Kabel!

jimi

New Member
Bassix
ß240
Gibt es eigentlich auch günstige GUTE Klinken-Kabel?
Ich habe schon diverse Kabel ausprobiert, jedoch musste ich feststellen, dass nur die wenigsten etwas taugen. Klar, wenn man immer draufsteht sind sie schnell kaputt, aber meist sind es die Anschlüsse die übelster Sorte sind. Gerade auch diese Collins Dinger, die man über den Bassic-Shop beziehen kann, haben mich bitter enttäuscht. 1. war das Kabel nicht etwa 6 m lang sondern etwa 4, und irgendwie konnte ich genau zwei mal spielen bis das ding absolut unbrauchbar war.
Dann habe ich noch welche gefunden mit der wohlklingenden Bezeichnung 'Profi-Kabel'. Professionell, klar, aber nicht im Bereich Kabel sondern eher irgendwie Holzfäller oder sonst was anderes.
Dann bleibt man wohl bei den Neutrik-Kabeln, die halten doch lange, haben halt auch ihren Preis.
Hab noch was von 'Schulz'-Kabeln gehört, kennt die jemand? Was habt ihr so für Vorschläge?
 

admin

Sam
Bassix
ß992
leider gilt hier: günstig und gut schliesst sich ziemlich aus. Ich verwende nur noch Neutrik-Kabel, da wir die wirklich extreme Erfahrung machen, dass wenn immer etwas kaputt geht (zB Adapter, Kabel(Stecker/Buchsen)) es IMMER die nonames sind die zwar genau gleich aussehen wie die Neutrik-Teils aber eben doch massiv schlechter sind.

wegen den Collins-Kabeln: hat sonst jemand damit so schlechte Erfahrungen gemacht? Bitte um Feedback (auch ppositive) - wenn die Teile wirklich durchs Band weg so sind müsste ich sie sofort aus dem Angebot nehmen...

Sam
 

tomJ

New Member
Bassix
ß0
Auf Dauer sind immern noch Monster-Kabel am günstigsten.
Da kostet eines 100?. Die Teile sind doppelt isoliert und haben vergoldete stecker. Was diese Kabel auf Dauer so günstig macht ist das du eine life-time Garantie drauf hast. Wenns rauscht, kratzt, wackelt oder garnicht mehr geht kannst du es einfach umtauschen.
D.h.: Entweder du kaufst dir auf die Dauer von 2 Jahren 3 Mittelklassekabel um 30? oder sofort ein richtig gutes das dich nicht im Stich läßt und wenn doch gibts ein neues gratis.

mfg
tomj
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
Live benutze ich ausschliesslich Klotz-Kabel mit Neutrik-Steckern.
Für Speaker wie auch für das Instrument.
Mein "aktuelles" Bühnenkabel ist noch aus Sin City-Zeiten.
Also ist es nun mehr als 10 Jahre alt.
 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
Moin Phil69!

Erstmal, ... wer gibt denn solche Tipps?!?

Zum Thema Brumm:

Einen Brummen kommt meistens vor, wenn es eine Masseschleife gibt oder Einstrahlung von außen (Bildschirm, Handy, PC, Halogen, Neonröhren) bei ungenügender Abschirmung.

So, der Bass funktioniert mit einem normalen Kabel, aber nicht mit einem Neutrik-Kabel.
Problem könnte am Kabel liegen. Ich nehme mal an, dass das eher unwahrscheinlich ist, es sei denn, dass Neutrik-Kabel ist falsch gelötet.
Einstrahlung von außen kann man glaube ich getrost ausschließen.

Dann bleibt nur noch eine Masseschleife übrig. Du berichtest, dass das Klinkenkabel keinen äußerlichen Kontakt hat, im Gegensatz zum Neutrik-Kabel. Hier ist ein kleiner feiner Unterschied! Check doch mal, ob die relevanten Teil am Kontakt alle geerdet sind und wie die Verschaltung der Kontaktstellen im Neutrikkabel gelöst sind. Und dann heißt es erstmal ausprobieren, Masse brücken, überprüfen, Widerstand messen (wegen kalter Lötstelle), evtl. neu verschalten.

