Gute Günstige Großmembran Micros - Welche nutzt ihr überhaupt und warum?

schneebass

...?!...
Bassix
ß82.948
moin, suche für meine "kleinst" studio ambitionen ein gutes günstiges Großmembran Micro (hauptsächlich für Gesang aber auch für akustische instrumentenabnahme. Rode NT 1 kenn ich aber leider außerhalb meines budgets, daher die frage, welche noch gut aber eher günstig sind.
 

mynodeus

Member
Bassix
ß3.040
In der unteren Preiskategorie (vergleichbar mit dem NT1 oder auch NT1-A) wird oft eher das Audio Technica AT 2035 empfohlen.
Die sind von der Qualität her schon brauchbar.
Ich würde eher nach einem gebrauchten AT2035 schauen, als ein noch billigeres Modell neu zu kaufen.
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß65.924
Die Frage wäre auch hier, was Du damit machen willst und welche Anforderungen Du an die Aufnahmequalität hast.

Gut und günstig ist für GMK eher eine schwierige Kombi... Ich würde auch zu einem gebrauchten AudioTechnica raten
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß82.948
gute frage: ich höre das gras nicht mehr wachsen, also muss es nicht high end sein und vor allem: es ist wirklich nur um ggfls backroiund gesang für die band auf ne spur zu knallen oder für mich um einfach mal ein paar "für mich" demos aufzunehmen. die kette dahinter ist also auch nicht high end oder profi klasse sondern deutlich amateurspielbereich. somit: es muss nix wirklich dolles sein sondern im bereich rode NT1 und etwas darunter mitspielen können. keine ahnung leider, aber ich werfe mal ein paar namen in den raum: marantz pro MPM1000 soll gute berwetungen haben oder was ist mit dem Studio Project B 1? sind alle T bones für die tonne oder auch brauchbar? und ja, ich suche schon auf dem gebrauchtmarkt... aber wenn man keine ahnung hat is das auch schwierig....
 

schneebass

...?!...
Bassix
ß82.948
ach so, im buget muss auch noch spinne/popschutz und ein stativ drin sein. letzterer beiden sind gebraucht für umme 30 € incl versand zu bekommen, aber spinne muss ja dann auch passen...
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß9.464
Ciao zäme,

die günstigen AT und Rode sind einiges besser als die günstigen AKG aus der P Serie. Ich würde entweder ein gebrauchtes AKG aus der C Serie oder ein gebrauchtes Rode oder AT suchen, da kann man meiner bescheidenen Meinung nach eigentlich nichts falsch machen.

Der Hammer wäre ein C414 B ULS (gebaut bis Mitte der 2000er), die bekommt man manchmal ziemlich günstig. Ich habe meines mit Spinne und Popschutz für einen guten Kurs gebraucht bekommen. Neumänner sind leider auch gebraucht sehr teuer.

Gruss
claudio
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß9.464
Ciao @schneebass

gerade ältere aber noch nicht alte C414 bekommt man aber gebraucht einiges günstiger (d.h. solange sie noch nicht Wintätsch sind, also aus den Siebzigern). Als ich das ULS gekauft habe, wollten alle ein XLS ohne Übertrager haben, dementsprechend waren die Kurse. Mir gefällt aber der Sound der ULS mit Übertrager definitiv besser.

Mit ein wenig Geduld kann man schon ein 414er finden, welches nicht so teuer ist. Sind ja fast unzerstörbar. Alternativ wie gesagt sind gebrauchte Rode und AT sehr gut.

Gruss
claudio
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß65.924
hmm, ja hab ich sogar, aber ich möchte dann doch etwas mehr noch haben (siehe oben: akustische instrumente im raum aufnehmen--ukulele/wanderklampfe für meine demos).
Ist ja kein Problem,das geht auch mit einem dynamischen Mikro. Was hast du denn für eines?
Ich würde erstmal versuchen damit zu arbeiten. Ggf. nimmst du sonst sowas wie ein Sennheiser MD 421, das ist auch dynamisch, super universell und klingt auch gut.
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß9.464
Ciao @schneebass

bei den T Bones kenne ich nur die Kleinmembraner, die sind gar nicht mal übel für den Preis, aber ich habe mich bei Kleinmembran trotzdem für Rode entschieden. Wie @DerHeinz schrieb: einen Hunderter mehr für viel mehr Sound...

Bei Grossmembrankondensatormikros kenne ich die T Bone Teile nicht. Was ich aber an anderen günstigen abseits von Rode und AT gehört habe überzeugte mich jedoch gar nicht. Nicht einmal die günstige P Serie von AKG.

Alternativ dynamisch ein gebrauchtes EV RE20/RE320/RE27 Grossmembranmikro? Die klingen ziemlich gut und bekommt man zu vernünftigen Kursen.

Gruss
claudio
 

French

Well-Known Member
Bassix
ß65.924
👍 aber gebraucht 250€... wie das NT1 neu...
H
Yup,je nach Alter und Modell 200 bis 300.
Ich finde ein 421 besser und flexibler als das nt1... Geschmackssache :-)

Ich würde aber auf jeden Fall empfehlen erst mal mit den vorhandenen Sachen aufzunehmen.
Wenn du dann merkst, dass dir etwas fehlt, kannst du viel gezielter nach einem Mic suchen
 
 

Oben Unten