Formentera Guitars

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
Hey Leute,

bin durch zufall auf die kleine Firma Formentera Guitars gestoßen, die ihre Intrumente von den Kunden in nem 3 wöchigen Workshop selber bauen lässt.
Kennt wer Formentera Bässe?
Find das alles sehr interessant... wenn das so hochwertig ist wie beschrieben, kommt man ja an ne super erfahrung und an nen CustomBass zum kleinen Preis (ca. 1600?).
Hier gehts lang: http://www.formentera-guitars.com

Gruß,

Hootchy
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Also ich kenne die Homepage und habe auch schon einige Artikel darüber gelesen. Z.B. Lars Ratz (Metalium) hat sich da auch seinen eigenen Bass gebaut. Aber - in der Kursgebühr sind nur Matrial und Lehrgangskosten drin. Für Unterkunft, Flug und Versorgung muß man selbst aufkommen. Da kann man auch hierzulande zu einem Gitarrenbauer gehen und es hier machen. Es sei denn man möchte das unter der warmen Sonne machen.
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Billiger ist die ganze Sache sicher nicht aber dafür hat man natürlich die Erfahrung mit dem Bassbau, die sich nicht unbedingt in Euro rechnen lässt. Ausserdem lernt man wie man sein Instrument richtig einstellt und so weiter. Würde das sehr gerne machen nur fehlt mir die Zeit...
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.848
Hi,
ich habe mir vor ein paar Jahren dort einen Bass gebaut und bin immer noch begeistert, daß dieser Bass nicht nur die Eigenschaften hat, die ich wollte, sondern er sieht absolut teuer und edel aus und das hätte ich einfach niemals für möglich gehalten. Ich dachte, daß man einfach sehen würde, daß der Bass selbstgebastelt ist, aber ich könnte ihn (und das ist wirklich kein Schmarrn) in jede Edel-Bassabteilung eines guten Musikladens dazustellen.
Ich habe damals bei Eckhart den Bass gebaut und der ist sehr nett und kompetent. Die Stimmung war super relaxt und familiär.
Ich kann die Sache nur wärmstens empfehlen, da ich davon ausgehe, daß die sich wohl kaum verschlechtert haben werden.
Gruß,
Jost
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.848
Hi,
also 1996 habe ich für drei Wochen Urlaub (allerdings für 2 Personen)
inkl. Bass, Hotel, Flug, Essen und Trinken!! usw. usw. knapp 2400 ? bezahlt. Der Bass inkl.Workshop usw. kostete 1250 ?.
Gruß,
Jost
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.848
Hi Tonne,
also es ist schon etwas anders, denn man baut das Instrument komplett in Handarbeit, auch die Pickups werden selbstgewickelt und man hat auch richtigen Theorieunterricht, man hat seinen eigenen Arbeitsplatz usw. Zum Abschluß gibt es sogar noch ein Zertifikat, was sogar bei einigen Sachen als Vorbildung anerkannt wird.
Bei den meisten Gitarrenbauern kann man eben keinen richtigen Kurs belegen und es dann selbst bauen.
Gruß,
Jost


Zitat:Original erstellt von: Tonne

Also ich kenne die Homepage und habe auch schon einige Artikel darüber gelesen. Z.B. Lars Ratz (Metalium) hat sich da auch seinen eigenen Bass gebaut. Aber - in der Kursgebühr sind nur Matrial und Lehrgangskosten drin. Für Unterkunft, Flug und Versorgung muß man selbst aufkommen. Da kann man auch hierzulande zu einem Gitarrenbauer gehen und es hier machen. Es sei denn man möchte das unter der warmen Sonne machen.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
die erfahrung ist gold wert denk ich... ausserdem wer kennt seinen bass schon vom rohling an?
Wenn ich mir ansehe, dass z.b. die meisten MuMan Stingrays nicht unter 1800? zu bekommen sind, ich das teil selbst nach meinen vorstellungen bauen kann + die erfahrung... das ist schon einiges wert.
Wie gesagt... wer bekommt für dieses Geld nen Bass der 100% den eigenen vorstellungen entspricht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nobs

