fender bassman + trace elliot oder FMC

nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
hallo mal an alle .
bin eigentlich gitarrist , aber der Bassistenmangel hat mich zum Bass in einer Alternative/Rock Band gebracht.
schon einiges gelesen hier und ist eine tolle ressource .
spiele derzeit einen Fender Jazzbass Japan , trace Elliot 4x12" +horn und einen Fender Bassman 100 (gemoddet mit 2. Zerrkanal,...)

meine Frage nun : ich mag die Trace sehr gern , gefällt mir besser als ein alter Ampeg 4x10" +1x15" im Kühlschrank die mal im Proberaum stand.
der Fender Bassman hat allerdings nur einen 4 Ohm Ausgang und die Trace hat 8 Ohm.
überlege mir nun statt der Trace eine leichte 2x12" FMC (4 Ohm) zuzulegen. (liest man eigentlich nur gutes)
oder sollte ich besser bei der Trace bleiben und stattdessen einen Anpassungsübertrager für den Bassman kaufen ?
Wäre zumindest günstiger .
Gewicht und Grösse spielen natürlich eine Rolle (auch wegen eines Bandscheibenvorfalls) , Sound sollte aber nicht unberücksichtigt bleiben und nicht ganz unwichtig.

was meint ihr ?
Grüsse

 
Webbster

Webbster

Dingwall-User
Bassix
ß2.577
Ähm... ist dir das nicht laut genug?
Ich verstehe nicht ganz, wenn dir der Sound gefällt, warum du umsteigen willst...
Kann ja eigentlich nur an der Leistung liegen, weil 8 Ohm... du könntest dir auch einfach ne zweite Box mit 8 Ohm dazukaufen, dann kommst du auch auf 4 Ohm.
Aber wie gesagt, warum ändern, wenn dir alles gefällt?
 
nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
naja , der bassman ist ein Röhrenamp , und er läuft auch momentan gerade an der Trace Elliot . nur ist der Verstärker dabei nicht richtig angepasst . eine richtige Anpassung eines Röhrenverstärkers an eine passende Box ist fast zwingend , weil im besten Fall nur höherer Röhrenverschleiss auftritt , es kann aber auch zu Defekten führen. ist nicht so wie bei Transistoramps bei denen die Anpassung an eine höherer Ohmzahl nur eine geringere Leistung zu Folge hat.
daher meine Frage : wird die FMC in etwa eine ähnliche "Leistung" wie die Trace bringen können , oder muss ich dabei im Vergleich zur Trace zuviel Einbussen hinnehmen (soundtechnisch , unterste Frequenzen usw ), sodass die Vorteile (kompakte Grösse , geringes Gewicht ,..) den Tausch nicht aufwiegen würden , und ich besser mit einem Anpassugübertrager den Bassman an die Trace Elliot anpasse .
das ist so ein Anpassungsübertrager
http://www.tubeampdoctor.com/de/sho...n/Anpassungsuebertrager_2_4_8_16_Ohm_450W_141

edit : achja , na klar eine zweite Box dazu wäre natürlich eine Lösung , aber irgendwann steht da ein Turm mit 2metern Höhe , und die Bandkollegen zwingen mich einen Bandbus zu kaufen ...[;-)]
so viele Gigs spielen wir dann aber doch nicht , dass sich das auszahlt . momentan fahren wir meist mit 2 Autos (kombi)
daher würde ich gern bei einem möglichst "kleinen" Setup bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Alder, für den Preis kriegste ja schon fast ne gebrauchte Box dazu!

Welche Impedanz haben denn die einzelnen 12er (wußte gar nicht, daß es von Trace ne 412er gab/gibt...) in der Box? Unter Umständen müssen die nur anders verkabelt werden, um auf die gewünschten 4 Ohm zu kommen...

Kostet dann auch nix extra!
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.759
Die 2x12 wird genauso gut klingen, aber wegen der Größe weniger Dampf machen.Weniger Tiefbass, weniger gefühlte Erschütterungen.
Aber bei 2 Kombis würd ich auf 2x12er umsteigen wg gewicht und v.a. Platz.
 
nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
zu allerst mal Danke für die hilfreichen Antworten , da war einiges dabei .
also
umverdrahten ; geht nicht auf 4 Ohm , sind 8 Öhmer drin .2x 2x seriell = 2x16ohm , 2x16 parallel = 8 ohm .
alle seriell wären 32 ohm , alle parallel wären 2 ohm.

den verlinkten AÜ hätt ich mir ohnehin nicht gekauft , denn dafür kriegt man wirklich bald ne box dazu.
hätte nur das Eisen selber gekauft und dann auch nicht beim link.

