Boxen -> Anforderungsprofil --- FMC vieleicht?


Tiefton
Tiefton
progressiv
Beiträge
1.490
Ort
Großfritannien
Bassix
ß29.999
Ich benötige neue Boxen. Ich habe bis jetzt eine alte Peavey-Box als 4x10
und eine Glockenklang 2x10 (entweder als kleine Stand-Alone oder erweiterung). Die Peavey war und ist echt nicht schlecht, wobei die Höhenabbildung etwas harsch und sehr vom Restklang getrennt klingt.
Die Glockenklang kann eigentlich gar nicht das was ich brauche, aber das mit der zu erwartenden edlen Souveränität und Güte [;-)].
Nun zu dem was ich gerne von der Box hören würde.
Vorher schreib ich mal die Infos auf die gerne auf solche Beiträge hin abgefragt weden.
Ich versuch es mal so genau wie möglich:
------------------------------------------------
Die Bässe die ich spiele:
-------->Hauptbass Spector NS2 von 1982, komplett aus Ahorn mit
Ebenholzgriffbrett, Thomastik Powerbass Saiten
---------> Fender JazzBass von 01/71 Chromes Flatties
(nur selten im Einsatz)
Dazu kommt in der nächsten Zeit noch ein 5 Saiter - Human Base oder Kost oder so etwas...weis ich aber noch nicht so genau
-----------------------------------------
Die Verstärker die eingesetzt werden:
SWR 350 Silverface von Ende der 90er (nur noch kurze Zeit..)
AMPEG B 500DR (vieleicht)
AMPEG SVT 2 PRO
AMPEG SVT 3 PRO
-----------------------------------------
Effekte:
Boss Basschorus (selten)
BBE OPTO STOMP Kompressor (zeitweise)
EBS Octabass (eigentlich nie [;-)] )
Ansonsten nix
Vieleicht demnächst noch ein WahWah
------------------------------------
Musikrichtungen:
progressiv Rock - Metal -> Instrumental
Fusion Funk
Cover Pop Rock
Cover Heavy Metal
und Jazzstandards (Piano, Sax und Bass) die aber eher
wenig Anforderungen an den Sound der Box haben
---------------------------------------
Spielarten:
Ich spiele ausschließlich mit den Fingern
und slappe ausgesprochen gerne (hauptsächlich in meiner Progressive-Band)
und spiele gerne polyphone Solostücke -> Akkorde in der Oktavlage
------------------------------------
------------------------------------
Jetzt zum Eigentlichen, meinen Erwartungen [:o)]
Die Box sollte einen Ton übertragen können, der
differenziert und warm klingt und schon bei gemäßigter Lautstärke
Druck hat.
Akkorden, slaplinien etc. sollten genügend Höhen zur Verfügung stehen um nicht unter zu gehen (ich weis leider nicht wie ich mich besser ausdrücken kann...:-( )
Warm und Rund ohne jedoch zu matschen wie eine alte komplett runtergerockte Ampeg 810.
Ich habe prinzipiell nichts gegen 12" Speaker in ausreichender Menge,
würde jedoch aus Transportgründen 2Boxen a´ 2x 12, oder 1x15 und 2x 10 oder was auch immer ihr empfehlen mögt bevorzugen.
---------------
Ich habe mit Intresse die Homepage von FMC besucht und fand deren Konzept mit den 2x12"+ 8" relativ interessant, möchte mir jedoch nicht alle 1000000 Beiträge zum Thema FMC durchlesen[ooo].
Sogar Bauschi scheint sich von seiner geliebten Take-Five aus dem Hause Glockenklang zugunsten einer FMC Box getrennt zu haben..
Da hier zu solchen Fragen einiges an Wissen unterwegs ist hoffe ich auf Anregungen.....



 
nemo89
nemo89
Member
Beiträge
56
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß407
Ich würde an deiner Stelle die Peavy Box in die Bucht werfen oder weiß ich was und die Glockenklang 2*10er um eine 2*12er erweitern. Die Duo Box alleine ist zwar nicht so kräftig, aber in Kombination mit einer 2*12er hast du das optimale multifunktionale Stack meiner Meinung nach. Die 2*12er gibt dir den Schub und die Wärme, die dir jetzt fehlt um auch in der Metalband ein kräftiges Fundament zu liefern, und die 2*10er bringt die Brillanz zum Slappen. Außerdem kannst du die 2*10er auch noch für kleine Sessions als Standalone nehmen.
Ich habe genau diese Konstellation mit Duo und Double von Glockenklang und bin total zufrieden, Laut wir Hölle, sound-mäßig alles drin von Jazz bis Metal, von Warm und drückend bis metallisch brillant und für kleine Sessions die Rückenschonende 2*10er. Die FMC-Boxen habe ich nicht gehört, aber da sie auch allgemein als sehr "clean" beschrieben werden sollte eine 2*12er von Hans auch nicht viel anders klingen als die Glock.
 
