RISIKO? ... mit nur einem Bass zum Gig ... oder nie ohne Back-up?


K
KammerMusik
Member
Beiträge
50
Bassix
ß1.613
Alles Kindergeburtstag! Ich fahre sogar mit nem Ersatzauto zum Gig, falls da mal was schiefgeht:

Bildschirmfoto 2022-09-23 um 14.05.20.png

Im WoMo habe ich 2 4saiter, 2 5saiter, einen 4er und einen 5er fretless, dazu 2 Reserveamps und diverse Boxen. Die große Kabeltruhe nicht zu vergessen! Bei den FX-Boards bin ich gelassener: Das kleine reicht als Backup, falls das große Board mal in die Knie gehen sollte.
 
Sir Adrian Fish
Sir Adrian Fish
Well-Known Member
Beiträge
1.024
Ort
Hamburg
Bassix
ß182.557
Problem: unmittelbar vor dem Lokal war die Straßenbahn mit 33 KH Oberleitung.
nach langer Suche war es eine motorisierte (drehbare) Diskokugel in einem angrenzenden Raum, die irgendwas ins Netz zurückgab.

Mal davon ausgehend, dass es sich nicht um den ersten Gig in einer absolut neuen Location handelt, hätte derlei Probleme doch eigentlich auch dort vor Ort bekannt sein müssen, und hätten entsprechend kommuniziert werden können, oder bin ich da zu anspruchsvoll in meiner Denke... 🤔
 
AndreBas
AndreBas
Eddi Andreas
Beiträge
190
Ort
Kolumbien
Bassix
ß3.535
Ich habe ne Zeit lang einen Sänger begleitet, der gerne gewollt hätte, dass ich einen Ersatzbass mitnehme. Ich konnte keinen Koffer aufgeben, weil mein Freigepäck irgendwie mit dem sauschweren Keyboard verrechnet wurde, und so musste ich meinen Hauptbass als Handgepäck mit ins Flugzeug nehmen und in diesen Gigbag noch meine drei Unterhosen und eine Stimmgerät stopfen. Nachdem ich ihn gefragt habe, ob er für meinen Zweitbass ein Zusatzgepäckstück bezahlen würde, hatte sich das Thema erledigt 8D
 
Xestaro
Xestaro
Well-Known Member
Beiträge
793
Lösungen
1
Bassix
ß19.546
Keine ganz uninteressante Frage. Noch hab ich als Bassist keinen einzigen Gig gespielt (es werden jetzt aber die ersten gesucht). Damals als Gitarrist hatte ich immer eine Ersatz-Klampfe dabei, hauptsächlich aus Angst vor gerissenen Saiten, habe sie aber am Ende kein einziges Mal gebraucht.
Tatsächlich hab ich mal einen Lead-Gitarristen gesehen dem in 2 aufeinanderfolgenden Songs Saiten auf der Haupt- sowie der Backup-Gitarre gerissen sind (der hat die Dinger allerdings auch wirklich heftig malträtiert). Die Band musste dann soweit ich mich erinner einen Song früher abbrechen. Das schlimmste was ich selbst hatte war, dass mir am Vorabend ne Saite gerissen ist und mir die Ersatzsaiten ausgegangen waren sodass ich am nächsten Tag vor dem Gig wechseln und dauernd nach-stimmen musste.

Prinzipiell hätte ich gern zur Sicherheit ein Ersatz-Instrument in Reichweite, aktuell besitz ich aber schlichtweg keines da ich den Vorgänger meines Esh verkauft habe.
Es soll nun in absehbarer Zeit zusätzlich ein 4-Saiter kommen (der Esh ist ein 5-Saiter) was natürlich kein vollwertiges Backup wäre, in der Band aber notfalls funktionieren würde auch wenn es zumindest einen Song gibt der damit vielleicht ein bisschen seltsam klingen würde. Der Rest lässt sich eigentlich mit nur leichten anpassungen auch gut auf 4 Saiten spielen.

Mal sehen wie ich das in Zukunft so mache.

Was den restlichen Sound angeht bin ich besser abgesichert solange ich mir aussuchen kann ob ich mit dem Board in einen Amp oder direkt ins Pult spiele. Sogar falls das Board den Geist aufgeben sollte kann ich zur Not direkt in den Amp.
 

Oben Unten