Fristlose Schließung des Bunkers (Proberäume) in Berlin Tempelhof

Pepperbox

Well-Known Member
Bassix
ß11.842
Hallo.
Nach Schließung des Proberaumkomplexes Rockhaus in Berlin, gibt es nun das nächste Opfer zu vermelden.
Der denkmalsgeschützte überirdische Bunker in Tempelhof wird nun geschlossen.
Damit sind nun zu den 1000 Musikern aus dem Rockhaus zusätzlich weitere 250-300 Musiker auf der Strasse.
Am Freitag wurden wurde per Aushang darauf hingewiesen, dass eine Nutzung des Komplexes mit sofortiger Wirkung untersagt wird.
Natürlich um 16.30 Uhr ausgehängt, damit im Büro der Covivio niemand mehr erreichbar ist.
Vor 3 Monaten wurde aus der Immeo die Covivio. Merkwürdig dass nach 10 Jahren ohne Probleme nun das Thema Brandschutz für eine dubiose Blitz-Räumung genutzt wird.

Ab heute wird man das Gebäude nur noch von 7.00-20.00 Uhr betreten können, nachdem man am Wachschutz vorbei gekommen ist.

Damit fallen weitere 40 Proberäume "Brandschutzbestimmungen" zum Opfer.
Letzmalig Zutritt, ohne Buchung von Einzelterminen vor Ort mit dem FACILITY MANAGER, nur mit der Security ist Sa, der 06.04.2019.
Für mich geht damit eine 10 Jährige Geschichte zuende.
Ich bin wütend und zutiefst enttäuscht.
Es war ein Platz der Freude, Entspannung und Kreativität.
My Mancave has gone !!!
Aber Dank Yuppies, Hipster und zugezogenem DRECKSPACK, fallen nun auch die letzten Inseln der Freiheit.

SOLLTEN IN DIESEM FORUM BASSISTEN SEIN, WELCHE IN DIESEM PROBERAUM KOMPLEX AKTIV WAREN, KÖNNT IHR GERNE MIT MIR IN KONTAKT TRETEN.

SELBIGES GILT AUCH FÜR PERSONEN, DIE MUSIKER KENNEN WELCHE IN DIESEM KOMPLEX PROBEN.

Die Sauerei ist, dass es keine schriftliche Kündiging gibt, sondern nur einen Aushang.

Unsere Sorge gilt allen, welche evtl. noch nichts von Ihrem Unglück wissen.

Es gibt 2-3 Räume in welchen ich noch nie jemanden habe Proben sehen. Solche selten genutzte Räume könnten jetzt ein echtes Problem bekommen.

Es gibt auch Räume mit Hauptmietern welche dort nicht mehr proben und 2-3 Bands in der "Untervermietung"

Am Wochenende wurde bereits fleissig ausgeräumt, weil sich keiner wirklich Hoffnungen macht, allerdings waren es vielleicht nur 30-40 % der Bands, die man kennt.

Der Drummer von SINWORKS sammelt bereits fleissig E-Mail Addressen, um über Möglichkeiten einer Sammelklage/ anderer Formen sich zu wehren zu informieren.

Ansonsten meldet euch gerne bei mir.
(Auch mit Hinweisen zu Proberäumen oder wie man evtl ohne Proberaum eine BAnd am Leben erhalten kann.)

Cheers
Andi
 

Rhino-

Purist
traurig...

habt Ihr einen gültigen Mietvertrag? Dann ab zum Rechtsanwalt, denn Kündigungsfristen müssen eingehalten werden.
Ansonsten Entschädigung und Nutzungsausfall einfordern.
 

Pepperbox

Well-Known Member
Bassix
ß11.842
Wollte jetzt eigentlich nicht weiter ausholen...
Richtig... Brandschutz ist Sache des Vermieters.
Es gibt Fristen, Vorlaufzeiten, ect.
Nach kurzer Rechtberatung kann man dagegen vorgehen, allerdings empfahl mein Anwalt mir alles auszuräumen, was mir lieb, teuer und nicht fest installiert ist.
Er geht auch davon aus, dass man uns den Zutritt durch Wechseln der Schlösser verwehrt.
Gerüchteweise laufen Gespräche mit dem Land Berlin wohl seit längerem. Kurzfristiger Wechsel des Vermieters vor 3 Monaten und das Drama ist perfekt.

Dreckspack=
Zugezogene Hippster, welche den ganzen Tag mit Mate-Tee und Bierflasche durch die Stadt ziehen und denen Papi die WG und den 500,00 Euro Proberaum bezahlt.
 

Rhino-

Purist
W........., allerdings empfahl mein Anwalt mir alles auszuräumen, was mir lieb, teuer und nicht fest installiert ist.
Er geht auch davon aus, dass man uns den Zutritt durch Wechseln der Schlösser verwehrt.
das kann ich absolut nachvollziehen.

Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, würde ich mir das aber trotzdem nicht gefallen lassen und die Sache einfach dem Anwalt übergeben. Kostet im schlimmsten Fall die SB.
 

Pepperbox

Well-Known Member
Bassix
ß11.842
habt Ihr einen gültigen Mietvertrag? Dann ab zum Rechtsanwalt, denn Kündigungsfristen müssen eingehalten werden.
Ansonsten Entschädigung und Nutzungsausfall einfordern.
Mietvertrag: JA
Kündigungsfristen : Bedingt; nicht bei Brandschutzmängeln. So wird man dass jammernde Musikerpack los.
Nutzungsausfall : Ja. Könnte sogar zu einer Sammelklage werden.
 
Dreckspack=
Zugezogene Hippster, welche den ganzen Tag mit Mate-Tee und Bierflasche durch die Stadt ziehen und denen Papi die WG und den 500,00 Euro Proberaum bezahlt.
Du hast aber schon mitbekommen, das Berlin die Hauptstadt ist?
Da ziehen halt Leute hin - wäre das nicht so, wäre Berlin schon völlig hinüber.

Die Verantwortung liegt hier bei der Politik, nicht beim Zugezogenen. Berlin hat halt viele landeseigene Immos fürn Appel und nen Ei an große Real Estate Firmen verkloppt und die machen natürlich fröhlich Gewinn ohne Ende, pushen Mieten mit der Keule Renovierung ins Unermeßliche und beuten ihre Mieter regelrecht aus.
Berlin ist was Wohnungsneubau angeht um 10000sende Wohnungen im Rückstand. Und das sind nicht Edelbuden für Hipster die fehlen, sondern Sozialwohnungen.
Ich kann die Wut verstehen und finde das auch alles scheisse - aber so bald Menschen als Dreckspack bezeichnet werden finde ich das schlicht widerlich.
Ich würde auch versuchen das juristisch zu klären, wobei der Vermieter eine komplette Rechtsabteilung hinter sich hat, die so einen Scheiss jeden Tag machen - die ziehen so Dinger wie Kaugummi bis man mürbe aufgibt.

Bestätigt mal wieder, dass Berlin auch nur ein Dorf ist. :D
Aber wirklich:rolleyes:.
Und ich rolle da gerne noch mal die Augen:rolleyes:, weil schon ein teil meines Herzens an der Stadt hängt - mein Vater ist jebürtiger Neuköllner:D
 
Oben