Member
Bassix
ß200
@Jost Halenta
Ist das auf Formentera gelernte zu Hause reproduzierbar oder ist in Formentera eine sehr gut eingerichtete Werkstatt vorhanden mit vielen speziellen Maschinen usw....
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.848
Hi,
also man müßte sich schon einige Maschinen anschaffen, aber ich baue gerade bei Thorsten Schmitz an meinem zweiten Bass und da mache ich eben alles was ich mir so zutraue und die kritischen Sachen laß ich ihn besser machen. Insgesamt ist aber eine Menge hängen geblieben und ich kann jetzt viel besser beurteilen welche Details ich an einem Bass brauche, damit er sich für mich gut anfühlt und wie sauber er gefertigt wurde usw.
Gruß,
Jost
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
@ Jost: sicher, die Erfahrung ist bestimmt einmalig. Und 1250 Euro sind auch sicher nicht zuviel Geld für einen Kurs. Ich meine ja nur daß das drumherum wie wohnen, essen und Flug halt auch noch kosten. Schön wäre es, wenn es in Deutschland so einen Kurs geben würde, wo man sich diverse Nebenkosten sparen könnte. Wenn ich hier irgendwo für 1250 Euro meinen Wunschbass selber bauen könnte, dann würde ich das sofort machen. Aber so ist es eher unwahrscheinlich das ich mal nach Formantera komme [:-(]
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Bei Günter Eyb gibt es auch Gitarrenbaukurse zu buchen das läuft dann über die Volkshochschule in Leonberg wenn ich das noch richtig weiss.

Greg Curbow (www.curbow.com) hat auch eine Bassbauschule in der er Kurse anbietet.

Auf Formentera lässt sich aber auch ganz gut Urlaub machen, so dass abwechslung eigentlich da sein sollte.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß29.848
Hi Nobs,
also im Prinzip brauchst Du natürlich erstmal eine komplette kleine Werkstatt mit Sägen, Bohrmaschinen usw. Speziell brauchst Du aber eine richtig gute Oberfräse, am besten noch eine stationäre mit festem Spannrahmen, eine Kreissäge, die absolut gerade Schnitte erlaubt und noch diverse Dinge wie Schablonen für Pickupfräsungen oder Bünde usw.
Wenn Du sowas planst, schau am besten mal in die Literatur (oder Internet, da gibt es schon eine Menge Material.
Gruß,
Jost





Zitat:Original erstellt von: Nobs

Welche Maschinen im speziellen meinst Du?
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Kurs in Deutschland wäre - was Unterkunft, Verpflegung etc. anbelangt - nicht unbedingt billiger, wenn man nicht gerade direkt vor Ort wohnt. Außderdem dürfte man in Urlaubsatmosphäre einfach mehr Ruhe für die ganze Sache haben.
 

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.078
Hallo!
@Tonne:
Auch Thomas Stratmann(Begründer von "Formentera Guitars") bietet
in Hannover Gitarren-Bassbaukurse an!

Bei Thomas habe ich auf Formentera einen wunderschönen Bass gebaut.

Heute unter Ekkehard Hoffmann auch sehr zu empfehlen!

Stratmann, Thomas
E-Mail-Adresse(n):
thomas@stratmann-gitarren.de

http://www.stratmann-gitarren.de/
 

Ganja-King

New Member
Bassix
ß200
Könnten die Leute die sich selbst nen Bass gebaut haben mal ein Bild davon machen und hier posten?
Falls ihr kein Webspace haben solltet schickt es einfach an mich(ganja-king[at]web.de)
Würd nur all zu gerne mal sehen!


MFG Ganja-King
 

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.078
Hallo Ganja-King!
Habe dir gerade ein Bild meines Formenterabasses zugeschickt!

Modell"San Francisco" vor der Werkstatt von "Formentera-Guitars".
 
Hallo Hootchy,
ich habe mir im letzten Jahr bei Formentera Guitars einen 5-Saiter Bass mit zwei Humbuckern gebaut. Das Teil sieht total edel aus und hat einen satten, durchsetzungsfähigen und knurrigen Sound, genauso wie ich es haben wollte. Da ich ohne Kenntnisse im Gitarrenbau und wenig Erfahrung in der Holzverarbeitung (eigentlich gänzlich ohne) nach Formentera gereist bin, war ich auf die Hilfe des Gitarrenbaulehrers Ekki total angewiesen. Und der hat mich sehr gut in den Bau des Instruments eingewiesen. Heute kann ich die Qualität eines Instrumentes viel besser beurteilen. Außerdem hat der Kurs auch noch viel Spaß gemacht. Da ich einen 5-Saiter gebaut habe und mir auch besondere Hölzer ausgesucht habe, kostete mein Bass insgesamt 1745,-Euro. Das ist zwar eine Menge Geld, aber ich bereue nicht, den Kurs besucht zu haben.
Wer übrigens eine sehr günstige Unterkunft sucht, dem wird auf Wunsch durch Formentera Guitars in einem nahe gelegenen Hotel ein Zimmer zu einem günstigen Preis vermittelt.
Gruß,
Manfred
 

Mitglieder jetzt online

Oben