Vorstellung: GUMA-Drive

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß72.363


Manch einer hat in meinem Bastel-Thread und im Thread zum Pumpernickel mitbekommen: Ich habe einen Clone eines seeehr bekannten finnischen Herstellers gemacht.

Der Schaltplan, stammt vom @Flobert, der ihn händisch getraced hat.:bier: Ich hab anschließend die Bugs gefixt, die Platine erstellt und feintuning betrieben.

Features:

  • Top-Mount Buchsen
  • True-Bypass (per Relais)
Regler:
  • Drive
  • Level
  • Blend
Schalter:
  • Grunt 3-stufig: RAW/THIN/FAT
  • Attack auch 3-stufig: Boost/Flat/Cut (auch wenn es auf den Bildern anders aussieht)

Bausatz:


Die Anleitung zum Bau des GUMA-Drives:
http://schalltechnik04.de/de/anleitungen/guma-drive/

Der GUMA-Drive Bausatz ist jetzt auch direkt bei mir verfügbar:

http://schalltechnik04.de/de/bausaetze


inkl fertiger Gehäuse:




Oder bei Musikding:
http://www.musikding.de/Guma-CMOS-Overdrive-Bausatz



Bilder:




Zur Testrunde:


Ich würde gerne wieder eine (oder mehrere) Testrunden machen, um zu erfahren, was ihr vom GUMA-Drive haltet. Wer mitmachen, möchte muss einfach hier im Thread Interesse daran anmelden.:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß74.917
Hallo Lazarus, wenn Du die SMD-JFETs schon auf der PCB vormontieren lassen willst, dann sollten eventuelle Gate-Widerstände dann ebenfalls in SMD mitbestückt werden, sonst ist das ganze Board sehr ESD-empfindlich.
Früher, als es noch BF245 in normaler Form gab, hatte ich die Bauteile bis kurz vor der Inbetriebnahme durch Umwickeln von Kupferlitze um die Beine kurzgeschlossen, damit beim Löten oder allg. Handling nix passiert. Die ESD-Empfindlichkeit dieser Teile ist schon recht hoch.
Bin echt schon gespannt auf das Kistchen! Das passt sicherlich gut neben mein Nobels ODR... ist ja vor allem eine völlig andere Welt .
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß72.363
Hallo Lazarus, wenn Du die SMD-JFETs schon auf der PCB vormontieren lassen willst, dann sollten eventuelle Gate-Widerstände dann ebenfalls in SMD mitbestückt werden, sonst ist das ganze Board sehr ESD-empfindlich.
Früher, als es noch BF245 in normaler Form gab, hatte ich die Bauteile bis kurz vor der Inbetriebnahme durch Umwickeln von Kupferlitze um die Beine kurzgeschlossen, damit beim Löten oder allg. Handling nix passiert. Die ESD-Empfindlichkeit dieser Teile ist schon recht hoch.
Bin echt schon gespannt auf das Kistchen! Das passt sicherlich gut neben mein Nobels ODR... ist ja vor allem eine völlig andere Welt .
Danke für den Tipp! :-) Werde ich beachten. :-)

Ich muss erst noch klären, in wieweit ich das ohne WEEE darf! In denke das sollte kein Problem sein, denn trotz vormontierter SMD-JFETs ist immer noch ein Menge Arbeit notwendig, um den Bausatz fertig zu stellen.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß74.917
Alternative wäre natürlich noch Kratzbrücken auf dem Board, die Gate und Source der FETs verbinden. Diese werden dann nach Vollendung der Lötarbeiten einfach durchgekratzt.
 
Oben