Vorstellung: GUMA-Drive

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Bassix
ß94.710
Kontaktproblem im Sockel wäre jetzt mein erster Verdacht gewesen. Ist aber wohl auszuschließen mangels Sockel.
Dann würde ich noch am ehesten auf eine schlechte oder gebrochene Lötstelle tippen.
 

Der Michl

Richtig, das gehört so.
Bassix
ß7.160
Hallo Schalltechnik, hallo Elektronikexperten,

ich habe vor etwa einem Jahr einen GUMA Drive zusammengebaut und erfolgreich getestet/gespielt. Nachdem ich mein Pedalboard nun neu zusammengesetzt habe funktioniert der GUMA Drive leider nicht mehr. Die Ein/Aus-LED leuchtet. Drive & Levelpoti ändern aber nichts am Sound, genausowenig die beiden Schalter. Der Blendregler dient nun als negativer Volumeregler (bei 100% ist das Signal weg). Es wird also kein Zerrsound beigesteuert. Ich hab das Gerät aufgeschraubt und die Lötstellen kontrolliert. Dabei ist mir keine fehlerhafte Stelle aufgefallen. Mir ist klar dass eine Ferndiagnose schwierig ist, freue mich aber dennoch wenn jemand eine gute Idee hat wo der Fehler liegen könnte?

Vielen Dank & viele Grüße,
Max
Als Schuß ins Blaue, löt mal die SMD Bauteile nach. Bin kein Experte, aber die meisten Probleme bereiten diese Lötstellen.
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Dabei ist mir keine fehlerhafte Stelle aufgefallen. Mir ist klar dass eine Ferndiagnose schwierig ist, freue mich aber dennoch wenn jemand eine gute Idee hat wo der Fehler liegen könnte?
Wenn ein Bausatz nach langer Standzeit nicht mehr funktioniert - ohne dass eine Fehlbedienung stattgefunden hat-, spricht das eigentlich immer für eine Lötstelle, die nicht richtig gesetzt wurde und durch Oxidation den Kontakt verloren hat.

Falls du mehr Hilfe bei der Fehlersuche brauchst, schreibe mir bitte via https://schalltechnik04.de/de/kontakt eine Nachricht.
 

mg.music

Member
Bassix
ß666
Danke für eure Unterstützung soweit! Ich habe heute nochmal kontrolliert bzw. nachgelötet. Gerät funktioniert leider weiterhin nicht (mehr). Lazarus_04, ich melde mich per Nachricht bei dir.
 

Xestaro

Active Member
Bassix
ß5.479
Hallo zusammen!
Ich hatte mir vor einiger Zeit ein gebrauchtes GUMA Drive gekauft aber irgendwie will mir das Pedal nicht so recht gefallen.... Ich habe etwas Schwierigkeiten damit und frage mich langsam ob es nicht vielleicht irgendein technisches Problem hat.
Am auffälligsten finde ich den offenbar sehr niedrigen Ausgangspegel des Pedals. Tatsächlich muss ich den Level Regler bis Anschlag aufreißen um auch nur in die Nähe der Lautstärke des Clean-Sounds zu kommen. Das kann doch irgendwie nicht richtig sein, oder?
Kann mir jemand sagen woran das möglicherweise liegen könnte?
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß13.713
Tatsächlich muss ich den Level Regler bis Anschlag aufreißen um auch nur in die Nähe der Lautstärke des Clean-Sounds zu kommen. Das kann doch irgendwie nicht richtig sein, oder?
Nein, das ist nicht richtig.
Kann mir jemand sagen woran das möglicherweise liegen könnte?
Wie reagieren denn die anderen Regler? Wird das Signal lauter, wenn du Blend nach links drehst? Reagiert der Drive-Regler?

Ich hatte mal den Fall von sehr wenig Lautstärke und Verzerrung (der Level Regler wirkt ja nur auf die Zerre) bei meinem frischgebauten GUMA-Antique. Da war ein mangelhaft verlötetes Bein eines der SMD J-FETs dran schuld.
 

Xestaro

Active Member
Bassix
ß5.479
Nein, das ist nicht richtig.

Wie reagieren denn die anderen Regler? Wird das Signal lauter, wenn du Blend nach links drehst? Reagiert der Drive-Regler?

Ich hatte mal den Fall von sehr wenig Lautstärke und Verzerrung (der Level Regler wirkt ja nur auf die Zerre) bei meinem frischgebauten GUMA-Antique. Da war ein mangelhaft verlötetes Bein eines der SMD J-FETs dran schuld.
Ich kanns heute Abend nochmal genauer erforschen. Jetzt ausm Kopf:
Gain Regler funktioniert soweit ich beurteilen kann (habe natürlich keinen Vergleich wie viel oder wenig er richtigerweise zerren können sollte).
Die beiden Schalter lasse ich fast immer in Mittelstellung. Evtl gibt es auch hier ein Problem??
Wenn ich den Grunt-Schalter auf "Fat" schalte wird der Bass tatsächlich fetter, mir aber zu "boomy", schalte ich ihn auf "Raw" bekomme ich zwar gefühlt etwas mehr Mitten aber auch mehr Matsch.
Attack-Schalter auf "Cut" wirkt mir etwas "muffled", auf "Boost" dagegen zu kratzig/klirrig
Leider weiß ich nicht wie sie sich verhalten SOLLTEN.

Aktuell hatte ich das Pedal im Effektweg meines POD X3 Live hängen so dass dessen interner Kompressor vor dem Pedal sitzen konnte. Habe den Blend Regler am Pedal auf 100% gedreht und dann am Pod den Effekt zugemischt. Auch bei voll aufgedrehtem Level-Regler ist dabei das Signal vom Pedal so leise, dass der parallele clean-Sound es einfach überpowert und die Zerre nur noch nach Rauschen im Hintergrund klingt. Mische ich den Effekt 100% zu ist der Sound dann natürlich wesentlich leiser als ohne Pedal.

Auch als ich es bis vor einer Weile vor dem Eingang des POD sitzen hatte ist mir aufgefallen, dass ich den Level-Regler gar nicht erst von 100% wegzudrehen brauche. Von anderen Pedalen (ich habe noch ein Behringer BDI21 und ein Boss ODB-3) bin ich es eher anders gewohnt, daher wurde ich misstrauisch. Allgmein fehlt mir noch etwas Erfahrung in punkto Bass Soundeinstellungen aber ich arbeite dran.
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß13.713
Aktuell hatte ich das Pedal im Effektweg meines POD X3 Live hängen
Zum testen das Pedal mal allein vor den Amp hängen.
Auch als ich es bis vor einer Weile vor dem Eingang des POD sitzen hatte ist mir aufgefallen, dass ich den Level-Regler gar nicht erst von 100% wegzudrehen brauche.
Wie gesagt, das ist nicht normal.

Zum Vergleich mal meine Einstellung des GUMA-Drive (die etwa Unity-Gain ergibt): Drive 2Uhr, Level 12 Uhr, Blend 10Uhr, Raw, Flat
 

Xestaro

Active Member
Bassix
ß5.479
Zum testen das Pedal mal allein vor den Amp hängen.

Wie gesagt, das ist nicht normal.

Zum Vergleich mal meine Einstellung des GUMA-Drive (die etwa Unity-Gain ergibt): Drive 2Uhr, Level 12 Uhr, Blend 10Uhr, Raw, Flat
Klingt sinnvoll. Also wohl mal aufschrauben und gucken ob mir was auffällt? Lötkolben hab ich leider nur auf Arbeit zur Verfügung.

Der POD IST mein Amp ;-) Ich spiele zuhause nur über den POD direkt per Kopfhörer. Das einzige was ich zum laut machen daheim stehen habe ist ne alte 30W Kenrose Combo die nicht mehr so ganz zuverlässig ist. Im Proberaum wird der POD als Vorstufe in die Endstufe eines Amps und der in eine 8x10er Box eingestöpselt.
 

Xestaro

Active Member
Bassix
ß5.479
Habe es mal aufgeschraubt. Auf den ersten Blick ist der mittlere Pin des Fußschalters schonmal nicht allzu toll verlötet aber das scheint nicht das Problem zu sein. Ich werde das Pedal wohl kommende Woche mal mit auf Arbeit nehmen und es in der MIttagspause mal auseinandernehmen und mir genauer anschauen. Bei der Gelegenheit kann ich auch ein paar Lötstellen mal nachlöten falls mir welche auffallen.
 

Xestaro

Active Member
Bassix
ß5.479
Ok, ich habe heute mal gelötet. Der Schalter war nicht sauber verlötet, aber das dürfte nicht das Problem gewesen sein. Da mir auch nichts weiter aufgefallen ist habe ich einfach mal sämtliche ICs, Potis usw nachgelötet und wieder zusammengesetzt.
Hat sicher nicht geschadet aber.... ich bin mir inzwischen ehrlich gesagt nicht mehr so ganz sicher wieviel Problem eigentlich vorhanden war. Mir ist auch ein Fehler bei der Einstellung meines PODs aufgefallen und joa.... Der Level-Regler des GUMA ist immernoch höher aufgedreht als bei den anderen Pedalen aber ich muss sie nicht mehr auf Anschlag aufreißen um auf passende Lautstärke zu kommen :-)

Und was den Sound betrifft..... es klingt eigentlich wie vorher. Verwirrt hab ich mir nochmal zum Vergleich Tests des B3K auf Youtube angesehen und.... Ja, doch... genau so klingt mein GUMA.... ich bin mir nur noch nicht so ganz sicher wie sehr mir dieser Sound gefällt.
Nach etwas mehr Testerei komme ich zu dem Schluss: im Mix gefällt mir der Sound tatsächlich besser als Solo.... Welches meiner Drive-Pedale mir jetzt letztendlich am besten gefällt.... da bin ich mir noch nicht so 100%ig sicher. Aber immerhin: Mein GUMA ist auf jeden Fall verwendbar! Ich muss nur noch experimentieren was ich jetzt letztendlich dauerhaft verwenden will.

:-)
 
Oben Unten