Vorstellung: GUMA-Drive

lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Oder hilft da nur ein Noisegate? Es ist halt merklich lauter als das Rauschen der Röhrenamps der Gitarreros im jeweiligen Zerr-Kanal...

Ich fahre auch echt keine extremen Settings (außer vielleicht den Decade-Regler am Antique...)
Ein Noisegate bekämpft nur die Symtome. Eine noisefreies Netzteil lässt sie gar nicht erst entstehen.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Demnächst wird bei mir ein Guma-Drive frei, wenn ich mit dem "Obsidian 7" im HX-Stomp den Sound einigermassen hinbekomme...
Tja.. die Digitaltechnik zieht an mir auch nicht spurlos vorüber. Werde mein analoges Floorboard wohl komplett auflösen. Siehe Sig.
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Wie gesagt das Netzteil ist eigentlich bisher immer unproblematisch gewesen.
Nimm's mir übel, aber den Satz habe ich jetzt schon soo oft gehört und später war es dann doch das Netzteil. Die Effekttypen sind sehr empfindlich gegenüber Dreck vom Netzteil.

Kann es am boss tu3 liegen? Also dass ein gebuffertes Gerät vor den Gumas ist?
Eigentlich ist das den GUMAs egal. Dennoch kann es natürlich möglich sein - jedes Board ist anders - am Besten testet du es mal komplett ohne TU3.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
@MrTommyGrowls Ist wirklich ein reines Rauschen, was Du da hörst (etwa wie Tonbandrauschen, UKW Rauschen etc.) oder sind das Störgeräusche wie Brummen, Fiepen oder Sonstiges? Wenn Du zwei Gumas kaskadiert hast, ist da natürlich ein enormer Gain im Spiel. Irgendwann wird man bei High Gain immer Rauschen hören. Ich weiß auch, dass Guma Drive und Antique supersensibel auf Dreck in der Spannungsversorgung reagieren, was auch für die meisten Vintage-Effekte gilt. Ich habe mir damals dafür extra ein 8-Fach-Netzteil geholt. Ein simples Gator-Teil, nicht mal mit Potenzialtrennung, aber damit war absolut Ruhe. Ich habe auch zwei Zerren kaskadiert. Bei nicht ausreichend stabilisierten Netzteilen fängt man sich ein sattes Brummen ein, bei schlechten Schaltnetzteilen sind es zischende oder fiepende Geräusche.
Mit einem guten Netzteil dran möchte ich den Guma Drive sogar als sehr rauscharm bezeichnen. Bei Gain auf Max rauscht aber alles etwas, wenn da nicht gerade ein internes Gate drin ist. Kommt das Problem vielleicht schon vorher rein? (Single Coils, Kabel, schlechte Patchkabel?)
Der Boss hat ja keinen Tru-Bypass und die Bosspedale haben sich hier wirklich nicht mit Ruhm bekleckert, was Klangtreue angeht. Zum Guma Drive kann ich nur sagen, daß er vom Rauschen her im Highgain-Betrieb dem EBS Multidrive mindestens ebenbürtig ist... kei Vergleich zum Multicomp, der schon ein spürbares Grundrauschen produziert und auch keinen Tru-Bypass hat (meiner jedenfalls). Aber wie gesagt.. Mit Rauschen definiert ich wirklich Rauschen und nicht eine Ansammlung aller möglichen Brumm- und Störgeräusche.
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
hab experimentiert. einzige abhilfe hat gebracht, den guma einzeln ans truetone onespot zu hängen. boss vor weg hat keinen unterschied gemacht. das Geräusch ist eher so ein tiefes rauschen, als würdest du n mikrofon bei konstanter windstärke 12 vor die haustür halten :D

Dann werde ich wohl mal mein Fame DC Junior reklamieren, schade, bisher war ich echt zufrieden damit...
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Tja.. die Empfindlichkeit auf DC-Unsauberkeiten wurde 1:1 vom Original übernommen. Wer sich ein Darkglass-Pedal leisten kann, hat auch die Kohle für ein Top-Netzteil...
Obwohl.. das kleine Gator8, das ich habe, kostete mal so um die 50€ und ist super dafür geeignet. Dadurch dass die Verteilerbox und das Netzteil voneinander getrennt sind, kann man es auch fernab vom Board mit Strom versorgen. Ich habe es so umgebaut, dass man es mit einem normalen XLR-Kabel oder wie bei mir mit einem Multicore-Kabel verlängern kann. Ist demnächst wohl über, wenn ich das Floorboard auflöse.
Für den Mix mit digitalen Effektgeräten ist es aber nicht geeignet. Da würde ich immer was mit galvanisch getrennten Outs bevorzugen.
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß14.961
ich nutze ein Fame DC Junior. Jeder Guma hängt an einem eigenen Outpout,
Same here. Wobei ich eher das Gefühl habe, dass da was ans oszillieren kommt.
Ich hatte vom Powerplant Jr. aus "Gründen" auf den Fame Sprößling gewechselt und da ging der Spaß los. Kann es sein, dass das Schaltnetzteil vom Fame das PWM Signal mit ausgibt?
Wie auch immer, ich habe das "Problem" gelöst, indem ich den Antique an den Output vom Pitchblack gepinnt und an den freien Port einen Mini-Vong gehängt habe. ;-)