die überlegung den Ausgangsübertrager zu tauschen hatte ich auch schon , und das Argument da zusätzlich mitzuschleppen hat schon was .

ich denke mir wohl auch dass die Fehlanpassung nicht derart kritisch sein wird wie oft gesagt wird ,
zum einen ist der Bassmantrafo gut dimensioniert , die impedanz ausserdem frequenzabhängig , und Bauteiltoleranzen spielen auch noch mit.

im grossen und ganzen kommt der Konsens heraus , dass der Umstieg von 412er auf 212er dann doch recht deutlich sein kann vom Volumen , Druck und Tiefgang.
das hilft schon einiges weiter in der Entscheidung
Danke

 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.753
Zitat:Original erstellt von: nashkato

zu allerst mal Danke für die hilfreichen Antworten , da war einiges dabei .
also
umverdrahten ; geht nicht auf 4 Ohm , sind 8 Öhmer drin .2x 2x seriell = 2x16ohm , 2x16 parallel = 8 ohm .
alle seriell wären 32 ohm , alle parallel wären 2 ohm.
Hi Nashkato ... denke vielleicht folgende Möglichkeit an:
2x4 Ohm seriell + 2x4Ohm seriell parallel geschalten ergeben auch 4 Ohm in Summe.
 
Zuletzt bearbeitet:
nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
Zitat:2x4 Ohm seriell + 2x4Ohm seriell parallel geschalten ergeben auch 4 Ohm in Summe.
??? ich steh auf der Leitung ?? wie hilft mir das weiter ? soll ich alle 4 speaker zu 4ohmer tauschen ?
sorry , kapier ich grad gar nicht wie du das meinst , aber ja , die Rechnung stimmt :-)

ich denke , es wird entweder wirklich eine kleine zusätzliche 2x10er werden .
meine überlegung einen 18er Pa-Woofer der ohnehin hier rumsteht dazuzustellen wäre zwar reizvoll , aber ....[:D][B)]
egal : ich denke ich teste das mal aus [):]

 
Zuletzt bearbeitet:
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.809
Zitat:Original erstellt von: nashkato

Zitat:2x4 Ohm seriell + 2x4Ohm seriell parallel geschalten ergeben auch 4 Ohm in Summe.
??? ich steh auf der Leitung ?? wie hilft mir das weiter ? soll ich alle 4 speaker zu 4ohmer tauschen ?
sorry , kapier ich grad gar nicht wie du das meinst , aber ja , die Rechnung stimmt :-)

ich denke , es wird entweder wirklich eine kleine zusätzliche 2x10er werden .
meine überlegung einen 18er Pa-Woofer der ohnehin hier rumsteht dazuzustellen wäre zwar reizvoll , aber ....[:D][B)]
egal : ich denke ich teste das mal aus [):]
Erzähl, wie der Sound sich dadurch ändert ... ne 4x12er und nen 18er sub, mannmannmann ... klingt gut[:D]
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.356
Zitat:Original erstellt von: nashkato

Zitat:2x4 Ohm seriell + 2x4Ohm seriell parallel geschalten ergeben auch 4 Ohm in Summe.
??? ich steh auf der Leitung ?? wie hilft mir das weiter ? soll ich alle 4 speaker zu 4ohmer tauschen ?
sorry , kapier ich grad gar nicht wie du das meinst , aber ja , die Rechnung stimmt :-)

ich denke , es wird entweder wirklich eine kleine zusätzliche 2x10er werden .
meine überlegung einen 18er Pa-Woofer der ohnehin hier rumsteht dazuzustellen wäre zwar reizvoll , aber ....[:D][B)]
egal : ich denke ich teste das mal aus [):]
- 2. Box: Dann krieg die 4x12'er aber nur noch die halbe Leistung...
- Der Bassman 100 ist relativ gutmütig was die Anpassung angeht. 8 Ohm gehen, 4 Ohm wären zwar besser.
- Zus. Trafo: Lass es, die Soundeinbussen sind heftig. Und mitschleppen mußt du das auch noch
- neuer trafo für den Bassman wäre eine echte Alternative, aber der Sound wird sich ändern.
Noch 2 weitere Möglichkeiten:
- vom Hans ein 4x12" bauen lassen.
- Bassman 100 verkaufen und einen 135'er besorgen, klingt besser (m.Meinung) und hat keine Impedanzprobleme, denn Ausgang 1 hat 4 Ohm Ausgang 2 hat 8 Ohm beide Ausgänge zusammen benutzen jeweils 4 Ohm ...

