Was es Neues zur Winter-NAMM 2014 gibt....(Amps)

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß13.911
Zumindest wurden bisher alle Carvin Amps in den USofA hergestellt. Da liegt die Vermutung nahe, dass der BX700, der ja wahrscheinlich nur ein modifizierter BX500 ist, auch Made in USA ist.
Es stimmt, dass die Carvin-Teile hier in D zu Unrecht sooo unbekannt sind.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.633
Ich glaub, ich hab das schonmal vor zwei Jahren erwähnt, aber aus gegebenem Anlass gerne wieder;-)
mMn spielt es keine Rolle (gar keine, nada, non, 没关系), wo der Amp zusammengeschraubt wird, solange die Arbeiter halbwegs vernünftig ausgebildet sind, die Arbeitsprozesse klar sind und (ganz wichtig!) die Qualitätskontrolle ihren Namen auch verdient;-)
Gibt genug Beispiele für super China-Quali als auch für Miese US-Quali (und umgekehrt natürlich)
 

garde

Well-Known Member
Bassix
ß13.049
mir würde es egal sein wo, wie, was, und so, wenn der Konzept im Ordnung ist, und das Teil aushält was es aushalten soll, dann ist es OK, nur ich brauch wirklich nicht so einen komplizierten Amp zum richtigen Sound
 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.978
Der is ja gar nicht kompliziert, das ist ja das schöne dran. Röhre hinten einschalten, vorne Drive Kompressor einregeln, und los gehts ...
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß32.850
Na gut, dann eben noch so'n Amikracher.
Hab ich irgendwo behauptet, die würden nicht gut klingen?
Gegen solche Amps bin ich immun.
*schnarch*
Ja, hast Du.
'...kracher' kommt von Krach. Ich verstehe darunter, dass die nicht gut klingen (mal ganz von den rassistischen Andeutungen des anderen Wortteils zu schweigen).
 

Kong

R.I.P., Mikki
Wenn "Ami" rassistisch ist, dann stimmt es also, dass in der ganzen USA nur WASPS leben? Oder weisse, katholisch fundamentalistische Republikaner?

Dann bin ich gerne ein Rassist, denn ich mag weder das Elitedenken der einen noch der anderen Gruppe.
 
 

Oben Unten