicht wirklich was ein.
 
schubi

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.682
Den EBS Valvedrive könntest du gebraucht halbwegs günstig schießen. Alternativ vielleicht nach dem H&K Tube Factor umschauen, den gibts auch günstig gebraucht.

Der Nobles Overdrive hat hier auch schon den Ruf als "Ampeg-Sim" inne ... ist auch gar nicht teuer, also mal einen Versuch wert ;-)
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Mir fällt gerade was ein...ein Bekannter hat das Ding hier übrig:

[/URL]​

Keine Ahnung, ob das was kann. Wenn du willst, teste ich das Teil mal am Bass...würde aber ein paar Tage dauern.
 
Logabass

Logabass

Passives Member
Bassix
ß36.644
Manche schwören auch auf den Reußenzehn Bassfriend (Röhrenpreamp als Bodentreter). Kostet neu 249 EUR.
 
ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.384
Muss ich mal nach den genannten Röhren "Dingern" gebraucht schauen.
Zum Zoom muss ich mal nen Basser fragen der das Ding gerade daheim hat und mir schon Fragen zu beantwortet hat.
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Leider noch nicht getestet: gp-lightstone Boost (II). Bin für saubere Sounds von meinem Tube Bass sehr angetan.
 
ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.384
GP Lightstone .. Hm da hatte ich mal vor X Jahren den Preamp in den Fingern , sehr cooles Gerät.
Aber die Homepage ist ja schon ewig "offline".
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.275
Ich verkaufe einen H&K Tube Factor, da ich mit dem EBS Valve Drive alleine besser fahre. Ist erst ein paar Monate alt. Interesse? Wenn ja, kannst du mir ja ne PM schreiben.
 
ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.384
Rückmeldung von GP Lightstone ist das momentan nicht produziert wird aber ein neuer Basspreamp kommt für welchen man sich auf eine Interessenliste setzen lassen kann.

Das Behringer hat ja sogar recht gute Kritiken ... Also wenn du kannst her mit dem Statement.

Wer von euch mal diese Art Tube Pres ausprobiert?

http://www.thomann.de/de/art_tube_mp_studio_v3.htm
 
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.956
Also ich nehme mal an du möchtest dann mit dem Board direkt in die PA gehen, oder? Dafür würde ich dir auf jeden Fall mal empfehlen, den schon genannten VT Bass zu testen, gerade wenn es in Richtung Ampeg gehen soll (dafür ist der GP Lightstone z.B. eher nix). Die eingebaute Speakersimulation finde ich für den Zweck echt genial, vor allem wenn man auch angezerrte Sounds nutzt. Die klingen direkt ins Mischpult gespielt oftmals eher bescheiden.
Welche Ashdown Zerre benutzt du denn? Vor meinem VT Bass hängt zufällig ein LoMenzo Hyperdrive und das verträgt sich ziemlich gut zusammen.
 
ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.384
Habe auch den LoMenzo.
Und ja, das Board soll live genutzt werden um direkt in die PA zu spielen.
 
Telebasser

Telebasser

Bier mumpft!
Bassix
ß6.146
Für cleanen röhrensound kannste den art tube gesangspreamp und den behrinfer vt999 eigentlich vergessen. der vt 999 ist eher nur fürs zerren zu gebrauchen und mit röhre hat das nichts am hut. der art tube kann clean sehr gut aber man muss es sich schon sehr schön reden um da röhrenfärbung wahrzunehmen.da kommt der behringer bdi21 noch eher an nen tubeamp ran. für nen glaubhaften röhrensound brauchst du schon nem richtigen röhrenpreamp oder ne verdammt gute simulation, und keines von beiden kriegst du für wenig geld. also entweder investieren und sich nen richtigen röhrenpreamp(wurden ja schon einige genannt) holen oder sansamp.
 
 

Oben Unten