The Ampeg Home


Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.095
Wie klingt denn die Harley Benton eigentlich...? Ist die gut gemach? Ich habe die auch schon oft gesehen und dachte auch, dass die gut zum Modem wäre....
Edit : wobei so richtig richtig gleich sind ja SVT und VB4 nicht vom Sound, oder?

Nein, sie ähneln sich im Grundcharakter, aber der V4-B ist durchaus "weicher" und drückt nicht ganz so wie der SVT. Hatte den V aber noch nicht im Proberaum. Das mache ich dann, wenn wir hoffentlich den neuen bekommen und umgezogen sind mal.
Die HBs klingen für den Preis eigentlich richtig gut, man erwartet weniger, als das was da kommt. Ich habe meine von Charly bekommen, weil er zwei 15er hatte, sich aber jetzt noch eine 210er zur 15er dazugeholt hat. Er ist von den Teilen auch recht angetan. Klar geht nach oben immer was, aber Preis-Leistung ist hier bezogen auf den Klang absolut eine Ansage - ich bin jedenfalls mit der Box recht zufrieden - die Verarbeitung ist ok, leider muß man aber die Ecken abschrauben, wenn man das Frontgitter abnehmen möchte. Etwas unglücklich gemacht, aber so what. Ich hab auf jeden Fall von namhaften Herstellern schon schlechtere Boxen gehört ;-)
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.095
So, hatte ja gesagt, dass ich mich noch mal zum SVT-VR mit den beiden SVT212 zu Wort melden wollte...

Ich habe den SVT gepatched, will heißen, dass ich beide Kanäle fahre. Zumindest im Moment, ob das so bleibt, muss ich noch mal testen.
Der Sound ist einfach: Ampeg. Das was man kennt, das was man erwartet. Nicht jeder mag den Sound, aber es ist genau das, was ich ewig gesucht habe. Ich kann meine Precis so spielen, dass ich genau den fetten, drückenden Mittensound bekomme, der perfekt im Mix sitzt.
Die Bässe dröhnen nicht nur, sondern sind da, die Mitten drücken gewaltig und man spürt an Hosenbein und im Rücken, was man tut, wenn man ca. 1m vom Amp wegsteht und ich liebe es, dass ich nicht das Gefühl habe, ewig am Amp spielen und drehen und regeln zu müssen. Höhen etwas raus (10h), Mitten etwas angehoben (1h bei Mittelstellung des Rocker Switch) und Bässe ebenfalls leicht zurück (11h)
In der Kombi mit den 212ern kommt alles recht satt rüber, vielleicht würde ich mir hier und da aber noch etwas mehr Definition wünschen. Da ist dann die Frage ob eine 410 in Kombi mit der 212 was bringen würde? Wirklich verbiegen lässt sich der Sound ja nicht... ;-) (allerdings klingt der Sound natürlich definierter, wenn man etwas weiter von der Box wegsteht....)

Alles in allem, könnte ich aber nicht zufriedener sein. Ich habe mittlerweile einige Bässe an der Box getestet (es folgen weitere Tests) und ich muß sagen, dass egal welcher Bass es war der Sound immer gleich gut ist und einfach für mich passt. Die Nuancen in den Unterschieden der einzelnen Bässe bringt der Amp ebenfalls rüber, ohne dass er so sehr färbt, dass es egal ist, was man dran hängt und es immer gleich klingt - auch wenn das irgendwie doch der Fall ist. Schwer zu beschreiben, aber ich denke Ihr Ampegianer wisst, was ich meine :D

Alles in allem: Rundum zufrieden. Was ich noch nicht getestet habe ist, wie er mit nur einer 212 klingt, der Test steht noch aus, da ich erstmal beide Boxen zusammen gleich lange "einschwingen" lassen wollte. Ich denke aber, dass das in Summe keinen großen Unterschied bringt, ich fahre ihn ja eh nicht auf voller Last, eigentlich wird er nicht mal ansatzweise gefordert ;-) - im Proberaum reicht definitiv Volume bei ca. 10h 8D

Last but not least muss ich sogar sagen, dass mir an dem Amp der Jazz Bass so gut gefallen hat, wie eigentlich noch nie...er hat jedenfalls nicht wirklich vermissen lassen, warum ich sonst zum Preci greife ;-)
Hier noch ein Bild von der Probe mit meinen "Sting" Bässen (@BergiaBurns ;-) ) , hatte ich ganz vergessen...

IMG_7778.jpg
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Hier noch ein Bild

Die Anlage sieht richtig schick aus :great:

Die würde ich zu gerne mal mit meinem Precision anspielen.