Falls das Phänomen sich mit einem neuen/anderen Fame DC beheben ließe, Tommy, wäre cool, wenn Du mal kurz Feedback (tschuldijung, kleiner Kalauer) geben köntest. Bässt thx in advance :bier:
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
Same here. Wobei ich eher das Gefühl habe, dass da was ans oszillieren kommt.
Ich hatte vom Powerplant Jr. aus "Gründen" auf den Fame Sprößling gewechselt und da ging der Spaß los. Kann es sein, dass das Schaltnetzteil vom Fame das PWM Signal mit ausgibt?
Wie auch immer, ich habe das "Problem" gelöst, indem ich den Antique an den Output vom Pitchblack gepinnt und an den freien Port einen Mini-Vong gehängt habe. ;-)

Falls das Phänomen sich mit einem neuen/anderen Fame DC beheben ließe, Tommy, wäre cool, wenn Du mal kurz Feedback (tschuldijung, kleiner Kalauer) geben köntest. Bässt thx in advance :bier:

ooooh guter ansatz, ich hänge den guma mal an den output vom boss tuner
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
Hat nichts geholfen, die Geräuschkulisse hat sich von einem Sturm artigen rauschen zu einem fiesen Brummen verändert, ich werfe jetzt das Fame runter und baue zurück auf Daisy chain und trutone 1spot wandwarze und ärgere mich dass ich das zuverlässige fame runter werfen muss 😅
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß14.961
Schade Schokolade. :-/

Nur der Vollständigkeit halber: Ganz stumm ist die Kombi auch nicht. Der Pitchblack ist da auch nicht unbedingt für Sauberkeit bekannt. Kann natürlich sein, dass der Boss noch unanständiger ist ... ;-)
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
ich hab jetzt mal alles mit Daisy Chain verbunden und teste so, dann bestelle ich mir ein Netzteil/stromverteiler mit externem Steckernetzteil zum test ob das besser ist. Ich berichte

WhatsApp Image 2020-10-30 at 14.39.38.jpeg
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Wie @Stratitis schon schrieb, die Divenhaftigkeit ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Vielleicht mach' ich mal ein Evo-Modell, welches die Schwächen beseitigt und dem Effekt meinen eigenen Stempel aufdrückt.

Bis dahin: Das HB ISO-2 Pro soll anständig und recht günstig sein.

Ich selbst nutze ein Palmer 8000er BatteryPack oder ein Cioks DC5 - wobei das Cioks durch die galvanische Trennung definitiv besser als das Palmer ist. Eine HB PP-Junior haben ich auch noch, aber die Teile würde ich heute nicht mehr empfehlen, weil der Hersteller inzwischen wohl massiv am Trafo spart. Sehr traurig, vom Prinzip her ein super Gerät - simple und gut.
 
MrTommyGrowls

MrTommyGrowls

Heavy Gear Rotation
soo, die Daisy Chain lösung ist jetzt ruhig. nur noch typisches leichtes "gain-surren" was der Decimator dann erfolgreich weg schneidet. kann so bleiben. später rüste ich dann halt noch mal netzteil auf, erst mal bleibt das board ja leider eh zu hause
 
lemBass

lemBass

Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß14.961
die Divenhaftigkeit ist nicht auf meinem Mist gewachsen
Das wissen wir natürlich. Aber ich hätte es dennoch ebenfalls erwähnen sollen. Entschuldige!

Ich muss meine obige Aussage darüber hinaus partiell revidieren: Bei mir ist es nicht Drive, sondern Antique, welches vom Fame gestört wird. :rolleyes:
kann so bleiben. später rüste ich dann halt noch mal netzteil auf
Ich "warte" noch auf den RTS und hoffe auf dessen DC-Out ... :kaffee:
 
Hicetea

Hicetea

Well-Known Member
Bassix
ß30.519
IMG_20210220_102930.jpg

IMG_20210220_174041.jpg

IMG_20210220_174004.jpg

IMG_20210220_174322.jpg


Samstag. Basteltag. Heute den Guma-Drive vorgenommen.
Als Belohnung habe ich gesehen, dass mir der Julian schon das nächste Paket per DHL angekündigt hat.
Ich habe mich bei diesem Guma für die Standartvariante mit 220pF Kondensator entschieden und der optionale 100nF steckt auch.
Laute Soundexperimente werde ich irgendwann mal machen. Zuhause über Kopfhörer funktioniert alles prima und macht definitiv Vorfreude auf den Proberaum!

Das erste mal JFETs anbringen war natürlich spannend aber hat gut geklappt. Zum Glück kommt das gleich zu Beginn wo man noch konzentriert ist.
Auch das Gehäuse sieht sehr edel aus. Die Löcher für die drei Potis musste ich aufbohren. Kann aber auch nur an der Farbe vom Gehäuse gelegen haben.
Von den kleinen Löchern neben den Potis bin ich nicht so Fan, vor allem weil die gelieferten Potis schon keine Nasen dafür hatten.
Gut, das Gehäuse ist vom Julian und das Kit vom Musikding. Das Gehäuse wurde standartmäßig damals mal so in größerer Auflage fürs Lager hergestellt worden sein und die Kits werden auch zusammengestellt mit Komponenten die gerade da sind. Find ich auch nicht schlimm. Möchte ich nur anmerken im Sinne der Vollständigkeit für die potenziellen Bastler.
Mein innerer Monk macht beim nächsten Öffnen den Footswitch natürlich noch gerade rein.
Achja, ich habe mich dann am Ende dafür entschieden dass alle Kabel die gleiche Farbe haben. Finde ich irgendwie edler. Die sind auch etwas dicker als die mitgelieferten vom Klaus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 

Oben Unten