Vorstellung: PARANOIA - vollparametrischer 1-Band Equalizer


lemBass
lemBass
Alone in the dark, Where ' demons are torturing me
Bassix
ß18.720
Ich hab mir schon einen vom netten Kollegen @fretlenten "organisiert", das passt logistisch ganz gut bei uns...
das stümmt natürlitsch! dann grüß mal den kollegen (lange nicht gesehen...). :bier:

Da isser:

IMG_2432.jpg
echt pornöse optik! :D
 
OBTerrorist
OBTerrorist
New Member
Bassix
ß720
Hallo allerseits,
ich habe jetzt auch einen Paranoia zusammengebastelt. Dank der hervorragenden Anleitung und des guten Bausatzes klappte auch alles prima. Mein erstes Projekt überhaupt und das auch noch bleifrei :-) [Zum Protokoll: JBC Lötstation 325°C, Sn99.3%Cu0.7%]. Ganze zwei Tage dafür gebraucht. Hat Spaß gemacht, war aber auch anstrengend. Obwohl ich am Anfang viel zu lange mit dem Kolben dran gehangen bin, haben es alle Teile überlebt.
Nutzen tue ich ihn momentan im Effect-Loop des Hartke LH500, welches ich vor Kurzem gekauft habe. Hammer-Teil, der LH, aber das Grundrauschen war mir zu stark, selbst über die OBC112, die keinen Hochtöner hat. Dann durch Herumprobieren mit dem Paranoia festgestellt, dass man durch Zwischenschalten eines Pedals im Effect-Loop auch das Rauschen der Vorstufe reduzieren kann (Output-Regler zurückdrehen, Lautstärke am LH rauf).
Außerdem macht sich Paranoia an dieser Stelle auch ganz gut als EQ nach dem Tone-Stack. So ähnlich war auch der Hartke-Kilo mit seinem 10-Band Grafik-Equalizer aufgebaut, wie ich verstehe. Obwohl ich sagen muss, dass ich mit dem Hartke-Sound auch so super zufrieden bin - der Tone Stack klingt für meine Ohren sehr vollständig. Beim Terror Bass sind die Änderungen viel subtiler, finde ich.
Mir fehlt noch die (Höhr-)Erfahrung um Paranoia sinnvoll einzusetzen, weil man hier wirklich mit dem Ohr beurteilen muss. Aber ich habe festgestellt, dass man die Frequenzen besser raushört, wenn man sie boostet, als wenn man was wegnimmt - geht's euch auch so?
Paranoia2.jpg
 
f_luxus
f_luxus
Braucht Bassic Pause!
Bassix
ß21.430
Aber ich habe festgestellt, dass man die Frequenzen besser raushört, wenn man sie boostet, als wenn man was wegnimmt - geht's euch auch so?
Ganz normal. Notch Anwendung geht klassischerweise so:
-Q auf Minimum, Frequenzboost auf Maximum,
-durchsweepen bis Nerv/Koppelfrequenz kommt
-Frequenzboost in den Minusbereich drehen bis sich das Signal deutlich verbessert, Q etwas breiter drehen (klingt natürlicher).
 
OBTerrorist
OBTerrorist
New Member
Bassix
ß720
f_luxus, danke für den Tip! Werde es vielleicht bei der FMC114 EX HP brauchen, die in ein Paar Wochen da sein muss. Mit der OBC112 dröhnt eigentlich nichts. Bei dem 115-er Combo, den ich zuerst hatte war aber schon das Problem vorhanden.
 
f_luxus
f_luxus
Braucht Bassic Pause!
Bassix
ß21.430
f_luxus, danke für den Tip! Werde es vielleicht bei der FMC114 EX HP brauchen, die in ein Paar Wochen da sein muss. Mit der OBC112 dröhnt eigentlich nichts. Bei dem 115-er Combo, den ich zuerst hatte war aber schon das Problem vorhanden.
Die 114er wird nicht dröhnen. Hab noch nie eine dröhnende FMC gehört. Vielleicht mal (persönlicher Geschmack) zu basslastig bei den 15ern (kann man mit Vong super regeln) aber der Hupenbereich ist immer extrem kontrollierbar. Ich nutze den Paranoia aktuell als MidBoost. Am Kontrabass habe ich ihn aber schon als Notch gegen Rückkopplung bzw. eine fiese Höhenfrequenz beim Bogenspiel über Verstärker genutzt.
 
