RISIKO? ... mit nur einem Bass zum Gig ... oder nie ohne Back-up?


TomW
TomW
Calling Card
Beiträge
7.054
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß214.961
In beinahe 30 Jahren musste ich 1x den Bass wechseln ... der Stingray hat nach dem Soundcheck und kurz vor Konzertbeginn plötzlich nicht mehr funktioniert - ich war mir in diesem Moment nicht sicher, ob's nur die Batterie, das Batteriefach oder die Klinkenbuchse ist ... deshalb habe ich lieber meinen Roadworn-Jazzy ausm Auto geholt (hat auch besser zur Blues-Combo gepasst ;-)) ....

Als Backup-Amp habe ich immer einen Aguilar TH 350 vorne im Gigbag drin - für den Fall der Fälle sicherlich keine aufwändige Maßnahme, finde ich ...
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
17.103
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß166.291
Wenns ernst ist und wir allein spielen hab ich als Ampbackup den Genz Benz stm 600 dabei.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.165
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß28.384
Ciao zäme,

meist habe ich aus Soundgründen mehr als einen Bass dabei, sollte mir z.B. am bundierten Bass eine Saite reissen (auch schon passiert, aber selten in den letzten 30+ Jahren), könnte ich das Set immer noch mit dem Fretless weiter zocken.

Bin ich mit ÖV unterwegs, nehme ich logischerweise fast immer nur einen Bass mit.

Meine Amps haben mich an Gigs noch nie im Stich gelassen, eher mal eines meiner Effektgeräte, was ja auch kein Problem ist -> bypassen und gut.

Kabel habe ich *immer* Reserve mit, da waren auch schon andere Bandmitglieder froh ;-)

Habe ich das Auto dabei, auch den Werkzeugkoffer mit Gaslötkolben, Zangen, Seitenschneider, Schraubendreher, Knarren- und Bitsatz, allerlei Kabel, Adapter, Universalnetzteil usw., liegt eh immer in der Karre.

Gruss
claudio
 
vb
vb
18jähriger Bassicer
Beiträge
588
Ort
DE
Bassix
ß13.721
Ich hab immer 2 Bässe dabei, weil ich soundmäßig im Set wechsele, z.B. mal Jazzy, mal Preci. Ich hab als Feigling einen kleinen Backup-Amp dabei.
Soviel zu mir.

Weil ich bei uns aber der Basser bin, der sowieso irgendwie immer zuständig für Elektrik / Mischen / Sound / Licht / Wetter und die politische Weltlage ist, habe ich immer die große
Wunderkiste mit allen Ersatzkabeln, Gaffa, Stromverteilern, Adaptern, Flaschenöffnern, Werkzeug, Abdeckplane, Rettungsinsel usw. dabei.

Ist so. Muss man akzeptieren.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.165
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß28.384
Ciao @vb oder auch Leidgenosse ;-)
wahrscheinlich bin ich doch wieder schuld
immer der Basser, solltest es doch langsam wissen.

habe ich immer die große
Wunderkiste mit allen Ersatzkabeln, Gaffa, Stromverteilern, Adaptern, Flaschenöffnern, Werkzeug, Abdeckplane, Rettungsinsel usw. dabei.
jo, mich lachen sie erst immer aus, wenn ich meine Koffer anschleppe, aber sie waren alle schon mal froh über mein Sammelsurium.

Gruss
claudio
 

klaus_major
klaus_major
Well-Known Member
Beiträge
1.648
Bassix
ß45.482
Mein Bass, ich besitze/besaß immer nur ein Instrument, sowie keiner meiner Amps sind mir je in über 40 Jahren ausgefallen.
 
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.902
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß167.514
Wenn ich bei einem Gig eine Karte bezahlt habe und der Bass fällt aus und er hat keinen Ersatzbass dabei, dann will ich mein Geld zurück oder ich schmeiße mit allem was ich gerade in der Hand habe (z.B.Bierdose) und ich treffe wahrscheinlich (war früher Basketballer :D).
Mal ernsthaft, es ist doch wirklich kein Akt einen 2.Bass , Ersatzkabel etc. mitzunehmen, das hat meiner Ansicht nach auch mit Respekt vor seinen Kollegen und Zuschauern zu tun.
 
