DR Sunbeams auf ami standard Jazzy

Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Ich bin schon seit Längerem auf der Suche nach den idealen Saiten für meinen geliebten Jazzbass (Erle, Ahorngriffbrett). Er klingt von Natur aus etwas bissig und setzt sich gut durch. Mit Steels wird mir das manchmal zuviel des Guten.
Bisher ausprobiert an Stahlsaiten:

66er Rotos
Fender Steels
R. Cocco Steels

Alles sehr gute (rock/heavy) Saiten, aber für meinen momentanen Sound einen Tick zu aggro. Die Fenders klinge im vergleich zu den anderen ein bisschen matt, wie ich finde. Die Daddario Pro Steels finde ich persönlich absolut für die Tonne: nerviges Geklirre und an dem Punkt wo andere Saiten eingespielt sind, sind sie tot.

Auch Nickelsaiten ausprobiert. Während sich die Daddario EXL 165 auf dem Preci absolut Prima machen (kommt nix anderes mehr drauf erstmal) sind sie auf dem Jazzbass okay, aber passen jetzt nicht wie A.... auf Eimer wie beim P. Die Fender standard Nickels sind auch okay, ich mag aber das Griffgefühl nicht so gerne, da zu rau. Außerdem fehlt mir bei viele Nickels auf dem Jazzy etwas der Mittenpuch der Rotos oder der Coccos.

Nachdem ich öfter gehört und gelesen haben, dass die Sunnys sich gut auf Jazzbässen machen, habe ich heute mal einen Satz gekauft und gleich aufgezogen.

:O!

Zwar sind die Saiten noch nicht eingespielt aber ich hab jetzt schon ein positives Erlebnis: super Spielgefühl, Saitenzug etwas geringer als ich es gewohnt bin, aber okay, nicht ganz so übelster Rotz und Klingelsound aber eine schöne Mittenbetonung. Nicht so krass wie bei den Rotos sondern mehr in die wärmere Richtung.

Gefällt mir super bisher und ich kann sie weiterempfehlen. Grade in Kombination mit diesem Bass
 
Zuletzt bearbeitet:
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Sers,

bei mir ist der Jazzbass auch etwas agro mit den Rotos oder generell mittigen Saiten.
Ich bin mit den DR Lowridern glücklich geworden. So wie das aussieht werde ich bei denen bleiben.

LG,

Hans
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Die Sunbeams waren der erste Satz den ich meinem damals neuen Jazzbass spendiert hatte. Und ich behaupte mal, das danach lange nix mehr so gutes aufgespannt war. Ich habe halt allerlei ausprobiert in der Zeit (5 Jahre) und zur Zeit Cocco Nickels drauf. Und die können erst einmal bleiben, bzw. werden bald erneuert. Die und die Sunbeams sind die einzigen die ich in wahrhaft positiver Erinnerung habe. Sie halten auch recht lange, sind dann allerdings von einem Tag auf den anderen hinüber.
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Sers,

bei mir ist der Jazzbass auch etwas agro mit den Rotos oder generell mittigen Saiten.
Ich bin mit den DR Lowridern glücklich geworden. So wie das aussieht werde ich bei denen bleiben.

LG,

Hans
Grüß dich Hans. Die Lorider finde ich für Bässe mit MM-style Humbuckern super. Waren meine Standardsaiten für den Ibanez SRX 500. Ich empfinde sie im Klang jedoch kühler und als die Sunbeams....sehr klar. Gut für Schwermetall8D

Von der Qualität finde ich DR absolut top bisher.
 
Atlas

Atlas

The one and only
Bassix
ß18.924
Die DR Lo Rider waren auf meiner Corvette genau 2 Stunden lang. Dann hab ich sie frustriert wieder runter gerissen und die völlig abgenudelten EB Slinkys wieder drauf gezogen. Kann sein, dass ich da einen Montagssatz hatte. Die A-Saite war tot und der Rest klang zusammengewürfelt aus 5 verschiedenen Jahrhunderten. Sowas prägt, wenn man in so extrem kurzer Zeit 40 Euro in den Sand setzt. :/
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Ich hatte LoRiders auf meinem Preci. Das war pure Übertreibung. Der Preci, eh schon recht schwach obenrum hat dadurch untenrum nochmals deutlich zugelegt. Ich fands irgendwie nicht schlecht (andere hingegen schon).
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Also ich finde die sunberams auch sehr gut auf Jazzbässen. Sie sind halt warm und rund mit seidigen höhen und nicht so geboosteten Mitten. Ich hab seit 3 Jahren welche auf dem Aerodyne und die sind nice, aber eher keine Rocksaite.