G
Gast5650
Guest
So ab heute bin ich auch ein Mid/Low Paranoiaeigner und frohgemut. :stolz::stolz:
Erste Tests zeigten folgendes:
- klappt sehr gut mit dem KB. Man kann definitiv gut und schnell die Feedback- und Drönfrequenz des jew. Raums abschneiden.
- auch bei vollem Boost sehr wenig Rauschen
- keine Einschaltknacks
- auch gut für alternative Sounds einsetzbar
- Globaler Boost.

Teste weiter. Gutes Teil. Wie gewohnt.:great::rock:
 

fretlenten
fretlenten
un...
Bassix
ß17.667
Moin,
ich hab meinen Verfolgungswahn von Julian zurück.
Ich vermute (!) er hat mit jedem Kondensator und Widerstand längere Einzelgespräche geführt. Eventuell hat er auch mit dem Fußschalter noch einen Fortbildungskurs zum Thema "Wie laut darf ich mich nachts um halb zwei in einer Mietwohnung verhalten" besucht. Online und coronakonform versteht sich von selbst. Dat Ding knackt nicht mehr, in keinster Weise! Großes Lob dafür! und noch viel mehr Dank, denn JETZT macht das Ding richtig Spaß!

Ich hab mal geschaut was damit so geht. :gruebel:
Also Wishbass rausgeholt mit einem Delano MM PU. Schöner runder fetter Sound.
Damit
IMGP1302_k.jpg bekommt man auch knorzige JB-ähnliche Sounds raus. Low End bleibt genug erhalten. Das Jeräät ist quasi wie ein guter Kompressor: Beim Einschalten ist es noch nicht so dramatisch, aber wenn du ihn wieder ausschaltest klingt es ein wenig shyce. Uuups, wo ist der Sound hin? wer hat den Teppich dahin gehängt? :igitt::crutch:

Geiles Teil!
Und die neuen Frontplatten aus Platine find ich auch klasse!

So, genug gelobt. :-)

Alsdenne
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß55.286
eigentlich braucht man nicht viel zum leben...aber nach dem allem (ist das deutsch? ok als polak darf ich das!)
...hier hast du mein Geld...schick mir das dingens!
leider wird der NE_04 weichen müssen...kein platz auf dem Board!....

so nun brauchts nurmehr einen Fuzz/Synth von Ihm...weil mit meinem derzeitigem "into the unknown" werd ich naja....nicht ganz warm....

:prost:
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß55.286
Behalt den NE04, der ist anders und berechtigt neben dem Paranoia....

wer ist "der Ungekannte"?
genau!
geniales teil....damit krieg ich zb "muse-supermassive" gut hin...(also nach meinem geschmack!) im mix im Proberaum...
aber ein wenig weniger ...naja...keine ahnung ...mein erster synth....schwurbeln im hintergrund wär schon fein!
hab alles probiert...aber wenn der deffinierter wär...WOOOAH :great:

zum NE_04 toll ...echt toll! mach am Warwick $$ eine gute figur!...
aber mein Korea Hammer mit EMGs und mein Dingwall ng2...haben schon Bässe ohne ende...und auch höhen...beim Warwick müsste ich beim Pre (was ich auch mache) aus der mitte mehr...viel mehr...rausfahren
und mit ein aus vergleich ...ja kuuul,....aber dann bleib ich doch meist bei aus....auch im mix... :O!

und ja hab schon länger nichts mehr gebruzelt...also das wird schon passen...oder ich muss mir ein größeres board bauen...(wäre eh nicht schlecht...da man die fehler vom ersten nicht mehr macht)
achso...schaut ca so aus...reihenfolgen etc sind nicht mehr so...
(aber es passt kaum was mehr drauf) :bad:
IMG20210302185039.jpg
 
lord-of-fire
lord-of-fire
tappt im dunkeln
aber ein wenig weniger ...naja...keine ahnung ...mein erster synth....schwurbeln im hintergrund wär schon fein!
hab alles probiert...aber wenn der deffinierter wär...WOOOAH
Ich kenn den Into the unknown nur vom Lesen und hab ihn bisher weder gebaut noch getestet. Aber ist der Mix Regler nicht eine Art Clean Blend?
Ansonsten kann ich den Boss SYB-5 empfehlen. Der hat ein Doppelpoti für Clean und Synth, so daß man beide Sounds nach Belieben mischen kann.
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Bassix
ß69.540
Sooo, mein kurzes Statement zu der Paranoia-Testrunde:

Die Low-Version hatte ich ja schon zu Hause.