Was mich persönlich interessiert: Wie alt ist der Amp? Wann wurden zuletzt die Röhren getauscht?
 
nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
Zitat:Was mich persönlich interessiert: Wie alt ist der Amp? Wann wurden zuletzt die Röhren getauscht?
der ist aus den späten siebzigern.
hab ihn selbst vor einem halben Jahr als defekt gekauft , es wurde mal eine Art Soldano100 gitarrenamp reingeklont .
so hab ich ihn bekommen.
hab ihn dann original rückgesetzt , hat mir aber nicht gefallen, wollte ihn cleaner haben , daher die Schaltung abgeändert die Kondensatoren aus den Kathoden raus und Kathodenwiderstände abgeändert.
usw...
die röhren die drin waren waren hinüber , hatte noch ein gebrauchtes Quartett 6L6 rumliegen , die sind jetz drin , die sind aber auch nicht mehr die besten , aber solang er jetz mal läuft,...

grundsätzlich ist zwischen bassman 135 und 100 schaltungstechnisch kaum ein Unterschied . wenn mich nicht alles täuscht ist sogar die Vorstufe 1:1 die gleiche.
 
mucbass56

mucbass56

nie ohne Röhre
Bassix
ß2.735
Also zwischen Bassman 100 und 135 ist doch ein Unterschied in der Stromversorgung (macht evtl. weniger aus) aber der 135 hat eine UL-Schaltung mit SG-Anzapfung! Der klingt von der Endstufe anders . Habe auchg selbst einen 135er repariert und auch einigen Auftritten dabeigehabt.
Die Fehlanpassung 8 Ohm-Box statt 4 Ohm beutrteile ich mal so, daß es dem Amp selbst nichts ausmacht (etwas geringere Leistung, etwas gereingere Belastung der Röhren) - kein erhöhter Verrschleiß.
Die gefürchteten Überschläge im A-Trafo oder an den Rö-Sockeln treten bei dieser leichten Fehlanpassung sicherlich nicht auf.

Den größten Unterschied wirst Du beim Umstieg auf eine andere Box feststellen.
Ich vermute, eine 2x12"-er Box mit 4 Ohm wird zwar richtig angepaßt sein, aber wegen nur halber Membranfläche geht hier viel mehr "flöten" als bei einer 8 Ohm T.E. 4x12.
Einen Anpassungsübertrager würde ICH nicht kaufen deswegen, auch einen Trafowechsel höchst unwahrscheinlich durchführen. (obwohl ich sowas selbst könnte, aber dafür wäre mir das akustische Ergbnis den Aufwand nicht wert). Soweit kenne ich mich schon mit Rö-Amps aus daß ich das hier so beurteilen kann.
 
mucbass56

mucbass56

nie ohne Röhre
Bassix
ß2.735
Nachtrag:
wenn Du Gewicht reduzieren möchtest und den Bassmann 100 behalten möchtest:
T.E. 4x12" verkaufen.

2 2x12"er je 4 Ohm kaufen, eine mit dem Bassman 100 betreiben und am Line out (der ist hinter dem Übertrager!), an den Du eine leichte Digi-Endstufe hängst.
DANN geht die Post ab, das Röhrenfeeling bleibt.
Den Trick setze ich schon seit Jahren mit meinem BV60 bzw. mit einem Bassking I (Voll-Rö) an, ist also nicht nur Theorie
 
nashkato

nashkato

Member
Bassix
ß125
Zitat: aber der 135 hat eine UL-Schaltung mit SG-Anzapfung!
ja genau , und das Feedback ist ein wenig anders .

Zitat: 2 2x12"er je 4 Ohm kaufen, eine mit dem Bassman 100 betreiben und am Line out (der ist hinter dem Übertrager!), an den Du eine leichte Digi-Endstufe hängst.
DANN geht die Post ab, das Röhrenfeeling bleibt.
Den Trick setze ich schon seit Jahren mit meinem BV60 bzw. mit einem Bassking I (Voll-Rö) an, ist also nicht nur Theorie
der BM 100 hat rein vom Werk her keinen Lineout , aber den nachzurüsten wie beim BM135 ist ja kein Problem was ich gesehn hab. (2 Widerstände und ne Buchse)
ja , die alten Dynacord : hab selbst noch einen Eminent 1 , auch Vollröhre , also wie beim 1er Bassking mit Röhrengleichrichtung , und das Teil klingt wirklich gut . als Bassamp ist er mir zu leise mit 45-50 Watt , aber es gibt eine super Gitarrenendstufe ab .
gute Idee , Danke .
 
 

Oben Unten