Tiefton
Tiefton
progressiv
Beiträge
1.490
Ort
Großfritannien
Bassix
ß29.999
Sind die Glockenklänge nicht auf eine besonders unverfälschte cleane und eher kühle Signalübertragung ausgelegt?
Ich bin bei der Menge an Möglichkeiten ein wenig verunsichert.....
Ich fand die Kombination aus 1x15 und 2x10 von Glockenklang, allerdings von einem Soul Top befeuert, eher trocken und kühl.
Die alten Ampegboxen kommen dem was ich meine schon recht nahe. Oder ein komplettes Eden Stack (ist mir aber viiiel zu kostenintensiv)
 
Oli Wan
Oli Wan
Verrickt
Beiträge
22.766
Lösungen
3
Ort
Westfälisches Sumpfland
Bassix
ß112.524
wenn dich die boxen von fmc interessieren, dann schreib den hans am besten mal an und schildere ihm deine wunschvorstellung, und was er dazu sagt, wie er sie realisieren würde.
so habe ich es gemacht-mit anderer vorgabe als du-und eine perfekte box erhalten, und das zu einem unschlagbaren preis, nur warten muss man halt können, ist nichts von der stange.
 
energy
energy
One Trick Pony
Beiträge
6.724
Ort
DE
Bassix
ß189.877
Zitat:Original erstellt von: Tiefton

Sind die Glockenklänge nicht auf eine besonders unverfälschte cleane und eher kühle Signalübertragung ausgelegt?
Ich würde eher sagen, die Glock-Boxen klingen neutral. Ob das Endergebnis kühl klingt oder auch nicht, hängt von den anderen Komponenten und der spielweise ab.

Als Alternative zu FMC möchte ich dir Sieben Audio Design (www.sad-audio.de) empfehlen. Schicke Marc Sieben dein Pflichtenheft und lass Dir von ihm einen Vorschlag machen. Seine Boxen sind etwas teurer als die von FMC, aber in jedem Fall ihr Geld wert.

Edit:

Zitat:Original erstellt von: Tiefton

Oder ein komplettes Eden Stack (ist mir aber viiiel zu kostenintensiv)
Die Eden 410 XLT ist eine der besten 410, die es gibt. Probier doch die mal mit deinen Ampeg Amps aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Majbass
Majbass
Well-Known Member
Beiträge
2.263
Ort
DE
Bassix
ß13.672
Ich würde auch die Glockenklang, die Du schon hast in eine Kombination einbinden. Schreib doch sowohl FMC als auch SAD an und schaue, was diese Experten raten würden. Dann hast Du schon mal zwei gute Statements. Vielleicht decken sie sich ja sogar?
 
Tiefton
Tiefton
progressiv
Beiträge
1.490
Ort
Großfritannien
Bassix
ß29.999
Ich werde FMC und SAD mal anschreiben.
(Ausserdem ist der Beitrag aus dem Forum verschwunden und nur über die Suche zu finden..was sich jetzt wohl erledigt haben dürfte..)
 
Mike`adelic
Mike`adelic
Well-Known Member
Beiträge
5.786
Lösungen
1
Bassix
ß1.693
Spiele seit ein paar Jahren Doubles von Glockenklang. Teste die mal aus, kühl klingen die wirklich nicht und bilden mit einem schönen runden Tiefmittencharakter deine Bässe (linearer Amp vorausgesetzt) so ab wie sie sind.

Meine Bandkollegen meinten, sie hätten noch keinen besseren Basssound gehört.

Ansonsten kann ich die Boxen von FMC wirklich empfehlen. Sehr geile Dinger und Hans bietet ja auch ne Customanpassung an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.702
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß407.131
Moin,

ich spiele eine Basstown 2x12, die wohl ziemlich der Standard 2x12 mit Hörnchen von Hans gleicht.
Nehme ich als 4Ohm Stand Alone mit 500Watt Top. Schön ist dass das Horn(bin eigentlich kein Horn-Freund) schön homogen klingt und nicht herumplärrt. Und Saft hat ne nette 2x12 reichlich - wüste Nicht wozu ich noch eine bräuchte[:D]
 
 

Oben Unten