Die High Variante fand ich aber auch sehr gut um mal sehr alten Saiten etwas Frische hinzuzufügen.

Sehr geil find ich halt, dass man das Frequenzband mit dem Q-Filter viel genauer ansteuern kann.
Gerade im Mittenbereich ist das ne super Sache und halt auch viel dezenter als der EQ am Amp.

Da lassen sich gerade mal extreme Eigenheiten von PU's die einem manchmal nicht so gefallen (in Kombi mit gewissem Amps) gezielt rausregeln.

Alles in allem ne feine Sache die Teile. Und total flexibel.

Die High Variante hab ich mir dann gleich mal aus den Kleinanzeigen geangelt. :D
 
F
ffetzer
Well-Known Member
Bassix
ß18.313
Applaus! Applaus! Applaus!

Nach unzähligen Wochen rumliegen, habe ich nun endlich an 2,5 Abenden den Paranoia zusammengebaut. Die Platinenbestückung war für mich problemlos machbar. Am Ende der Montagevorbereitung musste ich allerdings noch ganz schön schwitzen. Den Taster und die Potis festzulöten ist eine ganz schöne Frickelarbeit, da es doch relativ eng zur Sache geht. Das ein oder andere Bauteil habe ich mit dem Lötkolben gestriffen, aber wohl nur das Plastik erwischt, zumindest funktioniert der Paranoia problemlos. Die Anleitung an sich ist genial und auch für Lötanfängerinnen und -anfänger problemlos zu verfolgen.

Der Paranoia ist das zweite Gerät, dass ich selbst zusammengelötet habe, ich würde mich also durchaus als Anfänger bezeichnen. Trotzdem würde ich den Bausatz für Grobmotoriker(-Innen) und dicke Lötkolben nicht empfehlen, da es echt eng zur Sache geht.

Warum habe ich mir den Bausatz gekauft? Mein Bass ist für mein Empfinden extrem präsent im Tiefmittenbereich wodurch es gerade in kleinen Räumen und auch am Kopfhörer häufig verwaschen und undefiniert klingt. Bisher hatte ich die Mitten gepusht und die Bässe reduziert, dadurch klang es klarer, aber das Verwaschene blieb aber immernoch. Hinzu kam ein gewissen Dröhnen (an einer völlig überdimensionerter 2x12 von FMC im 40qm Raum). Mit dem Paranoia kann ich nun die Tiefmitten rausnehmen oder die Hochmitten direkt betonen, wodurch sich der Bass sowohl an der Box als auch am Kopfhörer deutlich definierter anhört und es eben genau nicht mehr dröhnt. Eine absolute Bereicherung!

Spannend fand ich auch den Effekt, der sich ergibt, wenn man mit hohem Gütefaktor und maximalem Cut oder Boost schnell durch den Frequenzbereich fährt...
 
Zuletzt bearbeitet:
M
MacTonbasstler
Active Member
Bassix
ß3.244
@lazarus_04

was hälts du davon ca. 4 stück Verfolgunsgwahn nebeneinander in EIN Gehäuse zu bauen ?
alles direkt per Draht verkabelt. Keine Einzelbuchsen, ausser dem ersten eingang.
dahinter dann noch ein Vong, oder nur der kleine HP. Auch gleich diret verdrahtet.
ein 2x2 setup wäre auch denkbar.
Hättest du dazu evtl. tipps für ein gehäuse ( 1x4 paranoia (+ Vong) , oder 2x2 )

Ob und wieviel sinn das macht weiss man erst wenn man es gemacht hat. soweit "meine" devise "in dem Fall".
Mir gings dabei eh eher ums "kerben schlagen", z.bsp. mit zwei der vier EQs.
Direkt untereinander verdrahten sollte ja problemlos gehen nehm ich an, oder ?

( für nach Schweiz bezahl ich keine DE Vat, oder ? )
 

Similar threads

lazarus_04
Antworten
2K
Aufrufe
121K
Mr.Mingus
Mr.Mingus
lazarus_04
Antworten
507
Aufrufe
56K
lazarus_04
lazarus_04
lazarus_04
Antworten
1K
Aufrufe
131K
lord-of-fire
lord-of-fire
 

Oben Unten