Es gibt auch noch die Nickel Lo-Riders, die sind nicht ganz so kantig aber mit mehr mittenwumms und Zug als die Sunbeams.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß47.482
Mit Ausnahme des Precis hatte ich mal eine Zeitlang auf allen Bässen die Sunbeams....mittlerweile nur noch auf einem 77er Jazz. Auf meinem 78er Jazz gefallen mir die Daddario EXL etwas besser. Könnte da also gar keine pauschales Urteil abgeben. Muss man ausprobieren.
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Die Sunbeams ich auch mal testen bei Gelegenheit. Was ich überhaupt nicht abkann sind die Rotosound Mitten. Geht bei hochauflösenden Boxen überhaupt nicht. Die Lebensdauer ist bei den Rotos auch echt übel.
Bin jetzt mal gespannt auf die EXL. Für meinen Stingray such ich auch noch Saiten, da soll es auch clean und snappy abgehen. Da kommen jetzt erstmal die Lowrider vom Preci drauf. Ich denk schon dass die auf de MuMan passen.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Die Sunbeams ich auch mal testen bei Gelegenheit. Was ich überhaupt nicht abkann sind die Rotosound Mitten. Geht bei hochauflösenden Boxen überhaupt nicht. Die Lebensdauer ist bei den Rotos auch echt übel.
Bin jetzt mal gespannt auf die EXL. Für meinen Stingray such ich auch noch Saiten, da soll es auch clean und snappy abgehen. Da kommen jetzt erstmal die Lowrider vom Preci drauf. Ich denk schon dass die auf de MuMan passen.
Die LoRider fand ich auf dem Ray eher nicht so prall. Irgendwie lande ich bei EBMM immer wieder bei den Slinkys. Die passen einfach wie die Faust aufs Auge. Da kommts eher auf gut ausgeleuchtete Mitten an als auf wumms. den bekommt man mit dem EQ meist eh hin...
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
hmm ob ich die Loriders mal auf dem P/J Jaguar probiere.... Der Grundklang gefällt mir echt gut, aber auch bei ihm sind noch nicht die richtigen Saiten ins Haus geflattert. Zur Zeit sind mir auch da die Rotos zu aggro...immerhin P und J sind versorgt:bier:

Ich finde es als 4 Saiter guy übrigens erstaunlich wieviele 5er player hier Probleme mit allgemein gelobten Saitensäten haben. Anscheinend ist da wesentlich schwerer was adäquates mit guter H Saite zu finden. Würde mich auch total ägern 40 Euro auszugeben, nur um rauszufinden, dass die H Saite Müll ist.
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Also Rotos gingen auf dem Muman auch nicht wirklich gut, ist mir einfach nicht spektakulär genug. Mitten sollten ja die EXL haben. Dazu will ich aber auch vernünftigen Bumms und wenn möglich richtig schön Höhen.
Morgen kommen sie und dann werd ich mal berichten wenn ich die Dinger drauf hab.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Ich habe derzeit die EXL230 auf dem Preci (und in ca. einer 1/2 Std. ganz frische) und finde das die sich sehr gut mit dem Bass vertragen. Sind halt etwas dicker (55-110), da ich komplett einen Ganzton runter bin. Aber genau deshalb habe ich mir auch die Strippen geholt. Da labbert nix und der precinölige Charakter bleibt gut erhalten. Schieben tun sie auch gut aber das liegt hauptsächlich am Bass. Geht halt mit dem Preci am besten. Einziger Nachteil; Die Dinger sind schnell runter. Wenn man viel spielt, vergeht nach ca. 2 Wochen der Glanz und nach 4 Wochen die Freude. Ist es nur der Zweitbass (wie bei mir) dann entsprechend länger. Sie kosten allerdings auch nicht viel. Unter 20 EUR...
 
dune2k

dune2k

Active Member
Bassix
ß3.759
Also Rotos gingen auf dem Muman auch nicht wirklich gut, ist mir einfach nicht spektakulär genug. Mitten sollten ja die EXL haben. Dazu will ich aber auch vernünftigen Bumms und wenn möglich richtig schön Höhen.
Morgen kommen sie und dann werd ich mal berichten wenn ich die Dinger drauf hab.
Sind vergleichbar mit den Slinkys, nur dass sie etwas langsamer dumpfer werden und dabei schöne(re) Mitten behalten. Insgesamt auch etwas zahmer als die Slinkys.
Die H-Saite hat auch nen ticken weniger Definition, ist aber definitiv noch brauchbar.