Für etwas mehr Definition könntest du die Anlage vielleicht etwas aus der Ecke heraus holen?! Oder probehalber eine aufgerollte und zusammen gebundene Matratze in der Ecke bzw. hinter der Anlage positionieren.
Am besten aber natürlich gleich in allen Raumecken Absorber aufstellen.

Aber das weisst du ja auch selbst ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.396
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß330.095
Die Anlage sieht richtig schick aus :great:

Die würde ich zu gerne mal mit meinem Precision anspielen.

Für etwas mehr Definition könntest du die Anlage vielleicht etwas aus der Ecke heraus holen?! Oder probehalber eine aufgerollte und zusammen gebundene Matratze in der Ecke bzw. hinter der Anlage positionieren.
Am besten aber natürlich gleich in allen Raumecken Absorber aufstellen.

Aber das weisst du ja auch selbst ;-)

Die mir fehlende "Definition" ist keine Frage der Ecke, in der die Anlage steht oder ein Raumthema. Es ist hier und da ein Grad mehr an Definition der E-Saite. Muss aber auch dazu sagen, dass ich nicht wie auf dem Bild mit den beiden Bässen, sondern in der Regel die Proben mit meinem "trusty Sunburst" begehe und da sind recht alte Roto 55 drauf. Ich denke, das Problem liegt eher da, dass mir die leere E-Saite und das F nicht knurrig genug vorkommen ;-)
Alle anderen Saiten und Töne drücken noch recht schön mittenknurig aber E (leer), F und F# sind ein wenig "schwammig" im Sound und haben eine leichte Tendenz bassig zu sein (was insgesamt nicht schlimm ist, auch im Mix nicht, aber bei dem ein oderen Stück, darf es etwas kerniger sein) - deswegen muss ich da noch mal schauen, dass ich das "Trapper" noch an den Ampeg anpasse und mir das was da fehlt ggf. darüber definiere. In 9 von 10 Fällen ist der Sound perfekt ;-)

Und mit Preci kommt sie richtig gut :D

So wie es aussieht ziehen wir auch im November noch, spätestens im Dezember denke ich in einen neuen Proberaum um. Dann wird man eh weitersehen :-)

Edith meint noch: Auf den Bass gehören vielleicht auch noch mal neue Saiten.......ich sage Shhhhht, Klappe Edith :D
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Einen SVT VR würde ich zu gerne einmal in den Katakomben an meiner 810EN ausprobieren.

Aber irgendwie bekomme ich es leider nicht hin :nix:

SVT-2 pro, non pro und SVT CL waren schon da.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Das stimmt!

Es gibt hier einige die mit älteren Ampegs herum spielen. Aber halt auch nur mit den älteren.
Und die VR sind ja relativ neu.

Liegt vielleicht am Alter ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Ein bisschen ruhig hier in der Ampeg Ecke ...

Deshalb poste ich ein Bild das ich für recht gelungen halte.

Ampegs SVT-3pro während eines Shoot Out mit einem Mesa M6.

Nach wie vor halte ich den 3pro für einen sehr gelungenen Ampeg.
Zwar etwas unscheinbar und unspektakulär, aber trotzdem ein richtiger Ampeg.
Klasse Ampeg Sound, gut tragbar und überraschend vielseitig wenn man ihn denn irgendwann einmal ganz `gelernt` hat.

IMG_0051.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

BergiaBurns
BergiaBurns
My Bass is on Fire♨
Beiträge
3.822
Lösungen
1
Bassix
ß264.290
Ampeg Home ist gerade ausgelagert.😉

Gestern hatte ich meinen Effekt Koffer zu Hause stehen lassen.
War aber halb so schlimm, mein V4BH klingt auch so mega geil.

Aber mit der Lehle und dem Boss ist es schon etwas differenzierter und ausgeglichener.
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Nein, es ist nichts ausgelagert.

Die Musik spielt nach wie vor hier im Ampeg Home :D

Kürzlich habe ich SVT-3pro gegen SVT-3pro laufen lassen.
Zum einen um meine JBL/Ampeg gegen eine Portaflex 210er auszutesten, zum anderen um zu schauen wie der 3er auf unterschiedliche Röhren reagiert.

Mit mal eben war aber nichts.
Die 3er klingen nicht identisch :O!

Eine Baustelle jagt die nächste, dazu fehlt mir eigentlich die Zeit und Lust.

20221125_134319.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Beiträge
931
Bassix
ß42.737
Keine Ahnung, so schnell lässt sich das nicht feststellen.
An den Röhren liegt es jedenfalls nicht.

Momentan fehlt mir die Zeit :rolleyes:

Zum Glück ist meiner derjenige der besser klingt. Das ist schon erst einmal beruhigend.
Der Unterschied ist übrigens deutlich.

An Made in USA kann es ebenfalls nicht liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten