Zushause üben - welches Equipment?

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Glykdj, 10. Februar 2014.

  1. Glykdj

    Glykdj Member

    Bassix:
    ß1.931
    Hallo liebe Community,

    nachdem Ihr mich beim Bass schon so gut unterstützt habt suche ich nun nach einer Möglichkeit um zu Hause zu üben.

    Was mir wichtig wäre ist die Möglichkeit, Kopfhörer anzuschließen und gleichzeitig noch ein Eingang für den iPOD um zur Musik zu üben. Dachte da an ein Zoom B3, allerdings hat das kein Eingang für externe Zuspieler in Form von einem iPOD.

    Gerne kann es auch was in Kombination mit einem Laptop sein, nur muss evtl. Software iOS unterstützen.

    Was gibt es denn noch für Möglichkeiten? Einen extra Verstärker möchte ich eigentlich nicht kaufen, da ich den nicht so laut aufdrehen kann. Ich präferiere ganz klar eine Software/Effektgerät Lösung.

    Wäre nochmals super nett von euch, wenn Ihr mir ein paar Tipps habt.

    Preislich sage ich mal so grob 100-150€, wenns da gar nichts gibt gehen auch noch 200€.

    Am liebsten wäre mir jedoch echt ein Effektgerät/Board welches nicht am PC hängen muss.

    Ich danke euch schonmal vielmals =)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2014
  2. bigfellow

    bigfellow Silberadler.

    Bassix:
    ß23.776
  3. TriggerSneaker

    TriggerSneaker Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.988
    iOS (phone, tablet, pod) oder MacOS ? Ansonsten könnte man auch mit 'nem Audiointerface direkt über den Laptop üben ...
     
  4. schubi

    schubi tiefer ist geiler

    Bassix:
    ß72.019
    Funktioniert super mit Interface, mache ich auch zu Hause :-)
    Alternativ so ein Kopfhöreramp von VOX
     
  5. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.824
    ich würde ein usb (oder was diese applekacke so an schnittstelle hat) interface nehmen.
    1. du kannst über kopfhörer spielen
    2. zu jedem song/clicktrack/whatever, den dein rechner so hergibt
    3. kannst du den kram auch aufnehmen.

    zugegeben, das ist leise. und du hast keinen ampquatsch, auch nicht emuliert. aber das ist zum üben ganz gut so. amps und emulationen überdecken ganz gerne mal, was man so für fehler macht.
     
  6. TriggerSneaker

    TriggerSneaker Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.988
    Naja mit Amplitube oder vgl.baren Programmen lassen sich auch Amps simulieren. Brauch ich zum üben nicht, geht aber ...
     
  7. lordbasstard

    lordbasstard Well-Known Member

    Bassix:
    ß46.746
    Jost Halenta gefällt das.
  8. Tomtom

    Tomtom KB

    Bassix:
    ß173.783
    Gutes USB Interface (z.B. ein kleines Focusrite) und fertig ist die Laube. Natürlich in Verbindung mit einem guten Kopfhörer.
    Für den Anfang gibt es alles was man als SW so braucht als Freeware. Sollten die Ansprüche steigen kann man je nachGusto/Geldbeutel nachlegen.
    Ansonsten geht nix über einen MyWatt mit 15" als Amp. Ob zuhause oder sonst wo.
     
  9. bigfellow

    bigfellow Silberadler.

    Bassix:
    ß23.776
    Mein Lieber, er schrub doch:
    "Am liebsten wäre mir jedoch echt ein Effektgerät/Board welches nicht am PC hängen muss."
     
  10. Glykdj

    Glykdj Member

    Bassix:
    ß1.931
    Ups!!!

    Ich meinte natürlich MacOS also MacBook nicht iOS.

    Das gibt ja sehr viele Möglichkeiten,

    Sind das ganz normale Audio Interfaxes die man auch für andere Instrumente nutzen kann?

    Kenn mich da leider Null aus
     
  11. Tomtom

    Tomtom KB

    Bassix:
    ß173.783
    Sorry, überlesen. Please ignore. :II
     
  12. alice d.

    alice d. Queen of the Bottom, Bitch!

