Top oder flop? Plastik-Batteriefächer ... einfach praktisch oder doch potthässlich?


iMilanek
iMilanek
G.A.S. is Life!
Beiträge
168
Bassix
ß16.713
Ich finde sie ja an einem teueren Instrument total unästhetisch und mir kommt so etwas nicht ins Haus, aber was denkt ihr? Plastik-Batteriefächer ... Sind sie auf der Rückseite eines wunderschönen und edlen Instruments mit den besten Hölzern einfach nur potthässlich oder doch total praktisch?
Hier sind mal zwei Beispiele:
music-man-stingray-3777257@2x.jpeg
music-man-stingray-3777259@2x.jpeg
aquilina-triton-5-3783874@2x.jpeg
aquilina-triton-5-3783876@2x.jpeg
 
iMilanek
iMilanek
G.A.S. is Life!
Beiträge
168
Bassix
ß16.713
Aaaaalter, habt ihr Probleme :O!
Geht Bass spielen oder schubst 'ne Oma vom Nachttopf.

Batteriefachdesign?
Echt jetzt? :facepalm1:
Ja, echt ... Also, hier geht´s ja um "Das Instrument Bass & Teile", also kann man durchaus über Plastik-Batteriefächer diskutieren, finde ich.
Hier ist so ein "schönes" Beispiel eines nicht ganz billigen "Designbasses" deutschen Fabrikats:
1654610198295.png
Die Rückseite "überrascht" mit so einem Billig-Batteriefach für ca. 5€ ... mich zumindest:
1654610296368.png
Ist das jetzt "geil" an einem Bass für über 15000€?
 

TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.588
Lösungen
4
Bassix
ß143.755
Z.B. die Brücke. Durch die fehlenden massiven Bolzen werden einerseits die Saitenreiter nicht mehr fixiert. Andererseits ist die Stabilität auch schlechter. Nur noch drei Holzschrauben zur Fixierung am Body. Ausserdem ist die Brücke jetzt aus Alu, nicht mehr Stahl. Der EQ wurde überall akustisch glatt gebügelt, gefälliger, aber auch beliebiger. Die Britzelhöhen und aggressive Direktheit vom Classic sind weg, u.s.w. Irgendeinen Grund wird es wohl auch haben, dass die Specials - im Gegensatz zu den alten Stingrays oder gar den Classics - wesentlich häufiger in den Kleinanzeigen auftauchen. Bei TalkBass gibt's dazu auch schon Threads.

Wie gesagt, andere Geschichte, anderer Thread.
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Beiträge
725
Ort
DE
Bassix
ß41.250
Z.B. die Brücke. Durch die fehlenden massiven Bolzen werden einerseits die Saitenreiter nicht mehr fixiert. Andererseits ist die Stabilität auch schlechter. Nur noch drei Holzschrauben zur Fixierung am Body. Ausserdem ist die Brücke jetzt aus Alu, nicht mehr Stahl. Der EQ wurde überall akustisch glatt gebügelt, gefälliger, aber auch beliebiger. Die Britzelhöhen und aggressive Direktheit vom Classic sind weg, u.s.w. Irgendeinen Grund wird es wohl auch haben, dass die Specials - im Gegensatz zu den alten Stingrays oder gar den Classics - wesentlich häufiger in den Kleinanzeigen auftauchen. Bei TalkBass gibt's dazu auch schon Threads.

Wie gesagt, andere Geschichte, anderer Thread.
Been there done that. Mein Ex-Special hat heute wohl über eBay Kleinanzeigen einen dritten Besitzer gefunden.
Ich bleibe beim alten Ray aus den genannten Gründen. Der Special ist zu zahm und der roasted Hals viel zu anfällig, obwohl das Gegenteil ja der Fall sein sollte.
Zum Thema Batteriefach. Bei einem Ray ist mal eine neue Varta ausgelaufen. Für 11,90 ein neues Fach gekauft und gut ist.
Ansonsten nie Probleme, egal ob Ray, Sandberg oder Spector.
D3372659-50D5-4D07-A7F2-4968A0D2C5F6.jpeg

Das ist noch was für die hater unter uns. Wie kann man nur bei einem 2500€ Bass so schnöde Plastikdeckel nehmen? 😂
Mich stört es null.
 
 

Oben Unten