40+/50+ Bass Anfänger

Helimann

Helimann

New Member
Bassix
ß72
Hallo zusammen!
Ich bin 46 und habe vor kurzem mit Bass spielen angefangen. Musikalisch bin ich eh schon länger aktiv. Mit 6 Jahren Klavier, mit 10 Jahren Trompete und mit 12 bin ich dann zum Schlagzeug spielen gekommen. Klassisches Schlagwerk und Musikpädagogik Drums habe ich dann studiert.
Einen Bass habe ich immer wieder mal in die Hand genommen um ein bisschen dran rumzuzupfen.
Im Jänner 2020 hat mir dann eine langjährige Freundin ihren Fender Precision American Deluxe 5-Saiter von 2003 geborgt, da sie für ein paar Monate in Neu Dehli unterrichtet hat. Dann kam der Corona-Lockdown und somit hatte ich viel Zeit mich mit dem Teil zu beschäftigen.
Ich hatte Feuer gefangen und ein eigener Bass sollte ins Haus. Also beim Thomann einen Marcus Miller V3 Jazzbass bestellt. Dessen Lieferung hat sich verzögert, also storniert und auf einen lieferbaren V7 geändert. Das dieser dann über einen Monat unterwegs sein würde, wusste ich leider nicht. ;-) Anfang Juni war er dann endlich bei mir. Seitdem spielen ich jeden Tag mindestens eine Stunde, übe wie ein Verrückter und kann gar nicht genug davon bekommen. :-)

Das faszinierende ist für mich, dass spielerisch wirklich schnell was weiter geht. Es fühlt sich gut an und die jahrzehnte lange Praxis am Schlagzeug macht es, was koordination und timing betrifft, viel einfacher. Bis ich damit auf eine Bühne gehen will, dauert es aber noch. Aber ich habe schon viel Spaß beim jammen mit einem jungen Schlagzeuger.
Das ist er:
420775-d33dbcda3b447edab9841b6f93b24ada.jpg
 
W

WetPlate

New Member
Bassix
ß73
Moin aus dem Lüpi-Land!

Da entführe ich doch einfach mal diesen Faden ...

Bin zwar nicht (mehr) 40+/50+ aber blutiger Anfänger, immer wieder 27 , bereits 34 Mal.

Als Kind wollte ich so vieles, Guitarre oder Sünteseizer oder so ... alles Blödsinn, so meine Eltern. Musik war aber immer gegenwärtig bis heute, eher Radio/Platte als TV.

In der Schule war ich im Musik-Unterricht wohl zu doof, immer Kreide holen: Während die anderen Partituren lesen konnten, habe ich so recht früh gelernt, was Böhmische Dörfer sind. In Mathe und Musik war ich eben nur Deko ...

Irgendwann kaufte ich mir ein Bariton und gab wegen der o.g. Mängel irgendwann wieder auf. "Etwas" später ... also vor wenigen Jahren musste ich ein paar Monate auswärts arbeiten und wie schlägt man die Zeit tot?! Richtich, man füllt sie, mehr oder weniger sinnvoll. Da ich Bariton nicht noch einmal durfte (Netzthaut und Druck im Schädel und so), war die einzig mögliche Ausweichlösung ein Bass.
Angetan hatte es mir ein 4-saitiger Ibanez BTB ... aber, was soll ich sagen, es ist wie im Leben, 'ne schicke Optik hilft mittelfristig auch nicht weiter, das Scheitern war mal wieder vorprogrammiert. Ich bin nicht mal so weit gekommen, über mein mangelndes Taktgefühl zu klagen. Einfach für meine feingliedrigen IT-ler-Finger zu unhandlich/kraftaufwändig/grobschlächtig/...
Da ein hoher Prozentsatz meiner Kinder recht musikalisch ist, Geige die Mittlere, Guitarre der Älteste (leider Metall), Klavier der Kleine und ebenfalls Piano der Mittlere mit absolutem Gehör, hatte ich kürzlich im hiesigen Musik-Laden zu tun und da stand eine neuwertige Inzahlungnahme, die ich gestern dann auch mitnehmen durfte, nachdem sie noch einmal grundeingestellt war. Als der Inhaber auch noch ein wenig klimperte, war es um mich geschehen.
Und so bin ich nun Eigentümer und Besitzer eines Ibanez SRH505F. Noch aklimatisiert die Neue noch etwas, aber kein Vergleich zu meinem BTB was die aufzuwendende Kraft betrifft.

Wenn ich schon die nexten 61 Jahre lernen muss, mit welcher Hand zu zupfen ist, dann kann ich geich noch mal 30 drauflegen und 5 Saiten bundlos lernen.

So, fröhliches Werkeln für alle, mein Kleiner (13) hat angeboten, mir den Unterschied zwischen 4/4, 3/4 etc und dem Unterschied zwischen halben und ganzen Noten beizubringen ... "mit Kapiergarantie"
 
W

WetPlate

New Member
Bassix
ß73
Moin,

vielen Dank für das warme Willkommen ... habe hier nun ausreichend gestöbert um sagen zu können: recht angenehm hier.

Der Crashkurs meines Kleinen hat (vorerst) funktioniert, Zusammenhang kapiert.
 
 

Oben Unten