Matthias
Matthias
mit ner straffen B-Saite lebt sichs leichter
Beiträge
255
Ort
Weimar
Bassix
ß11.455
Mal ernsthaft, es ist doch wirklich kein Akt einen 2.Bass , Ersatzkabel etc. mitzunehmen, das hat meiner Ansicht nach auch mit Respekt vor seinen Kollegen und Zuschauern zu tun.
kann man so sehen, ja.
für mich hat das hauptsächlich mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Habe bisher noch nie (in 10 Jahren) in einer Probe (sehr häufig und regelmäßig) oder einem Gig (l.eider nicht so häufig) einene Ausfall eines Basses zu verzeichnen gehabt. Weder bei aktiven Bässen noch bei passiven Bässen.
Nutze daher seit eins, zwei Jahren nur noch einen Bass, der ist dazu noch aktiv. weshalb ich einen Ersatzakku (geladen) zum Gig mitnehme.

Wenn ich bei einem Gig eine Karte bezahlt habe und der Bass fällt aus und er hat keinen Ersatzbass dabei, dann will ich mein Geld zurück oder ich schmeiße mit allem was ich gerade in der Hand habe (z.B.Bierdose) und ich treffe wahrscheinlich (war früher Basketballer :D).
ok, das kann ich nachvollziehen. in diesem Fall ist Vorsorge und Risikominimierung Pflicht.
 
kemm47
kemm47
Well-Known Member
Ich hole diesen Thread mal wieder aus der "Versenkung" - ich empfinde ihn nach wie vor als spannend und interessant ob der bislang gelesenen Äußerungen.
Wir hatten 2011 (erstmals) einen Gig in einer für uns damals unbekannten Location. Alles okay, bis wir zum Soundcheck kamen!
Die Gitarren (F Tele/Strat) unseres Leadgitarristen hatten einen fürchterlichen lauten Streu-Infekt und brummten laut. Er bekam das trotz aller Lösungsversuche absolut nicht in den Griff. (Für uns bis dahin unbekanntes) Problem: unmittelbar vor dem Lokal war die Straßenbahn mit 33 KH Oberleitung.
Nach vielen Versuchen gab er auf und fuhr zum Proberaum und holte seine GIBSON Paula mit Humbuckern. Nur mit dieser Klampfe bekam er die Einstreuungsprobleme halbwegs in den Griff, so dass wir den Gig durchziehen konnten.
Der R-Gitarrist hatte eine GODIN dabei und war damit gänzlich problembefreit.
ALSO: manchmal muss nicht ein technischer Defekt das Problem sein!
Hätte Gitarrero (wie bis dahin zumeist üblich) auch seine Dritt-/Viertklampfe dabei gehabt, hätten wir uns 2 1/2 Stunden Stress ersparen können.......
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.646
Ort
Mainschleife
Bassix
ß50.295
Mit der BigBand bin ich standardmäßig mit Kontrabass und EBass unterwegs. (jeweils einer ;-) )
Bei anderen Bands habe ich mal einen und auch mal zwei dabei.
Das kommt auch darauf an, wie viel Platz auf der Bühne herrscht.
Wenn es enger wird nehme ich nur einen Jazz Bass mit. Wenn Platz ist auch gerne zusätzlich noch nen Preci.
Einen Defekt am Bass hatte ich auch noch nicht während des Gigs.
Kabel habe ich immer ausreichend dabei. Amp immer einen.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.142
Bassix
ß144.464
Ich hatte noch nicht einen Gig, bei dem ein Schaden am Bass ein Backup erfordert hätte. Und auch keine einzige Probe, wenn ichs genau erinnere. Same mit Cello oder Posaune...
Aber ich gebe zu, ich finde einen passiv Switch an den aktiven Bässen beruhigend und das Argument noch einen anderen, z.B. Fretless mitzunehmen durchaus angenehm :D
Und ich wills natürlich keinesfalls beschreien, ein zweiter Bass hat alleine schon als Talisman gegen Bruch seine Berechtigung ;-)
 
  • Like
Reaktionen: fmm
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.537
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß40.328
Wir hatten 2011 (erstmals) einen Gig in einer für uns damals unbekannten Location. Alles okay, bis wir zum Soundcheck kamen!
Die Gitarren (F Tele/Strat) unseres Leadgitarristen hatten einen fürchterlichen lauten Streu-Infekt und brummten laut. Er bekam das trotz aller Lösungsversuche absolut nicht in den Griff. (Für uns bis dahin unbekanntes) Problem: unmittelbar vor dem Lokal war die Straßenbahn mit 33 KH Oberleitung.

Das hatten wir auch mal in einer location - nach langer Suche war es eine motorisierte (drehbare) Diskokugel in einem angrenzenden Raum, die irgendwas ins Netz zurückgab. Unser Gitarrist hatte fast Schweissausbrüche, denn alle Versuche an mehreren Instrumenten und
dem Amp ware gescheitert....
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
58.121
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß876.563
Mit den Jahren bin ich gelassener. Bevor ich das Haus verlasse habe ich den jeweiligen Bass kurz an den Amp gehängt und dann lief er auch den Abend über...
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Oben Unten