FMC-Preamp

schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
seite 50: feb 2018. RB im umlauf und für 320 € bei ebay vertickt. wow, da war aber einer echt experimentier freudig bei 10 h laufzeit. (ironie aus)
 
schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
und dann der sprung ins jetzt. ok, einiges verstanden, aber auch einiges nicht. denn die frage nach dem techniker (warum kein anderer das übernehmen kann) ist offen. ok, firzelige arbeit beim bau, keine frage, aber da sind andere auch gut drin (willie z. b.), der meinen CEX wieder zum laufen gebracht hat und schon gleich sagte: das is aber eng aber nicht hoffnungslos (sinngemäß).

und es sind dann doch einige gewandert , obwohl sie NIEEEEE verkauft werden sollten... :D

mein fazit: schade, dass es keine mehr gibt, ich würde einen nehmen wollen und schade, das es keine alternativen in der produktion gab /gibt.

das ding war augenscheinlich recht konkurrenzlos in dem was es darstellen/wozui es dienen sollte.
 
schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
Wow! Sehr schöne und hilfreiche Zusammenfassung dieses Threads! :bier:
Das könnte ein neues Format sein. "Was bisher geschah" oder so.
Willst Du das nicht auch bei anderen langen Threads machen? :-)
Ich spüre Bedarf...
du spinner!! 😂😂😂😂😂😂ich hab mal zeit gehabt und es war völliger eigennutz. quasi um es selbst zu verstehen warum eine grandiose idee den bach runter geht. wirklich schade.
 
schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
na ja, aus dem stand als beispiel hat er jetzt z b den A-Bass als konkurenz bekommen wenn auch nicht in der FMC eigenen ideologischen form. trotzdem halte ich die idee für gut und wäre heutzutage (damals noch anders unterwegs) ein "must have" teil nach allem was ich gelesen habe.
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß43.675
Wenn dann natürlich! Denke ich, ich kann mir nicht vorstellen, dass @Flobert das ohne Absprache macht, zumal es ja ein stark modifizierter Alembic-Preamp ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
es bleibt spannend.....

dann sag ich mal meine verbesserungsvorschläge: ein DI out Pre/post Ground lift schlatbar wäre schoooon schön, aber nicht zwingend notwenidig. daran sollte es nicht scheitern

aber ein umschalter von alambic auf fender als fussschalter wäre genial, weil damit alles einfacher auf bühnen bedienbar wäre. so zusagen 2 sounds schnell abrufbar. >grins<

aber das sind natürlich subjektive ideen.

im prinzip ist die orginal auslegung schon sehr schlüssig und so spannend und ein (ich wiederhole mich) "must have" würdig, wenn der bei fast allen so überschwenglich angenommen wurde/wird.
 
clumsybass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß34.610
also aus meiner praktischen erfahrung mit diversen fender tonestack derivaten haben sich ein gros der geräte letztendlich nur durch ausstattung (di, loop, cabsim etc..) und zerrgrad (ultra clean, crunch, brett etc..) unterschieden... rein vom grundsound und der eq wirkungsweise waren die unterschiede minimal... wenn man als den midswitch des retrobass nicht wirklich braucht, gibt es noch eine reihe alternativen wie z.b.: shiftline olympic, ebs valvedrive, wra goliath, reußenzehn bassfriend, two notes le bass etc. pp...
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß85.323
schneebass

schneebass

...?!...
Bassix
ß97.658
also aus meiner praktischen erfahrung mit diversen fender tonestack derivaten haben sich ein gros der geräte letztendlich nur durch ausstattung (di, loop, cabsim etc..) und zerrgrad (ultra clean, crunch, brett etc..) unterschieden... rein vom grundsound und der eq wirkungsweise waren die unterschiede minimal... wenn man als den midswitch des retrobass nicht wirklich braucht, gibt es noch eine reihe alternativen wie z.b.: shiftline olympic, ebs valvedrive, wra goliath, reußenzehn bassfriend, two notes le bass etc. pp...
da scheinen die user des RB aber anderer meinung zu sein. und selbst ich sage, dass zumindest der EBS nicht wirklich MEIN ding ist. der A-Bass ist für mich deutlich mehr "wert" und "besser" zu händeln. alles subjekt, klaro. um den zergrad geht es bei dem ding im übrigen auch nicht. somit hinkt der vergleich. my two cent.
 
clumsybass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß34.610
da scheinen die user des RB aber anderer meinung zu sein. und selbst ich sage, dass zumindest der EBS nicht wirklich MEIN ding ist. der A-Bass ist für mich deutlich mehr "wert" und "besser" zu händeln. alles subjekt, klaro. um den zergrad geht es bei dem ding im übrigen auch nicht. somit hinkt der vergleich. my two cent.
naja, vieleicht fehlts an vergleichsmöglichkeiten?

wie gesagt: tonestack + grundsound sind bei den genannten geräten gleich bis zumindest ähnlich... ein neutral eingestellter retrobass klingt nicht anders als ein neutral eingestellter shiftline... auch bass, mid, treble verhalten sich aufgrund der schaltung gleich bis ähnlich... der wirklich höhr und merkbare unterschied liegt imho im gain... die einen bleiben über den kompletten regelweg clean, die anderen fangen früh an zu zerren... das wirkt sich auch in gewisser weise auf die klangreglung aus... sehr clean sind z.b. der wra und der reu... der ebs und der two notes zerren viel schneller... da entscheidet der geschmack..

am nähsten kommen dem retro der shiftline, der goliath und evtl. noch der reu... wer also den midswitch nicht brauch findet in den dreien eine sehr gute alternative

damit sag ich nicht, dass der retro schlecht ist, ganz im gegenteil... da es ihn aber nunmal nicht mehr gibt, darf man aber auch ehrlicherweise sagen, dass andere mütter nunmal auch schöne töchter haben...
 
clumsybass

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß34.610
hmmm, hab ich kaputte Ohren / Finger? Ich finde Shiftline und Goliath einigermaßen unterschiedlich.
hmmm. Ich muss sie doch nochmal nebeneinander aufbauen.
ich hab leider keinen der genannten mehr hier... kann nur aus meiner erinnerung berichten... der goliath hat mehr cleanen headroom, der shiftline kann bei bedarf agressiver... aber klanglich hab ich die recht nahe in erinnerung... zumindest im gleichen clean / soft crunch lager wie den retro...
 
 

Oben Unten