Bin inzwischen wieder bei Slinkys...
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß47.482
Ich habe derzeit die EXL230 auf dem Preci (und in ca. einer 1/2 Std. ganz frische) und finde das die sich sehr gut mit dem Bass vertragen.....

Einziger Nachteil; Die Dinger sind schnell runter. Wenn man viel spielt, vergeht nach ca. 2 Wochen der Glanz und nach 4 Wochen die Freude. Ist es nur der Zweitbass (wie bei mir) dann entsprechend länger. Sie kosten allerdings auch nicht viel. Unter 20 EUR...
Wechsel beim Preci immer zwischen La Bellas 760FL und den Daddario EXL165. Finde ja dass alte EXL auf dem Preci gar kein Problem sind. Eher im Gegenteil....eingemuggelt gefallen die mir richtig gut. Auf den anderen Bässen muss ich schon oft wechseln. Finde der Preci kommt mit älteren Saiten am besten zurecht...vor allem bei Nickels mit den EXL. Ich bevorzuge auf dem Preci aber auch eher einen souligen Old School Sound...Glanz brauche ich da nicht.
 
FMC

FMC

Bassboxenmanufaktör
Sooo, beim ersten anspielen der EXL auf Preci höre ich in den Bässen und Mitten das was ich mir vorstelle. Die Höhen sind vielleicht noch etwas too much, aber das gibt sich eh mit der Zeit. Auf Glockenklang Soul ist mir der Preci generell zu langweilig, was beim Jazzbass nicht so ist. Der Preci will auf jeden Fall Röhren haben in meinen Ohren. Mit meinem Ampeg Amp funktioniert es super.
Nächste Woche mal auf verschiedenen Boxen probieren. Ich gehe schwer davon aus dass es auf CL oder Retrobass am besten klingen wird. Wir werden sehen.
 
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß33.930
Benutze auch seit einiger Zeit Sunbeams auf einem Fender AStd 4-saiter Jazz , und jetzt auch auf meinem Lakland DJ5. Kann nur gutes berichten; sie sind sehr ausgewogen, mit einem Schub in den unteren Mitten, und haben tolles sustain; der Ton am 4-saiter baut sich richtig gut auf, und hat eine Präsenz, die Spass macht.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
n der Zeit (5 Jahre) und zur Zeit Cocco Nickels drauf. Und die können erst einmal bleiben, bzw. werden bald erneuert. Die und die Sunbeams sind die einzigen die ich in wahrhaft positiver Erinnerung habe. Sie halten auch recht lange, sind dann allerdings von einem Tag auf den anderen hinüber.
Die Cocco Nickels sind auch super, erste Wahl auf meinem Preci und halten auch echt lange bzw altern angenehm.Vorsicht, die Dinger auf nem Preci könnten für so einige Basser zu mittig sein, aber das ist genau der Sound, der in der Band wie Topf auf Deckel.Sunbeams sind auch wunderbar, aber wie Du sagt, die sind bei mir auch von einer Stunde auf die andere völlig umgekippt und waren tot...hat aber auch gedauert.
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß47.482
Die Coccos sind den Fodera Nickels ja sehr ähnlich. Meine mal hier gelesen zu haben, dass Fodera die alten Cocco Produktionsmaschinen gekauft hat. Habe ich bei mir auf dem Fodera und finde die super. Auf dem Preci?...ok, probiere ich irgendwann mal.
 
otoni70

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.599
Wechsel beim Preci immer zwischen La Bellas 760FL und den Daddario EXL165. Finde ja dass alte EXL auf dem Preci gar kein Problem sind. ...Glanz brauche ich da nicht.
Wahrscheinlich ist mein Preci auch die falsche Wahl für einige Songs. Ich bin halt durch die runterstimmerei leider etwas festgelegt. 50% unseres Coversets gehen nur runtergestimmt und einige Nummern davon brauchen einen crispen Sound. Bin da zwar auch mit einigen Tretern zu Gange, aber so richtig glücklich macht mich diese Lösung noch nicht. Aber es gibt Hoffnung. Wir testen demnächst mal das gesamte Set auf 'Es'. Hängt halt am Sänger. Sollte dies klappen, bin ich frei in der Wahl meiner Äxte...
 
 

Oben Unten