    Bassix:
    ß88.824
    trägt aber kostenmäßig auf. ich hab so ein tascam usb-dingens, das kann einen kanal rein und gleichzeitig einen raus. wobei das rein und raus sehr unterschiedlich gestaltet werden kann, also auch line und xlr gehen. plattenspieler oder mikro zum beispiel. ich möchts nicht mehr missen. mal schnell zu einem song oder eine guitar-pro teil gedudelt, eine songidee aufgenommen, die bandprobe hab ich früher auch mal so mitgeschnitten. meine freundin hat mal eine märchen-cd so aufgenomen... üben tu ich immer mit kopfhörer dabei, das entspannt meine umwelt.
    das alesis ist natürlich ein preisknaller. kann das auch gleichzeitig raus oder kann das nur rein?

    edith hats grad gesehen. kann es. scheiße, das ding ist ja viel geiler als mein interface...
     
  13. Glykdj

    Glykdj Member

    Bassix:
    ß1.931
    Also son Interface Zeug hört sich echt kompliziert an!!

    Hat jemand noch Erfahrung mit oben genanntem Gerät von korg?
     
  14. Basseman3

    Basseman3 Was nicht basst wird bassend gemacht.....

    Bassix:
    ß11.189
    Hallo,

    Entweder VOX Amplug Bass oder VOX amPhone Bass. An dem oben gezeigten Korg-Teil hast Du keinen KH-Ausgang, da muss dann zwangsläufig der PC mit dabei sein. Eher unpraktisch.

    Pandora: der hier wäre schon eher was: http://www.thomann.de/de/korg_pandora_mini_bk.htm (vielleicht wollte bigfellow ja eigentlich den anzeigen)
     
  15. TriggerSneaker

    TriggerSneaker Well-Known Member

    Bassix:
    ß9.988
    Hört sich vielleicht so an, ist es aber m. E. nicht.

    Nicht komplizierter, als irgendwelche Multieffekte über frickelige Menüs auf kleinen Displays zu bedienen ...

    Die ganzen Feinheiten musst du ja erstmal nicht kennen, nur um zu Üben ...
     
  16. Kingpin

    Kingpin Well-Known Member

    Bassix:
    ß4.793
    Hätte ne Empfehlung für dich, aber ich glaub das Teil gibts momentan nicht mehr neu: http://tascam.com/product/mp-bt1/
    Ist quasi ein MP3 Player mit eingebautem Bass-Preamp. Die Funktionen gehen dabei aber weit über die eines normalen MP3-Players hinaus, so kann man z.B. den Bass bei abgespielten MP3s herausfiltern bzw. verstärken, Tempo- und Tonhöhe ändern und, was ich zum Raushören und zum Üben von schwierigen Passagen besonders cool finde, unterbrechungsfreie Loops setzen. Bass und MP3 lassen sich dabei stufenlos zusammenmischen.
    Benutze das Teil zwar meistens an meinem Amp, aber der Sound über Kopfhörer ist (gute Kopfhörer vorausgesetzt) zum Üben auf jeden Fall auch brauchbar, nutze ich öfters mal wenn ich unterwegs bin. Die eingebauten Effekte nutze ich allerdings nicht, keine Ahnung ob die taugen.

    Aso, hab gerade mal gesucht und das hier scheint der Nachfolger zu sein: http://www.thomann.de/de/tascam_gb_10.htm
     
    Jost Halenta gefällt das.
  17. Glykdj

    Glykdj Member

    Bassix:
    ß1.931
  18. Flobert

    Flobert Sunn-Child

    Bassix:
    ß92.870
  19. schubi

    schubi tiefer ist geiler

    Bassix:
    ß72.019
    Die Pandora geht auch ohne PC, wie der Tascam GB-10. Wenn du was völlig "Plug-n-Play" haben willst, nimm den hier: http://www.session.de/VOX-amPlug-Bass.html?listtype=search&searchparam=vox amplug
     
    Logabass gefällt das.
  20. Logabass

    Logabass Passives Member

    Bassix:
    ß15.688
    Ich gebe Schubi83 Recht, der Vox-amPlug ist für Hören/Üben mit Kopfhörer + IPOD wirklich genial. Er kostet nicht viel und Du bist nicht gebunden an irgendein sonstiges Teil. Ich nehme den sogar mit in den Urlaub. Ein Effektgerät würde ich nicht danach auswählen, ob man ein IPOP anschließen kann, sondern, wenn man es wirklich braucht, nach den Sounds. Wie gesagt für 39 EUR bekommt man nichts günstigeres wie den Vox-am Plug und laut genug ist er m. E. auch.