Und wie schließt Du ein Neutrik-Kabel an deinen Bass an? Hast Du die Buchse umgebaut? Ist vielleicht dabei irgendwas nicht geerdet bzw. hat sich beim Einbau ein Kabel gelöst?

Ich hoffe das hilft Dir erstmal weiter. Ansonsten schreib´ mir nochmal. Ich bin jetzt erstmal wieder bis Sonntag auf Tour. Und wo kommst Du her. Ich bin aus Hannover, wenn Du um die Ecke wohnst, dann können wir uns ja treffen.

Grüße
Michel
 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
Hi!

Wenn es ein RIESENBRUMM ist, kann es auch sein, dass die Masse mit dem Signalkabel über einen Wiederstand verbunden ist. Ähnlich als würdest Du bei einem normalen Klinkenkabel die beiden Pole mit einem Finger überbrücken.

Da würde dann eher das Kabel umgelötet werden müssen. Es könnte auch sein, dass es verpolt ist, d. h. dass die Masse innen und das Signal außen liegt.

Grüße
Michel

PS: Wer gibt solche Tipps?

 

bass-o-mat.de

Member
Bassix
ß273
moin phil69!

alles klar!
aber wenn es nur um umlötne geht, dann kann dir da auch jemand helfen, der ein bisschen ahnung von technik hat und von instrumenten. (mischer, backliner, ...)
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Der BASSta hat eigentlich schon ziemlich alles aufgezählt, was zur Fehlerfindung beiträgt.

Ich hab mal einen Amp auf der Bühne gehabt, der ein ähnliches Problem gehabt hat. Da trat der Brumm auf, wenn die Verschraubung mit der Fassung der Amp-Klinke kontakt hatte. Kabel war in Ordnung, Kabeltester hat auch nichts Verdächtiges gefunden - und einen Band-Amp öffne ich 10 Minuten vor dem Gig nicht mehr - entweder er funzt, oder der Musiker soll sich Ersatz organisieren, wenn vom Veranstalter, bzw. PA-Verleiher keine Backline steht.

Die Lösung in der Eile (Was Besseres hatte ich grad nicht zur Hand):
Ich hab ein Stück Gaffatape gefaltet, den Stecker durchgestossen - e voilà - der Sound war wieder allseits beliebt...
War allerding kein Neutrik Kabel - mit denen ist mir sowas noch nie untergekommen (hätte ich auch Reparaturmaterial - allerdings aus wohl verständlichen Gründen kostenpflichtig - bin ja nicht (mehr) der Pestalozzi...).

Wenns also ein neues Kabel ist, würd' ich mit dem Teil einfach in den Laden und umtauschen. Kann ja mal ein Produktionsfehler vorkommen - in der Regel geht zwar dann gar nichts...
Du kannst es aber auch mal aufmachen und dir die Lötstellen anschauen - könnte eine gebrochen sein, oder wie BASSta sagt, falsch verlötet.
Erkennst du leicht: Wenn das Kabel am äusseren Kontakt des Steckers hängt ist das verkehrt...[8D]

Aber wie gesagt: Mit Neutrik kenn ich keine solchen Probleme. Ich würd' mir in deinem Fall eher mal die Buchse am Amp genauer anschauen.[8D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Hätt ich vorher wissen müssen, dass das auch mit dem direkten Anschluss nicht funzt...

Schau dir in dem Fall mal die Buchse - und die interne Verkabelung am Bass an.

N.B. Brummen von Massenschlaufen und dergl. können u.U. mit einer DI-Box vermieden werden (galvanische Trennung), indem man den GND-Lift - Schalter einschaltet. Damit werden diese 50Hz-Brummer ziemlich effektiv entfernt.
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Behringer DI-100 Ultra DI ist nicht übel - und für ~65.- CHF auch einigermassen im Preis.

Mein Favorit sind bisher die guten, altbewährten MTR - DI's (Neu MTR DI-3) - sind aber im Preis auch etwas selbstbewust...

Ansonsten: Von den Dingern gibts ne ganze Menge - und wirklich unbrauchbare kenn' ich aus Erfahrung eigentlich keine.[8D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Ich bin nicht hundcert Prozent sicher: Ich bin der Meinung, ich hätte mal von Collins solche Dinger gehabt. Haben aber relativ schnell den Geist aufgegeben - vielleicht hätt' ich weniger drauf rumlatschen sollen...

Von Neutrik bekommst du sicher auch welche. Zum Preis kann ich mich aber nicht äussern. Ich vertrau auf die 6-er.[8D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Hab tatsächlich auch nichts entdecken können. Werden aber auf den Produktverpackungen immer noch angegeben... Mal Hersteller anmailen?
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß21.725
Ich habe nun ein Sommer Kabel....
Bin damit zufrieden, da es ein meilenweiter Unterschied zu meinem ersten Billigkabel ist ..!
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich verwende ausschliesslich Cordial Kabel in Kombination mit Neutrik Steckeren, ausserdem hab ich meine wichtigen Bässe alle mt dem Neutrik Cable- Lock ausgerüstet. Eine lohnende Investition für die "Stage-Tiere". Meinem alten Preci würde ich natürlich nicht damit verschandeln aber bei einem Bass an dem die Buchs eh in der Zarge untergebracht ist, spielt das ja eigentlich keine Rolle.
 

thiele-small

Member
Bassix
ß240
Hallo,

ich kann Lukbass nur zustimmen. Dies ist eine wirklich gute Kombi. Gerade auch für alles was an Equipment zu verkabeln ist.

Für den Bass selbber nehme ich allerdings Planet Waves Circuit Breaker Kabel. Die haben mich bisher noch nicht entäuscht und die Funktion den "Stecker stumm zu schalten" finde ich einfach sehr hilfreich.

Gibt es übringes bei Musik Produktiv und saitenmarkt.com.
 

Wickerman

New Member
Bassix
ß280
Ich hab am anfang ma SSSnake kabel ghabt. die sin aber gleich verreckt gegangen. Danach hab ich mir ma n Kordial bestellt und des hat jetzt seit knapp 2 Jahren keine Aussetzer ghabt. Kann ich nur empfehlen
 

morry

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: jimi

Gibt es eigentlich auch günstige GUTE Klinken-Kabel?
Ich habe schon diverse Kabel ausprobiert, jedoch musste ich feststellen, dass nur die wenigsten etwas taugen. Klar, wenn man immer draufsteht sind sie schnell kaputt, aber meist sind es die Anschlüsse die übelster Sorte sind. Gerade auch diese Collins Dinger, die man über den Bassic-Shop beziehen kann, haben mich bitter enttäuscht. 1. war das Kabel nicht etwa 6 m lang sondern etwa 4, und irgendwie konnte ich genau zwei mal spielen bis das ding absolut unbrauchbar war.
Dann habe ich noch welche gefunden mit der wohlklingenden Bezeichnung 'Profi-Kabel'. Professionell, klar, aber nicht im Bereich Kabel sondern eher irgendwie Holzfäller oder sonst was anderes.
Dann bleibt man wohl bei den Neutrik-Kabeln, die halten doch lange, haben halt auch ihren Preis.
Hab noch was von 'Schulz'-Kabeln gehört, kennt die jemand? Was habt ihr so für Vorschläge?
Hi!

Wir benutzen schon seit einiger Zeit (min. 2 Jahre) schon solche Collins Kabel und hatten noch keinerlei Probleme damit. Ein Einziges ist mal ausgefallen. Sonst sind die ganz zuverlässig. Im Gegensatz zu den sssnake-Dingern vom großen T.
SCHULZ-Kabel sind klasse, ein toller Hersteller. Wir haben ausschließlich Mikrokabel von denen und meine Insertkabel zum Recorden hab ich aus Schulz-Kabel Steckern und Collins-Kabelresten zusammengelötet.
Die Klinkenstecker von Schulz-Kabel kommen sicher an die Neutrik-Qualität ran.
Ich habe als Verbindungskabel von Bass zum Amp ein Gutes aus dem Musikladen, das mir der Verkäufer gelötet hat. Das hat Neutrik-Stecker. Kein Qualitätsunterschied zu Schulz-Kabel. [8D]
 
Oben